Kunsttherapie

Künstlerische Betätigung wie z. B. das Malen kann helfen, die eigene Kraft und Kreativität wieder zu entdecken, das Selbstbewusstsein zu stärken und Entspannung zu finden. Gerade bei schweren Krankheiten kann dies eine wertvolle Unterstützung des Heilungsprozesses sein. Als Teil einer Gesamttherapie bieten viele Kliniken ihren Patienten gezielt und individuell Co-Therapien an. Zusätzlich gibt es offene Angebote einer Kunsttherapie, zu denen Patienten kommen können.

 

Weshalb Kunsttherapie?

SchwereErkrankungen stellen für die Patientinnen und Patienten nicht nur eine körperliche, sondern auch eine extreme psychosoziale Belastung dar. Kunsttherapie kann ein Weg sein, für eine gewisse Zeit Abstand zu bekommen, Kraft zu schöpfen, um eine schwere Situation besser durchzustehen. Häufig führt ja eine angstbesetzte Diagnose in lähmende Erstarrung und Sprachlosigkeit. Über das Malen kann sich ein Ventil öffnen, können Gefühle wie Ängste, Mutlosigkeit, Bitterkeit, Niedergeschlagenheit, aber auch Hoffnung und Freude nonverbal ihren Ausdruck finden.


Die gemeinsamen Stunden beim Malen bieten auch Raum für gegenseitiges Kennenlernen und Austausch. Das Team der Kunsttherapie ermutigt die Patientinnen und Patienten, sich auf die heilsame Kraft der
eigenen Kreativität einzulassen, sie für sich zu entdecken und zu nutzen. Kunsttherapie kann auch bedeuten, für eine gewisse Zeit Entspannung zu finden, sich besser zu fühlen oder seine Gedanken neu zu ordnen.

Für die Kunsttherapie stehen vor allem Aquarell- und Acrylfarben, Kreiden, Stifte, Papier, Leinwände zur Verfügung. Vorkenntnisse und Talent sind absolut nicht erforderlich, auch liegt es der Kunsttherapie fern, die entstandenen Werke zu bewerten. Bildbesprechungen finden im onkologischen Bereich nur auf ausdrücklichen Wunsch der Patienten statt.

 

Wenn Sie das kunsttherapeutische Angebot nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an die Pflegekräfte auf Ihrer Station.

 


Michelsberg

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Täglich am Vormittag, von Dienstag bis Donnerstag bis 15 Uhr

vor der Station 3

Ansprechpartnerin ist Diplom Kunsttherapeutin Sabine Hartmann.

 

Der Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder e.V. bietet ebenfalls Kunsttherapie an:

jeden Dienstag ganztägig

auf der Station 7 und der Station 6

Ansprechpartnerin ist die klinische Kunsttherapeutin Anna Eiswirth.

 

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Auskunft zum ambulanten Kunsttherapieangebot geben die Pflegekräfte auf Ihrer Station.

Ansprechpartnerin ist Diplom Kunsttherapeutin Brigitte Hirlinger.

 

Oberer Eselsberg

Klinik für Innere Medizin III

Stationen 4a/b und c/d als offenes Angebot

Dienstag und Donnerstag von 14:30 bis 16:00 Uhr

im Aufenthaltsraum der Staion 4c/d

und bei Bedarf Einzeltherapie

 

Palliativstation

Hier gibt es jeden Dienstag und Donnerstag ein Angebot. Nach Bedarf und auf Wunsch der Patienten findet die Kunsttherapie im Zimmer oder am Krankenbett  statt.

Ansprechpartnerinnen sind Diplom Kunsttherapeutinnen Brigitte Hirlinger und Karin Blaul.


Klinik für Dermatologie und Allergologie

Montag von 14:30 bis 16:00 Uhr

Mittwoch von 15:00 bis 16:30 Uhr

Ansprechpartnerin ist Diplom Kunsttherapeutin Brigitte Hirlinger.

Weitere Informationen

 

Die Mitarbeiterinnen der Kunsttherapie

 

 

gepunktete blaue Linie 1000px breit