Angebote für Patienten

Sportmedizinische AmbulanzAmbulante Rehabilitationseinrichtung
  • Sportrhythmologische Ambulanz
  • Übertraining (OTS Overtraining Syndrom)
  • Chronische Leistungsprobleme
  • Sportkardiologie
  • Chronische Muskel- und Skelettprobleme

 

Informationsblatt zur Grippeschutz-Impfung

Stand: 16.11.2016

 

Trainingsgruppe für Patienten mit Herzinsuffizienz

Patienten mit Herzinsuffizienz sind häufig in Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit limitiert. Oft wurde in der Vergangenheit alleinig die systolisch oder diastolisch gestörte Funktion des Herzens und in der Konsequenz dessen die schlechte Ausdauerleistungsfähigkeit für dieses klinische Phänomen verantwortlich gemacht. Erst in jüngerer Zeit wurde erkannt, dass auch die Muskelkraft des herzinsuffizienten Patienten eine wichtige Rolle in der oft kraftorientierten Alltagsbewältigung spielt.

Ein kombiniertes Kraftausdauertraining wird bei herzinsuffizienten Patienten empfohlen. Das Krafttraining sollte hierbei ein Gerätebasiertes-Training sein, da andere Trainingsmöglichkeiten (Thera-Bänder, Training mit dem eigenen Körpergewicht) eine zu geringe Trainingsintensität aufweisen. Gemäß der Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01.01.2011 sind jedoch laut § 4.7. „Übungen an technischen Geräten, die zum Muskelaufbau oder zur Ausdauersteigerung dienen (z.B. Sequenztrainingsgeräte, Geräte mit Seilzugtechnik, Hantelbank, Arm-/Beinpresse, Laufband, Rudergerät, Crosstrainer)“ ausgeschlossen, so dass ein Geräte-basiertes Training trotz der eindeutig Evidenz-basierten, positiven Effekte derzeit nicht im Rahmen der Herzgruppen der Phase III Rehabilitation kardiovaskulären Patienten durchgeführt werden kann bzw. darf.

Die Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin bietet ab 2016 in Kooperation mit dem Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Baden-Württemberg e.V. (LVPR-BW) eine Kraft- und Ausdauer-Trainingsgruppe bei Herzinsuffizienz im Sinne eines klinisch evaluierten Pilotprojektes an.Informationen über die Trainingsgruppe inklusive Ansprechpartner in der Sektion Sport und Rehabilitationsmedizin finden Sie hier.

gepunktete blaue Linie 1000px breit