Deutsch | English 

Ultraschall - Die Brust

Die Ultraschall-Untersuchung der weiblichen Brust ist eine der Basismethoden, um Knötchen und Knoten aufzuspüren und zu bewerten. Wir untersuchen beide Brüste sowie beide Achselhöhlen mittels Ultraschallsonde nach einem vorgegebenen Schema.

 

Besonders wichtig ist die Ultraschalluntersuchung bei Brüsten mit einem dichten Bindegewebe, da hier die Röntgenbilder (Mammografie) nur eingeschränkt aussagekräftig sind. Zudem können wir mittels 3D-Ultraschall verdächtige Befunde – zum Beispiel nach einer Mammografie – besser beurteilen. So sind etwa belanglose Zysten (mit Flüssigkeit gefüllte Taschen) von echten Tumoren gut zu unterscheiden.

Sollte sich der Verdacht auf einen Tumor erhärten, so führen wir zudem eine so genannte Biopsie durch. Dieser Schritt soll nochmals zeigen, ob eine eventuelle Brustoperation tatsächlich notwendig ist. Die Biopsie wird wiederum im 3D-Ultraschall optisch gesteuert. Mit einer Hohlnadel entnehmen wir in örtlicher Betäubung Gewebeproben und können Ihnen dann meist innerhalb weniger Tage sagen, ob der Tumor gut- oder bösartig ist.

gepunktete blaue Linie 1000px breit