05|03|13

Krankenversorgung nicht beeinträchtigt

Von: Petra Schultze

Streiks im öffentlichen Dienst betreffen das Klinikum kaum

Derzeit wird über die Tarifverträge der Landesbeschäftigten verhandelt. An den Warnstreiks beteiligen sich Beschäftigte, die über den Tarifvertrag der Länder angestellt sind. Das Klinikum  ist von diesen Streiks kaum betroffen, da seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenversorgung über andere Tarifverträge angestellt sind. Die Krankenversorgung ist daher nicht beeinträchtigt.

 

Die meisten Ärzte, die in der Krankenversorgung des Klinikums arbeiten, sind über den Tarifvertrag der Ärzte beschäftigt, über den derzeit nicht verhandelt wird. Pflegekräfte und weitere Berufsgruppen in medizinischen Funktionsbereichen und der Verwaltung sind in der Regel über den Tarifvertrag der Baden-Württembergischen Universitätsklinika beschäftigt und auch dieser wird derzeit nicht verhandelt.


Meldungen


18|01|17

Freude schenken

Bei der Geschenkübergabe in der Kinderklinik: v.l. Gabi Zeimert-Geringer (Erzieherin in der Kinderklinik), Julitta Hohl (Stationsleitung Aufnahmestation), Herr Hans-Peter Weber (Personalleiter Galeria Kaufhof Ulm), Doris Lindhorst (Geschäftsleitung Galeria Kaufhof Ulm) und Prof. Dr. Helmut Hummler, Leitender Oberarzt und Leiter der Sektion Neonatologie und Geburtshilfe (Foto: Galeria Kaufhof Ulm)

Patienten der Kinderklinik freuten sich über Charity-Baum


13|01|17

Neue Therapiemöglichkeit für Patienten mit Morbus Waldenström

Erforscht neuen Therapieansätzen für Morbus Waldenström: Professor Buske (Foto: Universitätsklinikum Ulm).

Internationale Studie belegt Wirksamkeit


09|01|17

Mit „Datenbergen“ und 40 Millionen Euro gegen den Blutkrebs

Prof. Dr. Lars Bullinger_Foto: Uni Ulm/Eberhardt

Europäische Datenbank soll die Behandlung hämatologischer Erkrankungen verbessern

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit