homeCIMT-Konzept - eine zertifizierte Fortbildung für die Zielgruppe Ergotherapie und Physiotherapie

Mit der evidenzbasierten Therapiemethode homeCIMT, einer modifizierten Form der Constraint-Induced Movement Therapy (CIMT), können Menschen nach einem Schlaganfall ihren Arm- und Handeinsatz verbessern. Das Besondere an dieser Therapie ist, dass sie direkt zu Hause stattfindet und nach einem standardisierten Protokoll angewendet wird. Die Idee dazu hat Prof. Dr. Anne Barzel (Allgemeinmedizin) gemeinsam mit Gesche Ketels (Physiotherapie) während ihrer Tätigkeit am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) entwickelt. In einer randomisiert kontrollierten Studie konnte die Wirksamkeit für homeCIMT versus üblicher Therapie nachgewiesen werden.

Um homeCIMT in der ambulanten Versorgung zu implementieren, wurde 2018 die zertifizierte Fortbildung homeCIMT-Konzept für Therapeutinnen und Therapeuten entwickelt, die ambulant Schlaganfallpatienten behandeln.

Ab 2022 wird die Fortbildung von unserem Team am Institut für Allgemeinmedizin Ulm angeboten werden.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an einer Fortbildung interessieren oder Fragen zum Therapiekonzept haben, schreiben Sie uns oder rufen an:

E-Mail: homeCIMT@uni-ulm.de
Ansprechpartnerin: Caroline Krugmann
Telefon: 0049 731 500-31101