05|03|13

Krankenversorgung nicht beeinträchtigt

Von: Petra Schultze

Streiks im öffentlichen Dienst betreffen das Klinikum kaum

Derzeit wird über die Tarifverträge der Landesbeschäftigten verhandelt. An den Warnstreiks beteiligen sich Beschäftigte, die über den Tarifvertrag der Länder angestellt sind. Das Klinikum  ist von diesen Streiks kaum betroffen, da seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenversorgung über andere Tarifverträge angestellt sind. Die Krankenversorgung ist daher nicht beeinträchtigt.

 

Die meisten Ärzte, die in der Krankenversorgung des Klinikums arbeiten, sind über den Tarifvertrag der Ärzte beschäftigt, über den derzeit nicht verhandelt wird. Pflegekräfte und weitere Berufsgruppen in medizinischen Funktionsbereichen und der Verwaltung sind in der Regel über den Tarifvertrag der Baden-Württembergischen Universitätsklinika beschäftigt und auch dieser wird derzeit nicht verhandelt.


Meldungen


25|04|17

Ulmer Virologe ist neuer Vorsitzender der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut

Der Virologe Prof. Dr. Thomas Mertens wurde zum neuen Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut gewählt


20|04|17

„Rudern gegen Krebs“ geht in die vierte Runde

Unterstützer und Sponsoren für die 4. Benefiz-Regatta auf der Donau gesucht


13|04|17

Den Genesungsprozess fördern

Schnell wieder gesund werden: Die Rehabilitationsklinik der Ulmer Sport- und Rehabilitationsmedizin (Foto: Universitätsklinikum Ulm)

Tag der offenen Tür der Rehabilitationsklinik der Ulmer Sport- und Rehabilitationsmedizin

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit