Ein paar Worte im Voraus ...

Krankheiten und Operationen haben in unserem täglichen Leben oftmals eine große Bedeutung. Damit sind häufig Ängste wegen möglicher Komplikationen verbunden. Beruhigende Gespräche können die Ängste meist nur lindern, aber nicht vollständig nehmen. Eine der am häufigsten von Patienten geäußerte Furcht ist das "Nichtwiederaufwachen" aus einer Narkose. Diese Sorge ist heutzutage jedoch unbegründet. Durch erfahrene Ärzte und Pflegekräfte werden die Risiken und Komplikationen so gering wie möglich gehalten. Ständige Fort- und Weiterbildungen des Personals sichern eine hohe Qualität in der Patientenversorgung. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige gängige Anästhesieverfahren vorstellen.

Personelle Struktur

Die nachfolgenden Narkoseverfahren werden durch speziell ausgebildete Anästhesisten durchgeführt. Im Rahmen der 5-jährigen Ausbildung zum Facharzt werden die Anästhesisten ständig von Oberärzten begleitet, um eine bestmögliche Qualität und Sicherheit gegenüber dem Patienten zu gewährleisten. Unterstützt werden sie von speziell qualifizierten Krankenschwestern und -pflegern, die eine zweijährige Fachweiterbildung in der Anästhesie und Intensivmedizin absolviert haben.
Jeder Patient der eine Narkose erhält, wird von einem Anästhesisten und einer Pflegekraft betreut.

gepunktete blaue Linie 1000px breit