Deutsch | English 

Anforderungsscheine für Laboruntersuchungen

Molekulargenetische und zytogenetische Leistungen müssen lt. KBV (vom 01.07.2010) über einen Laborüberweisungsschein (Formblatt Nr. 10) abgerechnet werden. Bitte beachten Sie unbedingt die 41. Änderungsvereinbarung der KBV über die Verwendung von Vordrucken vom 01.08.2016! Hier als pdf-Download.
Gebührenordnungspositionen der EBM Kapitel 11.4. und 19.4 werden NICHT der fachärztlichen Grundversorgung zugerechnet. Sie führen zum Ausschluss der Berechnungsfähigkeit der Pauschale für die fachärztliche Grundversorgung.
Die bisher praktizierte Mitteilung der Kennnummer 32010 ist daher seit dem 1.7.2016 nicht mehr erforderlich.

 

Seit dem 01.02. 2010 gilt in Deutschland das Gendiagnostikgesetz (GenDG). Genetische Untersuchungen bedürfen laut GenDG einer ausführlichen Aufklärung des Patienten sowie die schriftliche Einwilligung des Patienten oder deren gesetzlicher Vertreter. Darüber hinaus fordert das GenDG vor einer pränatalen und prädiktiven genetischen Diagnostik eine genetische Beratung.

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass es uns nicht mehr möglich ist, Ihre Aufträge bei nicht vorliegender Einverständniserklärung und Erklärung zum Verbleib des restlichen Materials auszuführen.

According to the German Law (Gendiagnostikgesetz) genetic testing can only be performed with the patient's informed consent. Please use the form "Informed Consent to Perform Genetic Testing" to fulfill these requirements.

gepunktete blaue Linie 1000px breit