Vestibuläre Psychophysik

Hier wurde die „podokinetische“ Zirkularvektion untersucht, die Illusion, sich im Raum zu drehen, wenn man sich im Dunkeln auf einer rotierenden Plattform so um die eigene Achse dreht, dass man bezüglich des umgebenden Raumes stationär bleibt. Diese Studie hatte das unerwartete Ergebnis gezeigt, dass viele Probanden sich in Richtung der Plattform gedreht fühlen statt in Gegenrichtung, wie bei allen optokinetisch, akustisch oder haptisch ausgelösten Formen von Zirkularvektion.
Zur Erklärung dieser Erscheinung wurde ein hypothetisches Modell formuliert, das die Richtung der podokinetischen Illusion aus Differenzen des Zeitverhalten des (1) Gleichgewichtsorganes und der (2) Bein- und Fußsensorik erklärt. Individuen mit rascher Adaptation der Bein- und Fußsensorik und langsamem Abklingen der Gleichgewichtsmeldungen würden sich demnach in Richtung der Plattform gedreht fühlen, solche mit einer umgedrehten Konstellation in Gegenrichtung.
Entsprechende Publikationen sind angenommen (Jürgens et al., Exp Brain Res in press) oder in Begutachtung.

gepunktete blaue Linie 1000px breit