Doktorarbeiten

 

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III werden regelmäßig Themen für medizinische Dissertationen in den Bereichen Psychiatrie und Kognitive Neurowissenschaften vergeben. Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln, was wir von Ihnen erwarten, und was Sie von uns erwarten können.

Die Arbeiten im Hause haben in der Regel experimentellen Charakter. Es gibt selten so genannte statistische Themen, die sich nur auf die retrospektive Betrachtung von (klinischen) Daten beziehen. Experimentelle Arbeiten können sich einerseits auf die Untersuchung von gesunden Probanden beziehen. Andererseits gibt es auch Themen, bei denen die Untersuchung einer oder mehrerer spezieller Patientengruppen im Mittelpunkt steht.

  • Fragebögen
  • Verhaltensexperimente am Computer
  • Elektroenzephalographie (EEG) - evozierte Potentiale
  • Transkranielle Magnetstimulation (TMS)
  • strukturelle und funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT)

Die meisten Themen können während des regulären Medizinstudiums bearbeitet werden. Typischerweise müssen Sie sich nach der Einarbeitungszeit bei kontinuierlichem Engagement einstellen auf etwa 6-12 Monate Messzeit und mindestens 6 Monate Auswertung und Zeit zum Schreiben. Sie können eine individuelle Betreuung und gründliche Einarbeitung in die jeweilige Messmethode erwarten. Wir versprechen Ihnen interessante Einblicke in die neurowissenschaftliche Forschung in der Psychiatrie. Eine orientierende Übersicht über die Forschungsgruppen können Sie unseren Web-Seiten entnehmen. Eine Liste mit erfolgreich abgeschlossenen Dissertationen finden Sie hier. Wenn Sie Interesse haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus und schicken ihn ab. Sie werden dann in unsere Interessentenliste aufgenommen. Sobald wir Ihnen ein Thema anbieten können, laden wir Sie zu einem Gespräch ein.

 

gepunktete blaue Linie 1000px breit