Wissenstransfer, Dissemination, E-Learning

Leitung

Schwerpunkte und Aktivitäten der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe „Wissenstransfer, Dissemination, E-Learning“ ging aus E-Learning-Aktivitäten im Rahmen der Frühen Hilfen seit 2009 hervor, wurde dann 2010 als Arbeitsgruppe „Familie, Zeitpolitik und E-Learning“ formiert und bis Sommer 2014 von Herrn Dr. Hubert Liebhardt geleitet. Jetzt liegt die Leitung bei Frau Dr. Ulrike Hoffmann, die selbst im Rahmen unseres ersten BMBF geförderten Projektes „Online-Kurs Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch“ zur Thematik des emotionalen Lernens im E-Learning promoviert hat. Die Dissertation trägt den Titel „Online-Reflexion und emotionales Lernen am Computer: Eine Evaluation der Online-Reflexion im „Online-Kurs Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch“ unter besonderer Berücksichtigung der inhaltsanalytischen Auswertung der Lerneinheit zum Thema „Missbrauchstäter und -täterinnen“. Die wissenschaftliche Gesamtleitung liegt beim Ärztlichen Direktor der Klinik, Prof. Jörg M. Fegert.

Die Arbeitsgruppe betreut momentan neun E-Learning-Projekte. Ein Schwerpunkt liegt auf der Anwendung von E-Learning zu Themen des Kinderschutzes wie sexueller Missbrauch, Misshandlung und Traumatisierung. In den Projekten JAEL  und STAR TRAIN werden zu anderen für die Fort- und Weiterbildung von Fachkräften, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, relevanten Themen Online-Kurse erstellt.