17|06|08

Hochschulmedizin in Ulm

Von: Petra Schultze

Struktur- und Entwicklungsplan schaut in die Zukunft

Struktur- und Entwicklungsplan - UK Ulm

Krankenversorgung, Forschung und Lehre – das sind die drei Säulen, die das Handeln des Universitätsklinikums Ulm und der Medizinischen Fakultät der Universität bestimmen. Die Hochschulmedizin Ulm will ihren Patienten die beste medizinische Versorgung bieten, in der Forschung neue Erkenntnisse gewinnen und sie den Patienten zu Gute kommen lassen. Gleichzeitig garantieren Klinikum und Fakultät die Ausbildung der nächsten Generationen von qualifizierten Ärzten, Wissenschaftlern und Assistenzpersonal.

 

Die Zukunft aktiv gestalten

Die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen verändern sich aber, neue medizinische Erkenntnisse fordern neue Strukturen, die Anforderungen an die Ärzte von morgen entwickeln sich weiter – wohin steuern Klinikum und Medizinische Fakultät? Wo liegen in Zukunft die Schwerpunkte? In welchen Bereichen kann die Patientenversorgung z. B. durch neue Zentren oder Kooperationen noch weiter verbessert werden? Mit welchen Forschungsthemen wollen wir die Entwicklungen in der Medizin zum Wohle der Menschen weiter vorantreiben? Wie können wir den medizinischen Nachwuchs noch stärker fördern?

 

Mit diesen Fragen haben sich Klinikums- und Fakultätsvorstände ausgiebig beschäftigt. Ihre Erkenntnisse und Zielsetzungen haben sie in einem gemeinsamen Struktur- und Entwicklungsplan im Bereich der Hochschulmedizin für die Jahre 2007 bis 2011 zusammengefasst. In diesem Bericht, den Sie unten herunterladen können, finden Sie ausführliche Informationen über die Zukunftsperspektiven der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums in Ulm.


Meldungen


20|10|17

Flott unterwegs mit neuem Logo

Neuer smart für die Hornhautbank


18|10|17

Wo gehörst du dazu?

Schülerinnen und Schüler der Hans-Lebrecht-Schule enthüllen ihre gemeinsam mit der Künstlerin Anna Sacher Santana konzipierte Skulptur „Dazugehören“


13|10|17

Kraft sammeln bei Krebs: Was kann ich für mich tun?

Patientinnen-Vorlesung für Betroffene, Angehörige und Interessierte

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit