Arbeitsgemeinschaft (AG) kardiale Bildgebung

Leitung:

OA Dr. Brunner (Kardio-MRT und Kardio-CT)

FOA Dr. Karin Mild (Kardio- MRT und Kardio-CT)

(aktuell Elternzeit)

 

Eine jahrelange, erfolgreiche Expertise besteht sowohl hinsichtlich Kardio-MRT (jeweils Montag und Donnerstag) sowie bei Kardio-CT (Montag-Freitag). Eine regelmäßige aktive Teilnahme an zahlreichen Kursen und Kongressen zu dieser Thematik sichert die hohen, eigenen Qualitätstandards. In enger Zusammenarbeit mit Kardiologen sowie Herz-Thoraxchirurgen finden regelmäßige, interdisziplinäre Fallbesprechungen statt.


Forschungsschwerpunkte sind in der CT die Dosisreduktion bei gleichzeitiger Verbesserung der Bildqualität um diese Technik noch strahlenschonender einzusetzen und dem Patienten, wenn möglich, eine invasive Herzkatheterdiagnostik zu ersparen.


Desweiteren werden neueste Sequenzen der kardialen MRT (z.B. T1-mapping) im Rahmen von Studien eingesetzt, um noch tiefere Einblicke in das erkrankte Herzmuskelgewebe zu ermöglichen. Derzeit bauen wir unser Herz Team noch weiter aus.


Die Untersuchungen werden entsprechend der aktuellsten Leitlinien wie der 2012 erschienen "Konsensusempfehlungen der DRG/DGK/DGPK zum Einsatz der Herzbildgebung mit Computertomografie und Magnetresonanztomografie" (RÖFO, der Kardiologe) durchgeführt.


Eine Zertifizierung entsprechend der "Arbeitsgemeinschaft kardiovaskuläre Bildgebung" der deutschen Röntgengesellschaft sowie darüber hinaus der Europäischen Gesellschaft für Kardiale Radiologie (ESCR Diplom) besteht. Wir sind stolz seit Anfang 2015 deutschlandweit als eines der ersten Schwerpunktzentren für kardiale Bildgebung entsprechend den Statuten der Deutschen Röntgengesellschaft zertifiziert zu sein.


im Namen der AG - Herz.

gepunktete blaue Linie 1000px breit