Arbeitsgruppe Klinisch-experimentelle Stressforschung

MitarbeiterForschungsprojektePromotionenMaster/Bachelor

 

Wir wissen heute, dass die subjektive Bewertung von Stress nur wenig in direktem Zusammenhang steht mit den chronisch, krankheitsbedingten Folgen von Stress. Während der Neuroendokrinologe McEwen das Gehirn als zentrales Organ der "Stressreaktionen" sieht, favorisieren wir ein Modell der "psychosomatischen" Wechselwirkung zwischen Gehirn und peripherem Organsystem als Motor chronisch veränderter molekularer Stressachsen. Das kardiovaskuläre System eignet sich in besonderer Weise zur Erforschung akuter und chronischer Reaktionen auf Stress, zumal auf Herz als auch Gefäßsystem ähnliche stressassoziierte Neuromodulatoren und -peptide wirken, wie sie auch für das Zentralnervensystem bekannt sind. In tier- als auch klinisch-experimenteller Forschung suchen wir nach innovativen Wegen hin zu einem besseren Verständnis von Entstehung und Vorbeugung stressassoziierter körperlicher Erkrankungen.

 Kontakt

Leiterin
Prof. Dr. med. Christiane Waller

Email: christiane.waller[at]uniklinik-ulm.de
Tel:  0731/500-61866

Lebenslauf/ CV

 

Adresse

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Schwerpunkt Internistische Psychosomatik /Psychokardiologie
Universitätsklinik Ulm
D-89081 Ulm

Anmeldung

Ambulanz

Tel  0731/500-61831

Fax 0731/500-61832

 

Zuweiser

Tel  0731/500-61861

Behandlungen

Behandlungsangebote
unserer Klinik

[Informationsflyer]

Meldungen

Pressespiegel

07.02.2017
Psychosomatische Sprechstunde direkt am Arbeitsplatz
SWP Ulm

 

17.01.2017
Beratung für Krebspatienten gesichert
SWP Ulm

 

14.11.2016
Aktionstag zur Selbsthilfe
SWP Ulm

 

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit