05|03|13

Krankenversorgung nicht beeinträchtigt

Von: Petra Schultze

Streiks im öffentlichen Dienst betreffen das Klinikum kaum

Derzeit wird über die Tarifverträge der Landesbeschäftigten verhandelt. An den Warnstreiks beteiligen sich Beschäftigte, die über den Tarifvertrag der Länder angestellt sind. Das Klinikum  ist von diesen Streiks kaum betroffen, da seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenversorgung über andere Tarifverträge angestellt sind. Die Krankenversorgung ist daher nicht beeinträchtigt.

 

Die meisten Ärzte, die in der Krankenversorgung des Klinikums arbeiten, sind über den Tarifvertrag der Ärzte beschäftigt, über den derzeit nicht verhandelt wird. Pflegekräfte und weitere Berufsgruppen in medizinischen Funktionsbereichen und der Verwaltung sind in der Regel über den Tarifvertrag der Baden-Württembergischen Universitätsklinika beschäftigt und auch dieser wird derzeit nicht verhandelt.


Meldungen


03|05|16

Was tun bei verschluckten Gegenständen?

Prof. Dr. Alexander Meining_Foto: Universitätsklinikum Ulm

Neue europäische Leitlinie für die Bergung von verschluckten Gegenständen bei Erwachsenen


29|04|16

Ulmer Unfallchirurgen operieren schwer verletzten jungen Flüchtling aus Nigeria

Um Luther Erhirhie (links) kümmern sich Prof. Dr. Götz Röderer, Heike Natterer und Matthias Hambücher (sitzend); (Foto: Universitätsklinikum Ulm).

Ulmer Bürger geben Luther Erhirhie durch eine Spendensammlung die Chance, wieder normal zu laufen


29|04|16

Was brauchen todkranke Kinder für die Pflege zu Hause?

Eröffnungssymposium zum neuen Palliativdienst für Kinder PalliKJUR

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit