Unser Riesenbanner ist jetzt am Michelsberg

Universitätsklinikum Ulm setzt weiterhin ein Zeichen für Toleranz und Offenheit und beteiligt sich an bundesweiter Kampagne zu Diversität

Vielleicht haben Sie es schon gemerkt? Unser Großbanner zur Kampagne mit dem Motto „Wir sind Vielfalt. 190.000 Gesichter der Unimedizin“ ist umgezogen. Bisher war das Megaposter am Parkhaus am Oberen Eselsberg befestigt. Nun hat das Riesenbanner eine neue Heimat gefunden am ehemaligen Personalwohnheim am Michelsberg, gleich neben der HNO-Klinik und am Parkplatz.
Das Universitätsklinikum Ulm (UKU) beteiligt sich ja in diesem Jahr an der bundesweiten Kampagne des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD). Das Projekt stellt das Fundament der Universitätsmedizin – also die Mitarbeiter*innen und deren Vielfalt der Nationen, Kulturen und Ideen – in den Mittelpunkt.

Im Universitätsklinikum Ulm sind rund 6.000 Mitarbeiter*innen beschäftigt, die aus 60 Ländern stammen, darunter zum Beispiel Simbabwe, Ukraine, Frankreich, Polen, Pakistan, Philippinen, Litauen oder Korea. Unter anderem diese Internationalität verdeutlicht die Vielfalt des größten Arbeitgebers der Region. Eine Protagonistin, die für die Vielfalt der Herkunftsländer im Universitätsklinikum Ulm steht ist die angehende, italienisch-kroatische Herzchirurgin Martina Skandul. Sie ist das UKU-Gesicht der Vielfalt und auf einem Großbanner zunächst am Parkhaus am Oberen Eselsberg und nun am Michelsberg, auf vielen Postern an den Klinikstandorten, auf der Klinik-Homepage oder auf Facebook zu sehen.

 

Jetzt am Michelsberg - das Großbanner zur Kampagne "Wir sind Vielfalt. 190.000 Gesichter der Unimedizin" Foto: Uniklinik Ulm/Matthias Schmiedel

Jetzt am Michelsberg - das Großbanner zur Kampagne "Wir sind Vielfalt. 190.000 Gesichter der Unimedizin" Foto: Uniklinik Ulm/Matthias Schmiedel