Deutsch | English 

Beruf und Familie vereinbaren

 

Rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Ulm sind Eltern, viele haben pflegebedürftige Angehörige. Sie wollen im Beruf motiviert und leistungsfähig, im Familienleben verantwortungsbewusst und entspannt sein - eine besondere Herausforderung im 24-h-Betrieb eines Krankenhauses. Damit das besser gelingt, nimmt das Universitätsklinikum Ulm am "audit berufundfamilie" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung teil, das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers steht. Als erstes Universitätsklinkum in Baden-Württemberg hat das Ulmer Klinikum im Juni 2008 das Zertifikat erhalten.

 

In mehreren Workshops haben im Frühjahr 2011 Beschäftigte der unterschiedlichen Berufsgruppen und aus verschiedenen Einrichtungen des Universitätsklinikums die 2008 festgelegten Ziele und Maßnahmen überprüft und neue Ziele und Maßnahmen für die kommenden Jahre für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie erarbeitet, der Vorstand hat das Zieldokument beschlossen.Die Workshops wurden von einer Auditorin begleitet, sämtliche Dokumente wurden von der berufundfamilie gGmbH intensiv geprüft und das Zertifikat wurde bestätigt.

Familienbewusste Unternehmenskultur

„Wir möchten eine familienbewusste Unternehmenskultur aufbauen und den Beschäftigten ein motivierendes Umfeld bieten“, erklärt der Kaufmännische Direktor, Rainer Schoppik. Ein weiteres Ziel nennt Pflegedirektorin Anna Maria Eisenschink: „Wir wollen für hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber sein.“ Mit dem Neubau der Kinderkrippe 2008 und des Kindergartens 2011 am Oberen Eselsberg, der Einführung von Telearbeit und vielen weiteren Maßnahmen sind wichtige Schritte bereits getan, bis zur nächsten Re-Auditierung 2014 stehen aber auch noch viele Themen auf der Agenda - vom vergrößerten Informationsangebot, über weitere Hilfsangebote bis hin zum Ausbau der Kinderbetreuung.

Suche

Beruf & Familie

Zertifikat seit 2008

Meldungen


23|10|14

Flexible OP-Technik folgt menschlicher Anatomie

Flex(R)System_Quelle: Medrobotics (R) TM

Weltweit erste flexible Operations-Endoskopieeinheit eröffnet mehr Chancen für minimal-invasive Operationen im Kopf-Hals-Bereich


21|10|14

Württembergischer Krebspreis

BW Krebspreis_Foto privat

HNO-Facharzt und Medizinstudentin aus Ulm ausgezeichnet


21|10|14

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zur Universitätsmedizin

Theresia Bauer_VUD

"Es sind enorme Investitionen nötig"

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit