PädZi

Pädagogische Zielerreichung in der Jugendhilfe

Schlagworte

Jugendhilfe, pädagogische Zielerreichung, Qualitätssicherung, Hilfeplanung, Partizipation

Projektleitung

  • Profilbild von Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

    Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

    Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

  • Profilbild von Prof. Dr. Dipl.-Psych. Ferdinand Keller

    Prof. Dr. Dipl.-Psych. Ferdinand Keller

Projektlaufzeit

seit 2004

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Entwicklung, fortlaufende Evaluierung und Optimierung eines internetgestützten Instruments zur Feststellung der pädagogischen Zielerreichung in der (teil-)stationären Jugendhilfe. Dieses Instrumentarium (‚PädZi‘) soll die Möglichkeit bieten, für jedes teilnehmende Kind/jeden teilnehmenden Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen Informationen zu erfassen und zu dokumentieren, die für die Planung, Durchführung und Verlaufskontrolle von Hilfen und Maßnahmen relevant sind. Das Instrument soll sozialpädagogische Fachkräfte dabei unterstützen, Hilfeprozesse zu strukturieren, Partizipation und Transparenz zu fördern und so zur Qualitätssicherung von Jugendhilfemaßnahmen beitragen.

Das Instrument ‚PädZi‘ wurde in enger Zusammenarbeit mit dem CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V.) entwickelt und enthält Fragebögen zur Formulierung und Überprüfung individueller Ziele, zur Erfassung sozialer Kompetenzen, gesundheitsbezogener Lebensqualität, emotionaler und Verhaltensauffälligkeiten und zur Klientenzufriedenheit sowie Auswertungsfunktionen auf Einzelfall- und Gruppenebene. In einem Modellversuch wurde die Durchführbarkeit und Praxistauglichkeit von ‚PädZi‘ im pädagogischen Alltag gezeigt. Anschließend wurde ‚PädZi‘ als Qualitätssicherungsinstrument in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im CJD deutschlandweit eingeführt. Zur Weiterentwicklung und Optimierung des Instruments finden regelmäßig Schulungen für sozialpädagogische Fachkräfte und Expertenworkshops statt. Daten zur Zielerreichung und Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen auf Einrichtungs- und Trägerebene werden regelmäßig evaluiert und wissenschaftlich publiziert.

Publikationen und erstellte Materialien

Kleinrahm, R., Keller, F., Fegert, J.M., Bartelworth, C. & Kaiser, U. (2012). Individuelle Fallsteuerung auf Gruppen- und Einrichtungsebene: Möglichkeiten mit PädZi. EREV Evangelische Jugendhilfe, 89(4), 224-236.

Kleinrahm, R., Keller, F., Lutz, K., Kölch, M., & Fegert, J. M. (2013). Assessing change in the behavior of children and adolescents in youth welfare institutions using goal attainment scaling. Child and Adolescent Psychiatry and Mental Health, 7(1), 33.

Möhrle, B., Dölitzsch, C., Fegert, J.M., & Keller, F. (2016). Verhaltensauffälligkeiten und Lebensqualität bei männlichen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Jugendhilfeeinrichtungen in Deutschland. Kindheit und Entwicklung, 25, 204-215

Kontaktadresse

Gefördert von:

Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e. V. (CJD)