Das AZVT stellt sich vor

 

Das AZVT wurde im Jahre 2009 auf der Basis des am 1. Januar 1999 in Kraft getretenen Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) von Mitarbeitern der Universitätsklinik Ulm gegründet. Der Schwerpunkt des AZVT liegt in der Psychotherapie von Kindern, Jugendlichen und Familien. Seit 2001 werden in der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm bereits Ärzte zu Fachärzten für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie weitergebildet. Darüber hinaus hat sich die Klinik seitdem an der Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Rahmen der Praktischen Tätigkeit beteiligt.

Das AZVT bietet eine moderne psychotherapeutische Ausbildung mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt, die zu dem Beruf des staatlich approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) führt. Die Ausbildung richtet sich an Psychologen, Pädagogen und Sozialpädagogen. Der Schwerpunkt der Ausbildungsstätte liegt in der Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen. Die Ausbildung erfolgt integriert aus einer Hand und wird in enger Verzahnung mit dem Klinikbetrieb und mit den Aktivitäten der Sektion Psychotherapieforschung durchgeführt. Auf diese Weise erhalten Ausbildungsteilnehmer/innen eine am neuesten Stand des Fachgebiets orientierte Therapieausbildung.

 

   

   

      

Aufgaben des AZVT

  • Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Hinsichtlich der Ausbildung der Psychologen, Pädagogen und Sozialpädagogen orientiert sich die Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Instituts am Psychotherapeutengesetz (PsychThG) und der darauf basierenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh-APrV). Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Ausbildung erhalten die Teilnehmer eine „Bescheinigung über die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen“. Mit dieser Bescheinigung können sie sich gemäß KJPsychTh-APrV um die Zulassung zur staatlichen Prüfung und die Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut bewerben.

  • Fortbildung für Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten und für psychotherapeutisch tätige Ärzte

Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Ärzte sind verpflichtet, sich kontinuierlich fortzubilden und diese Fortbildungen gegenüber den Psychotherapeutenkammern bzw. den Ärztekammern gegenüber nachzuweisen. Das AZVT bietet kontinuierlich Fortbildungsveranstaltungen an, die von der Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg und Landesärztekammer Baden-Württemberg zertifiziert sind.

Ziele des AZVT

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen
  • Enge Verbindung zwischen wissenschaftlicher Forschung und Praxis
  • Zusammenarbeit mit komplementären Versorgungsbereichen (z.B. Kinder- und Jugendhilfe)
  • Orientierung am modernen Konzept einer evidenzbasierten Psychotherapie, Offenheit für Neuentwicklungen bei gleichzeitiger Verankerung in der psychotherapeutischen Tradition
  • Transparenz und Qualitätssicherung der Ausbildung

Organisationsstruktur

 

 

Zur Leitung des AZVT gehören:

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Lutz Goldbeck

Psychologischer Psychotherapeut

Kinder- und  Jugendlichenpsychotherapeut

(Leiter der Sektion Psychotherapieforschung/Ausbildungszentrum für Verhaltenstherapie)

Verantwortlichkeitsbereich:

  • Rahmenorganisation/Konzeption
  • Mitglied im Ausbildungsausschusses des AZVT
  • Vertretung gegenüber Klinikvorstand

 

Prof. Dr. Jörg M. Fegert

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und – psychotherapie,

Facharzt für Psychotherapeutische Medizin 

(Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und  Jugendpsychiatrie/Psychotherapie)

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  •  Rahmenorganisation/Konzeption
  • Ärztliche Weiterbildung am AZVT
  • Mitglied im Ausbildungsausschusses des AZVT
  • Vertretung gegenüber Klinikvorstand
Dr. phil. Dorothee Bernheim
Psychologische Psychotherapeutin (VT)
(Geschäftsleitung mit Ambulanzleitung Ausbildungszentrum für Verhaltenstherapie)

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  •  Koordination der Ausbildung und laufenden Geschäftsangelegenheiten am AZVT
  • Koordination der Ausbildungsambulanz am AZVT
  • Mitglied im Ausbildungsausschuss des AZVT
  • Vernetzung mit internen und externen Kooperationseinrichtungen

 

Dr. Dipl.-Psych.  Judith Nestler,

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  • Mitglied im Ausbildungsausschuss des AZVT
  • Koordination der Praktischen Tätigkeit an der KJP Ulm
  • Vernetzung mit internen und externen Kooperationseinrichtungen


Dr. Dipl.-Psych. Miriam Rassenhofer

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  •   Koordination der Praktischen Tätigkeit an der KJP Ulm
 

MSc.-Psych. Joana Straub

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

  

Verantwortlichkeitsbereich:

  •  Koordination der Praktischen Tätigkeit an der KJP Ulm
 

VAe Heike Hoppe

Ambulanzsekretariat

  

Verantwortlichkeitsbereich:

  •  Koordination des Ambulanzsekretariats und Terminabstimmung des AZVT
  • Kommunikation mit Patienten und  Auszubildenden in der Praktischen Tätigkeit
 

Bürokfr. Marion Steiner

Geschäftsstelle AVZT

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  • Koordination der Geschäftsstelle und laufender Geschäftsangelegenheiten
  • Kommunikation mit Auszubildenden und Kooperationspartnern
  •  

 

BBA Matthias Bantle

 

Verantwortlichkeitsbereich:

  • Finanzielle Verwaltung

 

 

 

Verantwortlich für die Konzeptualisierung und Durchführung der Aus- und Fortbildung im AZVT und verantwortlicher Ansprechpartner für alle Fragen der Aus- und Weiterbildung ist im Auftrage des Klinikumsvorstandes der Universitätsklinik Ulm der Leiter des Ausbildungsausschusses (Ausbildungsleitung):

 

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Lutz Goldbeck,

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Psychologischer Psychotherapeut

AZVT - Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V.

Universitätsklinik Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm

Krankenhausweg 3

D- 89075 Ulm

 

Dem Ausbildungsausschuss gehören neben dem Ausbildungsleiter weitere Mitglieder des Lehrkörpers sowie ein Vertreter der Ausbildungsteilnehmer an.

 

Alle anfallenden Geschäfte werden durch die Geschäftsstelle des AZVT abgewickelt; hier können Sie auch weiterführende Informationen zur Ausbildung im AZVT erhalten:

 

AZVT-Geschäftsstelle

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm

Steinhövelstr. 1

D- 89075 Ulm

Tel.:     0731/500-61768

Fax:     0731/500-61662

AZVT.kjp[at]uniklinik-ulm.de

 

 

 

 

 

 

Psychotherapeutische Ambulanzen und Klinik

Durch die Zuordnung des AZVT zur Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie der Universitätsklinik Ulm können die universitären und klinischen Möglichkeiten des Zentrums für die Verhaltenstherapie-Ausbildung genutzt werden.

In der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychiatrie stehen folgende Behandlungseinrichtungen für die Verhaltenstherapie-Ausbildung zur Verfügung:

  • Kinderstation: Psychiatrisch-psychotherapeutische Station mit verhaltens­thera­peutischem Schwerpunkt (Altersbereich bis 14 Jahre; 12 Betten)
  • Jugendstation I: Psychiatrische Station mit Akutbehandlungsmöglichkeit (Altersbereich 14-18 Jahre; 8 Betten)
  • Jugendstation II: Psychiatrisch-psychotherapeutische Station mit (Altersbereich 12-18 Jahre; 11 Betten)

  •  Kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik mit 10 Behandlungsplätzen

  • Kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik/Nachtklinik mit 3 Behandlungsplätzen einschl. einer Mutter-Kind-Einheit




  • Institutsambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie. In der Institutsambulanz werden vorwiegend Patienten mit chronisch und komplexen psychischen Erkrankungen betreut



  • Hochschulambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Psychotherapie-Ambulanz des AZVT (Flyer)
  • Spezialambulanz "Trauma" (Flyer)

Die Ausbildungsambulanz (Psychotherapie-Ambulanz) ist räumlich mit der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm verknüpft und kooperiert eng mit den dort für die Patientenbehandlung vorhandenen klinischen Organisationseinheiten (Stationen, Tageskliniken, sozialpsychiatrische Institutsambulanz, Hochschulambulanz).

Nach dem erfolgreichen Ablegen der Zwischenprüfung können die Ausbildungsteilnehmer in der Psychotherapie-Ambulanz Ausbildungstherapien unter Supervision durchführen. Diese Ausbildungstherapien werden durch Abrechnung der Einzelleistungen finanziert. Nach Abzug der Verwaltungskosten erhalten die Ausbildungskandidaten eine leistungsbezogene Vergütung für die von ihnen erbrachten Leistungen (Anteil am Erlös für die psychotherapeutischen Behandlungen). Hierdurch ist es möglich, den Gesamtaufwand für die Ausbildung kostengünstig zu gestalten.

 

Eine zentrale Zielsetzung des AZVT besteht darin, in der Ausbildungsambulanz eine besonders hohe Qualität der durchgeführten Behandlungen sicherzustellen. Dies wird durch mehrere Faktoren gewährleistet: Die Ausbildungstherapien orientieren sich bezüglich der diagnostischen und therapeutischen Verfahren an hohen Standards; die Ausbildungstherapeuten können in der Ambulanz auf hierfür notwendige diagnostischen Verfahren und Behandlungsmanuale zurückgreifen. Die Ausbildungsteilnehmer werden bei den Therapien durch kontinuierliche Anleitung und Supervision unterstützt. Ein „Supervisor vom Dienst“ ist in der Regel unmittelbar verfügbar. Durch die enge Zusammenarbeit mit den übrigen klinischen Bereichen der Universitätsklinik können ambulante Behandlungen mit „klinischer Rückendeckung“ durchgeführt werden (z.B. genaue Absprachen, unter welchen Bedingungen die Behandlungsmodalität geändert wird). Es werden fortlaufend Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchgeführt.

 

Kooperationen des AZVT

Lehrkörper

Im AZVT sind Dozenten, Supervisoren und Selbsterfahrungsleiter tätig, die auf dem Gebiet der Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin wissenschaftlich und praktisch besondere Qualifikationen erworben haben. Die Dozenten und Supervisoren

  • haben besondere Erfahrungen bzw. Verdienste in der Entwicklung und Anwendung der Verhaltenstherapie bzw. Verhaltensmedizin mit Kindern und Jugendlichen nachgewiesen
  • verfügen über umfassende praktische Erfahrungen in dem von ihnen vertretenen Gebiet
  • führen nach Möglichkeit auch während der Ausbildungszeit selbst Therapien durch, die auch im Sinne der Transparenz in die Aus- und Weiterbildung eingebracht werden
  • AZVT-Dozentenliste

Kooperierende Einrichtungen

Das Institut kooperiert mit anderen verhaltenstherapeutischen Ausbildungsinstituten. Zu diesen gehören insbesondere die verhaltenstherapeutischen Institute, die gemeinsam mit dem AZVT im Deutschen Fachverband für Verhaltenstherapie e.V. (DVT) [ www.verhaltenstherapie.de ] organisiert sind.

Mit der Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie (TAVT) erfolgt eine enge Zusammenarbeit in der Weise, dass die dortigen Teilnehmer der Ausbildung zum Psychologischen Therapeuten Anteile ihrer Zusatzausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie im AZVT absolvieren können. Darüber hinaus arbeitet das AZVT eng mit der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter e.V. (BVKJ), mit dem Verband der universitären Psychotherapie-Ausbildungsstätten (Uni-th) sowie mit der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Fachgruppe Klinische Psychologie, zusammen. Vertreter des AZVT sind in diesen Fachgesellschaften vertreten; auf diese Weise ist eine enge Anbindung an die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Psychotherapie-Ausbildung und der psychotherapeutischen Versorgung gewährleistet. Ziel der Kooperation mit anderen Universitäten, Fachverbänden und Ausbildungsinstituten ist es, die Weiterentwicklung der Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin zu fördern, neue wissenschaftlich geprüfte Erkenntnisse möglichst rasch in die Ausbildung einfließen zu lassen und durch einen Austausch von Dozenten synergetische Effekte zu nutzen. In der Liste der bisherigen Dozenten und Gastdozenten des AZVT  ist die Zusammenarbeit mit einer großen Zahl von herausragenden Vertretern der psychotherapeutischen Forschung und der praktischen psychotherapeutischen Versorgung dokumentiert (siehe „AZVT-Dozentenliste“ Anhang 1).
Im Rahmen der Psychotherapie-Ausbildung und im Rahmen von Projekten zur Qualitätssicherung und Therapieforschung kooperiert das AZVT darüber hinaus eng mit einer ganzen Reihe von Kliniken und Praxen.

AZVT-Kooperationsliste (pdf)

 

 

 

 

 

News

 

Bewerbungsverfahren und nächster Ausbildungsgang

 

 

Ausbildungsbeginn für Kinder- und

Jugendlichen- psychotherapeuten

1. Oktober 2017

Wir freuen aus auf Ihre Bewerbung!

 

 

 

 

Informations-veranstaltungen:

06. Februar 2018

von 10 - 12 Uhr

Konferenzpavillon Raum A, Krankenhausweg 3

89075 Ulm

 

Anmeldung erbeten unter: azvt.kjp[at]uniklinik-ulm.de

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit