12|01|18

Neue Zuordnung der ZSVA

Von: Nina Schnürer

OP-Besteck wird nun noch bedarfsgerechter aufbereitet

Reinigung des OP-Bestecks am Universitätsklinikum Ulm. (Quelle: Universitätsklinikum Ulm)

Seit dem 01. Januar ist die Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) dem zentralen OP-Management des Universitätsklinikums Ulm zugeordnet. Die Leitung übernimmt damit nun Professor Dr. Oliver Adolph (Leitung Stabsstelle OP-Management). Die neue Zuordnung verspricht kürzere Abstimmungsprozesse und damit eine verbesserte, bedarfsgerechtere Verfügbarkeit von Sterilgut und anderen  Medizinprodukten bei Operationen.

Um die Funktionsfähigkeit der Operationssäle, die unter anderem von einer leistungsfähigen ZSVA abhängt, weiter zu verbessern, sollen die aktuellen Kommunikationsprozesse weiter vereinfacht und nicht unbedingt benötigte Schnittstellen abgebaut werden. Die Organisation wird daher in Zukunft in einer Hand liegen. „Eines der Ziele der neuen Zuordnung ist, den Informationsfluss zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den OP-Sälen und denen in der ZSVA zu verbessern, beispielsweise damit OP-Besteck künftig noch bedarfsgerechter für anstehende Operationen zur Verfügung gestellt werden kann“, erklärt Prof. Adolph, der zusätzlich die Leitung der Funktionsdienste OP-Pflege und Anästhesiepflege innehat. „Die Unterbringung innerhalb des zentralen OP-Managements stellt so sicher, dass  Probleme bei der Abstimmung, Engpässe und Prozessbeeinträchtigungen während der Operationen vermieden werden können.“

Für die Mitarbeiter*innen der ZSVA, deren Aufgabe es ist, Medizinprodukte wie etwa OP-Besteck zu reinigen, zu desinfizieren, zu sortieren und zu sterilisieren, ändern sich weder Dienstaufgaben noch Arbeitsausführung. Die gleichbleibend hohe Qualität der ZSVA des Universitätsklinikums Ulm ist seit 2010 durch den TÜV Rheinland geprüft und erfüllt die entsprechenden DIN Normen.  

 

Bildunterschrift:

Sortierung des OP-Bestecks am Universitätsklinikum Ulm. (Quelle: Universitätsklinikum Ulm)


Meldungen


18|01|18

Neueste Erkenntnisse zu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Deutscher Pankreasclub tagt am Universitätsklinikum Ulm vom 25. - 27. Januar


16|01|18

Gestriges Gespräch zwischen AGU und ver.di zum Thema "Entlastung in der Pflege"

Arbeitgeberverband der Universitätsklinika und ver.di gehen vorläufig ohne Ergebnis auseinander


15|01|18

Für kleine Patienten im Einsatz

Frau Professorin Dr. Aurelia Peraud ist seit Januar Leiterin der Sektion Pädiatrische Neurochirurgie

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit