Das Projekt TeamBaby beschäftigt sich mit guter und effektiver Kommunikation in der Geburtshilfe, sodass alle wichtigen Informationen berücksichtigt und Missverständnisse ausgeräumt werden können. Wir tun dies aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: Unser Personal wurde bereits umfassend von erfahrenen Kommunikationstrainern aus der Geburtshilfe geschult. Nun möchten wir Sie für unser Projekt gewinnen!

Unser Ziel: Eine schöne Geburt durch vertrauensvolle und sichere Kommunikation.

Damit Sie Ihre Geburt in unserem Haus als besonderes Ereignis in Erinnerung behalten, möchten wir Ihnen dabei helfen, gut mit unseren Ärzt*innen sowie Hebammen und Pflegenden zu kommunizieren. Dazu gehört für uns die Zeit vor, während und nach der Geburt. Wir hoffen, dass wir dazu beitragen können, dass Ihre Geburt nach Ihren eigenen Wünschen verläuft und Sie sich bei uns im Uniklinikum gut aufgehoben fühlen!

Die weltweiten Auswirkungen durch das Coronavirus SARS-CoV-2 sind allgegenwärtig, deshalb möchten wir Sie in dieser Ausnahmesituation sicher begleiten und bieten eine interaktive Online-Schulung an, damit Sie sich optimal auf Ihre Geburt von zu Hause aus vorbereiten können. Wir sind allerdings ein Forschungsprojekt und möchten testen, wie gut unsere Schulungen sind – daher werden Sie bei Interesse entweder den Schulungen, oder einer sogenannten „Kontrollgruppe“ zugelost, die in der folgenden Projektphase Zugang zu einer digitalen App erhält. Wir möchten Sie herzlich bitten, vor und nach der Geburt jeweils einen kurzen Fragebogen auszufüllen – egal, ob Sie in der Gruppe mit den Schulungen oder der „Kontrollgruppe“ mit späterem Zugang zur App sind.

Was bieten wir an?

Wenn Sie in die Schulungsgruppe kommen, werden in einer virtuellen Gruppe mit weiteren Schwangeren und Begleitpersonen geburtsspezifische Situationen sowie die Kommunikation mit dem geburtshilflichen Team besprochen und bearbeitet. Die Online-Schulung wird von erfahrenen Kommunikationstrainern aus der Geburtshilfe, den Hebammen für Patientensicherheit und Dr. Mark Weinert, geleitet. Uns ist wichtig, dass Sie sich wohlfühlen, deshalb können an dem Schulungstermin gerne mit Ihnen gemeinsam bis zu zwei Angehörige teilnehmen. Natürlich sind die Schulungen kostenlos, eine Aufwandsentschädigung können wir jedoch nicht anbieten.

In der „Kontrollgruppe“ können Sie an den Schulungen leider nicht teilnehmen – Ihre Teilnahme ist für uns aber mindestens genauso wichtig, da wir nur durch Sie feststellen können, ob unsere Schulungen helfen können, gut zu kommunizieren – und ob wir diese in Zukunft weiter anbieten sollen.

Natürlich entstehen Ihnen weder durch die Teilnahme noch, wenn Sie nicht teilnehmen, irgendwelche Nachteile!

Termine

Jeden zweiten Dienstag, 10:00-12:15 Uhr, an einem Termin Ihrer Wahl (vor der Entbindung):

  • 30.06.2020
  • 14.07.2020
  • 28.07.2020
  • 11.08.2020

Weitere Termine werden zeitnah hier bekannt gegeben.

Schulungen für werdende Mütter

Starte Video

Weitere Informationen und Anmeldung zur Online-Kommunikationsschulung:

Sandra Riedmüller & Freya Häußler
Telefon:  0731 500 58689
Mobil:     01575 1696135
E-Mail:    sandra.riedmueller@uniklinik-ulm.de, haeussler@aps-ev.de

Bei Interesse können Sie gerne auf unserer TeamBaby Homepage unseres Projektpartners der Jacobs-University Bremen vorbeischauen:
https://www.jacobs-university.de/teambaby/schwangere

Kooperationspartner des Projektes

Das Forschungsprojekt hat viele Beteiligte in ganz Deutschland:

Die überörtliche Leiterin (Konsortialführung) ist die Gesundheitspsychologin Frau Prof. Dr. Sonia Lippke von der Abteilung für Psychologie der Jacobs University Bremen. Weiter dabei sind die Klinik für Geburtshilfe in Frankfurt, das Aktionsbündnis für Patientensicherheit aus Berlin und die Techniker Krankenkasse.

Die Schulungen werden von einem Arzt und zwei Hebammen durchgeführt. Diese kennen nicht nur die geburtshilfliche Praxis bestens, sondern sind auch erfahrene Kommunikationstrainer: Dr. Mark Weinert und die Hebammen für Patientensicherheit.

Wir alle wollen einen Beitrag leisten, damit in der Zukunft Geburtsabläufe noch sicherer und schöner werden. Dafür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Gefördert durch den Innovationsausschuss:
https://innovationsfonds.g-ba.de/projekte/versorgungsforschung/digital-saccia-sichere-digital-unterstuetzte-kommunikation-in-der-frauenheilkunde-und-geburtshilfe-digital-saccia.220