Deutsch | English | по-русски | Türkçe 

Erstellung von microRNA (miRNA) Expressionsprofilen bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) und funktionelle Analyse pathogenetisch relevanter miRNAs

 

Principal Investigators: L. Bullinger

 

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr heterogene Erkrankung. In Vorarbeiten konnten wir mit Hilfe der DNA Microarray Technologie die der biologischen und klinischen Heterogenität zugrundeliegende molekulare Varianz der AML erfassen und neue sowohl biologisch als auch klinisch relevante Subgruppen beschreiben. Trotz intensiver Forschung sind die molekularen Grundlagen für die AML Subgruppen jedoch nur unzureichend charakterisiert. Vor kurzem wurden so genannte microRNAs (miRNAs) entdeckt, die eine Rolle in der Genregulation spielen. Aufgrund der Beobachtung, dass Leukämien ein verändertes miRNA Expressionsmuster aufweisen, wird eine Beteiligung dieser RNAs in der Onkogenese vermutet. In der vorliegenden Studie sollen nun mit Hilfe der Microarray Technologie miRNA Expressionsprofile von einem großen Probenkollektiv der AML des Erwachsenen erstellt und so potentiell pathogenetisch relevante miRNAs identifiziert werden. In einem weiteren Schritt werden funkionelle Analysen der gefundenen Kandidaten miRNAs sowie eine Korrelationen der miRNA-Expressionsprofile mit bereits vorhandenen Genexpressionsprofilen und weiteren molekularen Veränderungen (genomische Imbalancen; Genmutationen) neue Einblicke in die Pathogenese der AML liefern.

 

gepunktete blaue Linie 1000px breit