05|03|13

Krankenversorgung nicht beeinträchtigt

Von: Petra Schultze

Streiks im öffentlichen Dienst betreffen das Klinikum kaum

Derzeit wird über die Tarifverträge der Landesbeschäftigten verhandelt. An den Warnstreiks beteiligen sich Beschäftigte, die über den Tarifvertrag der Länder angestellt sind. Das Klinikum  ist von diesen Streiks kaum betroffen, da seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenversorgung über andere Tarifverträge angestellt sind. Die Krankenversorgung ist daher nicht beeinträchtigt.

 

Die meisten Ärzte, die in der Krankenversorgung des Klinikums arbeiten, sind über den Tarifvertrag der Ärzte beschäftigt, über den derzeit nicht verhandelt wird. Pflegekräfte und weitere Berufsgruppen in medizinischen Funktionsbereichen und der Verwaltung sind in der Regel über den Tarifvertrag der Baden-Württembergischen Universitätsklinika beschäftigt und auch dieser wird derzeit nicht verhandelt.


Suche

Meldungen


14|08|14

Neuer Mechanismus der Krebsentstehung

PD Dr. Sebastian Iben (rechts), Robin Assfalg und Omar Garcia Gonzalez (1.,2. v.l.)_Foto: Eberhardt/Uni Ulm

"Jungbrunnenenzym" kurbelt Ribosomenproduktion an


13|08|14

Gesundheitsminister Hermann Gröhe zur Zukunft der Universitätskliniken

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe_Foto: BMG_Stephan Klonk

"Ein wesentlicher Motor innovativer Spitzenmedizin"


25|07|14

Einmalig im deutschsprachigen Raum und ein Glücksfall für betroffene Eltern

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie bietet Spezialsprechstunde zu einem seltenen Gendefekt an

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit