Pädiatrische Gastroenterologie

Ärztliche Leitung

 

OA PD Dr. med. Carsten Posovszky

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung Kindergastroenterologie (GPGE Ärztekammer) mit Weiterbildungsbefugnis in Kindergastroenterologie (GPGE, Ärztekammer)

E-Mail: carsten.posovszky[at]uniklinik-ulm.de

 

 

 

 

Kontakt

Sprechstunden

Ambulante Termine können unter der Telefonnummer 0731/500-57330 in der Ambulanz von montags bis freitags, 08.00 - 16.00 Uhr oder per Fax 0731/500-57334 vereinbart werden.

Stationäre Termine und ambulante Atemtestdiagnostik können über die Funktionsdiagnostik unter 0731/500-57370 am Montag, Dienstag und Donnerstag von 10.00 -13.00 Uhr vereinbart werden.                  

Sprechstundenzeiten

Mi + Do + Fr 

Mo + Di + Do

Fr 

08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 16.30 Uhr

13.00 - 15.00 Uhr

 

Terminanmeldung für Zuweiser:

Die pädiatrische Gastroenterologie in Ulm betreut jährlich mehr als 800 Patienten mit gastroenterologischen und hepatologischen Erkrankungen. Die Diagnostik findet in der Regel ambulant und bei Bedarf auch stationär statt. An zwei bis drei Tagen in der Woche (bzw. bei Notfällen jederzeit) werden endoskopische Eingriffe vorgenommen. Die Eingriffe werden in der Regel tagesstationär durchgeführt, die Eltern können während der Untersuchung bei ihrem Kind bleiben (Ausnahme: Untersuchungen in Narkose).

Leistungsverzeichnis

Schwerpunkte unserer klinischen Versorgung:

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
  • Pädiatrisch-gastroenterologische Endoskopie (Säuglings- bis Jugendalter)
  • Schwere und komplexe Ernährungsstörungen (heimparenteraler Ernährung, dauerhafter enterale Sondenernährung (PEG))
  • Immunologische oder endokrinologische Erkrankungen mit Beteiligung des Gastrointestinal-Traktes oder der Leber
  • Funktionelles Bauchschmerz-Syndrom
  • Leber- und Gallenwegserkrankungen

Behandlung von folgenden gastroenterologischen Erkrankungen:

  • Chronische Bauchschmerzen
  • Chronisch rezidivierendes Erbrechen
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (GÖRK)
  • Infektionen des Magen-Darm-Traktes
  • Chronischer Durchfall
  • Nahrungsmittelallergien
  • Malabsorptionssyndrome, Milchzuckerunverträglichkeit
  • Gedeihstörungen
  • Zöliakie
  • Chronische Obstipation mit und ohne Enkopresis
  • Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Colitis indeterminata und Lymphozytäre Colitis
  • Angeborene Erkrankungen und Fehlbildungen des Magen-Darm-Traktes
  • Pankreaserkrankungen (Pankreatitis, Mukoviszidose)
  • Virushepatitis, Autoimmunhepatitis, Morbus Wilson
  • Kurzdarm-Syndrom

Diagnostische Verfahren:

  • Hochauflösender Ultraschall des Abdomens
  • H2-Atemteste (Fruktose, Laktose, Glukose…), C13 Harnstoffatemtest (H. pylori)
  • Ösophagus-Impedanz-pH-Metrie
  • Endoskopie (Ösophagogastroduodenoskopie, Coloskopie, Rektoskopie, PEG-Anlage)
  • Leberbiopsie
  • Kapselendoskopie in Kooperation mit Klinik für Innere Medizin I
  • Serologie bei Zöliakie und Dünndarmbiopsie
  • Disaccharidasen-Bestimmung im Dünndarmbiopsat
  • Kapsel-Saug-Biopsie des Dünndarms
  • Tiefe Rektumschneidbiopsie
  • Stuhlteste (z.B. Helicobacter pylori Antigen, Stuhlfettbestimmung, Calprotectin usw.)

 

Wir betreuen unsere Patienten in enger Kooperation mit den Kollegen aus der Kinderchirurgie, Klinik für Innere Medizin I und dem Bereich Pädiatrische Psychologie und Psychosomatik, Diätberatung sowie der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

 

Wir sind ein von der Ärztekammer Baden-Württemberg und der GPGE (Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie) anerkanntes Ausbildungszentrum für Kindergastroenterologie. Wir nehmen regelmäßig an Qualitätssicherungsmaßnahmen teil und leiten einen kindergastroenterologischen Qualitätszirkel.

 

Link:

GPGE (Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie)

Europäische Gesellschaft für Kindergastroenterologie (ESPGHAN)

 

gepunktete blaue Linie 1000px breit