Praktisches Jahr

 

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III erfüllt gemeinsam mit anderen Einrichtungen den Versorgungsauftrag für allgemeinspychiatrische Patienten der Stadt Ulm sowie dem nördlichen Alb-Donau-Kreis. Hierfür stehen 24 Betten auf einer geschlossen geführten Akutstation und zwei offenen Stationen zur Verfügung. Daneben verfügen wir über ein Kontingent von 30 Betten das ebenfalls allgemeinpsychiatrisch, jedoch unter Berücksichtigung von Forschung und Lehre belegt wird. Eine Tagesklinik mit 20 Therapieplätzen, sowie eine Hochschul- und eine psychiatrische Institutsambulanz sind ebenfalls bei uns angesiedelt.

Klinikkonzept

Moderne Psychiatrie verbindet Pharmakotherapie mit Psychotherapie und Soziotherapie. Schlagworte sind:

  • Gemeindenähe
  • keine Hospitalisierung
  • kurze Liegezeiten
  • patientenorientiertes Handeln
  • enge Verzahnung von Neurowissenschaften mit der praktischen klinischen Psychiatrie

 

Klinische Schwerpunkte

  • Krisenintervention
  • hirnorganische und somatische Diagnostik (in Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten des Universitätsklinikums)
  • moderne Psychopharmakotherapie
  • verhaltenstherapeutisch orientierte Psychotherapie
  • umfangreiches Angebot an Ko-Therapien (Sport-, Ergo-, Arbeits- und Musiktherapie; Entspannung)
  • intensive sozialpsychiatrische Betreuung

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Mit einem breiten Methodenspektrum vom Verhaltensexperiment bis zum Brainmapping mittels Elektro-Enzephalographie (EEG) und funktioneller Kernspintomographie (FMRT) sowie transkranieller Magnetstimulation (TMS) werden kognitiv-neurowissen-

schaftliche Untersuchungen durchgeführt. Die Abteilung verfügt über mehrere elektrophysiologische Labors und einen eigenen 3T-Kopfscanner.

 

Angebote für Studenten im praktischen Jahr

  • aktive Mitarbeit auf offenen und geschlossen geführten Stationen
  • persönliche Betreuung durch einen Stationsarzt und den zuständigen Oberarzt
  • weitgehende Einbindung in die diagnostischen und therapeutischen Prozesse
  • Teilnahme an Ko-Therapien und sozialpsychiatrischen Maßnahmen (z.B. Hausbesuche)
  • Teilnahme an allen Fortbildungen (Facharztfortbildung, Psychotherapie, wissenschaftliche Seminare)

 

Lernziele

  • vertiefte Kenntnisse zu psychiatrischen Krankheitsbildern
  • Erkrankungen des affektiven und schizophrenen Formenkreises
  • organische Psychosyndrome
  • Angst-, Zwangs- und Persönlichkeitsstörungen
  • Einführung in moderne Therapieverfahren wie
  • Psychopharmakotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Soziotherapie
  • Elektrokrampftherapie
  • TMS

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Birgit Abler
Prof. Dr. Thomas Kammer
 

gepunktete blaue Linie 1000px breit