Ultraschall des Darms

Appendizitis
Darmverschluss (Ileus)

Bauchschmerzen und Durchfallerkrankungen sind einige der häufigsten Beschwerden in der Bevölkerung. Die Ursachen dieser Beschwerden können vielfältig sein. Die Untersuchung der Darmstrukturen mittels Ultraschall kann häufig rasch zu einer definitiven Diagnose führen.


Mit der Methode Darmultraschall können vor allem eine Blinddarmentzündung (akute Appendizitis), ein akuter Darmverschluss des Dünndarms (Ileus), die akute Divertikulitis (unter einer Divertikulitis versteht man die Entzündung eines Divertikels (sackförmige Ausstülpung des Dickdarms)) und Veränderungen der Darmwand, wie sie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa) vorkommen können, diagnostiziert werden.


Die Untersuchung der Darmwand mit Doppler-Verfahren ist bei der Beurteilung der Krankheitsaktivität bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sehr hilfreich und stellt ein Forschungsschwerpunkt unserer Ultraschallabteilung dar.

Divertikulitis
Morbus Crohn
Morbus Crohn
Quantitative Auswertung von fibrotischen Eigenschaften einer Darmwandverdickung bei einem Patienten mit Morbus Crohn mittels Roh-Ultraschalldaten und der Methode Acoustic Structure Quantification (ASQ), Toshiba (Neuss, Deutschland)
Quantitative Auswertung der kontrastverstärkten Sonographie (CEUS) an der verdickten Darmwand eines Patienten mit Morbus Crohn mit der Software VueBox® (Bracco, Italien)

 

Neue Telefonnummern!

Unsere neuen Telefonnummern finden Sie im aktuellen Flyer.

 

 

 

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit