Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Ulm

Herzlich Willkommen am Universitätsklinikum Ulm

auf den Seiten für Journalistinnen und Journalisten

Sie haben Fragen zu unserem Klinikum?

Sie suchen einen Experten zu einem bestimmten Thema?

Sie möchten ein Interview verabreden?

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Recherchen und Anfragen.

Das Team

Bild vom Abteilungsleiter
Brief-Symbol

Petra Schultze (Leitung)
Albert-Einstein-Allee 29
D-89081 Ulm

E-Mail: petra.schultze[at]uniklinik-ulm.de
Tel.: 0731-500 43025
Fax: 0731-500 43026

 
Bild vom Abteilungsleiter
Brief-Symbol

Jörg Portius
Albert-Einstein-Allee 29
D-89081 Ulm

E-Mail: joerg.portius[at]uniklinik-ulm.de
Tel.: 0731 - 500 43043
Fax: 0731 - 500 43026

 
Bild vom Abteilungsleiter
Brief-Symbol

Heiko Grandel (Fotograf)
Albert-Einstein-Allee 29
D-89081 Ulm

E-Mail: heiko.grandel[at]uniklinik-ulm.de
Tel.: 0731 500-43047
Fax: 0731 500-43026

 

Suche

Presse-

Informationen


24|04|14

„Dem Spürsinn auf der Spur“

Vortrag zum Thema Polyneuropathie am 7. Mai ab 14:00 Uhr in Laupheim / Der Eintritt ist frei


22|04|14

Heilung und Heil sind zwei Dinge

Pfarrer Andreas Meyer_Universitätsklinikum Ulm

Andreas Meyer ist neuer katholischer Klinikpfarrer am Universitätsklinikum Ulm


15|04|14

ZNL feiert 10-jähriges Jubiläum

Einladung für Journalisten zum Symposium am 28. April


09|04|14

„Das Gehirn lernt immer, und es tut nichts lieber“

Ulmer Wissenschaftler zeigen in einem Film, wie das menschliche Gehirn Informationen verarbeitet und geben praktische Tipps für das Lernen


02|04|14

Fünf Jahre Palliativstation: Einladung für Journalisten

Palliativstation der Klinik für Innere Medizin III feiert am 9. April ab 15:30 Uhr fünfjähriges Bestehen


28|03|14

"Psychosomatik zum Ausprobieren"

Musiktherapie_Universitätsklinikum Ulm

Tag der offenen Tür in der Klinik für Psychosomatische Medizin zum Psychotherapie


21|03|14

Wenn die Krankheit auf die Psyche schlägt

Foto: Universitätsklinikum Ulm

Wissenschaftler des Ulmer Universitätsklinikums erforschen den Zusammenhang von Diabetes mellitus und Depressionen bei Kindern und Jugendlichen

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit