Projekt Schulbegleiter

Schlagworte

Inklusion, Schulbegleitung, Schulassistenz, UN-BRK, Eingliederungshilfe

Projektleitung

Profilbild von Prof. Dr. phil. Ute Ziegenhain

Prof. Dr. phil. Ute Ziegenhain

Profilbild von Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

Kooperationspartner

  • Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF)

  • SOCLES International Centre für Socio-Legal Studies, Heidelberg

Projektlaufzeit

2013 - 2023

Projektbeschreibung

In Folge der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und ihrer Auswirkungen auf den schulischen Bereich, werden verstärkt Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter eingesetzt. Sie begleiten und unterstützen Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen im Schulalltag. Praxiserfahrungen zeigen, dass die bisherigen Schulstrukturen (noch) nicht ausreichen, um inklusiven Unterricht ohne zusätzliche personelle Unterstützung von außen umzusetzen. Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter bewegen sich auf einem schwierigen Terrain. Die Tätigkeit ist einerseits sehr anspruchsvoll und bedarf weitergehender Qualifizierung, andererseits sind die Arbeitsstrukturen häufig unzureichend.

Mit Förderung der Baden-Württemberg Stiftung hat die Ulmer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie ein Curriculum zur Fortbildung von Schulbegleiterinnen und Schulbegleitern entwickelt, erprobt und evaluiert. In 12 Modulen à 90 Minuten (i.d.R. drei Fortbildungstage) werden sowohl theoretische und fachliche Inhalte vermittelt, als auch praxisrelevante Aspekte anhand des multimedialen und interaktiven Kursmaterials diskutiert bzw. eingeübt. Der Fokus der Fortbildung „Schulbegleiter“ liegt dabei auf den begleiteten Kindern und Jugendlichen als Adressaten der Hilfe.

Datenerhebung zu Schulbegleitung, Entwicklung des Curriculums und Verstetigung

Mit einer Vollerhebung an allen allgemein bildenden Schulen in Baden-Württemberg wurden Daten zu Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter, ihren Tätigkeiten und den von ihnen betreuten Kindern erhoben. Zusätzlich wurden ca. 50 Experteninterviews mit Akteurinnen und Akteure der Schulbegleitung durchgeführt. Auf diesen Informationen aufbauend, wurde im engen Austausch mit der Praxis, u.a. durch Fokusgruppen, Erprobungsschulungen und den Praxis- und Wissenschaftsbeirat des Projekts, das o.g. Fortbildungscurriculum entwickelt bzw. die Fortbildung „Schulbegleitung“ konzipiert.

Um die Qualifizierungsmaßnahme für Schulbegleiterinnen und Schulbegleitern einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und in die Verstetigung zu überführen, wurden 2016, 2017 und 2019 in spezifischen Schulungen so genannte Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fortgebildet. Diese bieten die Fortbildung „Schulbegleitung“  landesweit an verschiedenen Standorten selbstständig an. Alle teilnehmenden Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter erhalten nach erfolgreicher Absolvierung der Fortbildung ein Zertifikat.

Alle Fortbildungen werden auch auf dieser Homepage unter dem Reiter „Fortbildungstermine“ beworben.

Publikationen und erstellte Materialien

Fegert, JM., Henn, K. & Ziegenhain, U. (2015). Zur gegenwärtigen Situation von Schulbegleitern/innen und ihrer verbesserten Aus- und Fortbildung. In: Konrad-Adenauer-Stiftung (Hrsg.), Auf dem Prüfstand: Inklusion im deutschen Schulsystem (S. 21–24). Verfügbar unter: www.kas.de/wf/doc/kas_42671-544-1-30.pdf

Fegert, JM. & Ziegenhain, U. (2016). Schulbegleitung als Beitrag zur Inklusion. Bestandsaufnahme und Rechtsexpertise. Schriftenreihe der Baden-Württemberg Stiftung, Gesellschaft und Kultur, 81. Verfügbar unter: www.bwstiftung.de/uploads/tx_news/Schulbegleiter_web.pdf

Henn, K., Himmel, R., Ziegenhain, U., Fegert, JM. (2017). Curriculum Schulbegleiter – Fortbildungskonzept für die Qualifizierung von Schulbegleiterinnen und Schulbegleitern.                          Hrsg.: Baden-Württemberg Stiftung gGmbH. (Hinweis: Verfügbar nur für Multiplikatoren/innen bzw. Teilnehmer/innen der Fortbildung „Schulbegleitung“)

Henn, K., Himmel, R., Ziegenhain, U., Fegert, JM. (2017). Materialien Schulbegleiter – Begleitmaterialien zum Curriculum Schulbegleiter. Hrsg.: Baden-Württemberg Stiftung gGmbH. (Hinweis: Verfügbar nur für Teilnehmende der Fortbildung „Schulbegleitung“)

Henn, K., Thurn, L., Besier, T., Künster, AK., Fegert, JM. & Ziegenhain U. (2014). Schulbegleiter als Unterstützung von Inklusion im Schulwesen: Erhebung zur gegenwärtigen Situation von Schulbegleitern in Baden-Württemberg. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 42(6), 397–403.    

Henn, K., Himmel, R., Fegert JM. & Ziegenhain U. (2017). Umsetzung des Teilhabeanspruchs auf inklusive Beschulung am Beispiel der Schulbegleitung. Zeitschrift für Nervenheilkunde, 36(3), 119-126.

Himmel, R., Möhrle, B., Fegert, JM., Ziegenhain, U. (2019). Informationsbroschüre Schulbegleitung – Orientierungshilfe für Schule und Eingliederungshilfe. Schriftenreihe der Baden-Württemberg Stiftung, Gesellschaft und Kultur, 89. Verfügbar unter: https://www.bwstiftung.de/uploads/tx_news/Schulbegleitung_Informationsbroschuere_fin.pdf

Ziegenhain, U., Meysen T. & Fegert, JM. (2012). Schulbegleitung: Eine Leistung zwischen Integration, Sonderstatus und Ausfallbürgerschaft. Das Jugendamt – Zeitschrift für Jugendhilfe und Familienrecht, 85(10), 500–504.

Kontaktadresse

Ruth Himmel

Dipl.-Psych.

Gefördert von:

Baden-Württemberg Stiftung

Infos

Termin:

Schulungsort:

Kreis:

Kontakt:

 

Link/Flyer:

06./09./13. Juli 2020

Waldshut, Landratsamt

Waldshut

Babette Stolz, Fachbereichsleitung Integrationshilfe, Gesellschaft für Familienhilfe Waldshut

E-Mail: sabine.mueller@gffh.de

Flyer

   

 

 

Termin:

Schulungsort:

Kreis:

Kontakt:

Nachfragen:

Anmeldung:

Kosten

Ausschreibung:

Schulung aufgrund Covid-19 abgesagt; aktuell noch kein neuer Termin!

 

Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Karlsruhe

Karlsruhe

Anne Köbke, Sabine Lang

Anfragen an: sabine.lang@reha-suedwest.com; anne.koebke@awo-rhein-neckar.de

Bei Sabine Lang:   0721 93274-21 oder sabine.lang@reha-suedwest.com

185€ p.P.

Anschreiben

 

Um die Fortbildung „Schulbegleiter“ einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und in die Verstetigung zu überführen, wurden so genannte Multiplikatorinnen und Multiplikatoren fortgebildet. Diese wurden anhand des Fortbildungscurriculums „Schulbegleiter“ in einer zweitägigen Schulung theoretisch, praktisch und didaktisch auf ihre Aufgabe vorbereitet und erhielten nach erfolgreicher Absolvierung ein Zertifikat.

Im Rahmen der Qualitätssicherung wird die Fortbildung „Schulbegleiter“ nur durch zertifizierte Multiplikatorinnen und Multiplikatoren angeboten. Aktuell stehen für Baden-Württemberg 38 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Verfügung, die regelmäßig, (bzw. je nach Bedarf vor Ort) die Fortbildung „Schulbegleiter“ freiberuflich oder im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit (z.B. bei einem Träger) anbieten. Sie alle können auf Anfrage aber auch für Inhouse-Fortbildungen angefragt werden.

Eine Liste der derzeitig zur Verfügung stehenden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren können Sie hier einsehen: (pdf)

Bei spezifischen Fragen an eine Multiplikatorin oder einen Multiplikator dürfen Sie gerne Kontakt zu ihr oder ihm aufnehmen.

Im Rahmen der Verstetigung des Projekts wurden so genannte „Trainerinnen“ fortgebildet. Sie sichern langfristig, dass für Baden-Württemberg genügend Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Verfügung stehen, in dem sie regelmäßig Multiplikatorenschulungen anbieten. Etwa einmal jährlich findet eine Multiplikatorenschulung statt und zusätzlich dann, wenn der Bedarf an neuen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren größer wird.

Wenn Sie Interesse haben, Multiplikatorin bzw. Multiplikator zu werden, müssen Sie an der Fortbildung „Schulbegleiter“ teilgenommen haben. Bei Anmeldung zur Multiplikatorenschulung wird eine Kopie Ihres Zertifikats angefordert.

Sofern Multiplikatorenschulungen geplant sind, finden Sie diese hier (Fortbildungstermine ⇒ Multiplikatorenschulung)

Die Termine zu allen frei zugänglichen Fortbildungen „Schulbegleiter“ finden Sie hier (Fortbildungstermine ⇒ Fortbildungen "Schulbegleiter"​​​​​​​).

  • Fegert, JM., Henn, K. & Ziegenhain, U. (2015). Zur gegenwärtigen Situation von Schulbegleitern/innen und ihrer verbesserten Aus- und Fortbildung. In: Konrad-Adenauer-Stiftung (Hrsg.), Auf dem Prüfstand: Inklusion im deutschen Schulsystem (S. 21–24). Verfügbar unter: http://www.kas.de/wf/doc/kas_42671-544-1-30.pdf?150929110010
  • Henn, K., Thurn, L., Besier, T., Künster, AK., Fegert, JM. & Ziegenhain U. (2014). Schulbegleiter als Unterstützung von Inklusion im Schulwesen: Erhebung zur gegenwärtigen Situation von Schulbegleitern in Baden-Württemberg. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 42(6), 397–403.
  • Henn, K., Himmel, R., Fegert JM. & Ziegenhain U. (2017). Umsetzung des Teilhabeanspruchs auf inklusive Beschulung am Beispiel der Schulbegleitung. Zeitschrift für Nervenheilkunde, 36(3), 119-126.
  • Ziegenhain, U., Meysen T. & Fegert, JM. (2012). Schulbegleitung: Eine Leistung zwischen Integration, Sonderstatus und Ausfallbürgerschaft. Das Jugendamt – Zeitschrift für Jugendhilfe und Familienrecht, 85(10), 500–504.

 

Vorträge im Rahmen der Fachtagung „Schulbegleitung – Motor oder Bremse schulischer Inklusion?“ am Dienstag, den 5. Juli 2016 in Berlin

  • Dworschak, W.: „Schulbegleitung - das Mittel der Wahl zur schulischen Inklusion?“ (pdf)
  • Fegert, J.M.: „Inklusion und Teilhabereform aus ärztlich-psychotherapeutischer Sicht“ (pdf)
  • Meysen, T./Schönecker, L.: „Rechtsfragen in der Praxis der Schulbegleitung“ (pdf)
  • Ziegenhain, U.: „Projekt „SCHULBEGLEITER“ Entwicklung eines interdisziplinären Curriculums als Beitrag zur Inklusion“ (pdf)

 

Vorträge im Rahmen der Fachtagung "Schulbegleitung" am 25.2.19 in Stuttgart.

  • Fegert, J.M.: "Zukunft der Schulbegleitung in Baden-Württemberg" (pdf)
  • Lang: "Schulbegleitung Ein Angebot der Reha Südwest für Behinderte gGmbH" (pdf)
  • Haaga: "SBBZ für Schülerinnen und Schüler in längerer Krankenhausbehandlung…" (pdf)
  • Schönecker, L.: "Rechtliche Rahmenbedingungen von Schulbegleitung" (pdf)
  • Henn, K.: "Was wissen über Schülerinnen und Schüler mit Schulbegleitung?" (pdf)

 

  • Ministerialrat Sönke Asmussen, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Baden-Württemberg,
  • Erwin Berger, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • Geschäftsführer a. D. Hansjörg Böhringer, Der Paritätische,
  • Dr. Wolfgang Dworschak, Ludwig-Maximilians-Universität München,
  • Nadine Brock und Christina Fischer, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Rheinland-Pfalz,
  • Professor Dr. Hans Peter Füssel, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt am Main,
  • Professor Dr. Judith Hollenweger Haskell, Pädagogische Hochschule Zürich,
  • Professor Dr. Jo Jerg, Evangelische Hochschule Ludwigsburg,
  • Dezernent Roland Kaiser, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (Dezernat Jugend – Landesjugendamt),
  • Professor Dr. Rüdiger Kißgen, Universität Siegen,
  • Geschäftsführer Frank Kissling, Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe für behinderte Menschen,
  • Professor Dr. Daniel Mays, Universität Siegen,
  • Dr. Thomas Meysen, Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) e. V., Heidelberg,
  • Frau Gabriele Lagger, Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren, Baden-Württemberg,
  • Dr. Andreas Oberle, Klinikum Stuttgart, Sozialpädiatrisches Zentrum Olgahospital,
  • Geschäftsführerin Jutta Pagel-Steidl, Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung,
  • Professor D. Lisa Pfahl, Universität Innsbruck,
  • Lydia Schönecker, Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) e. V., Heidelberg,
  • Dezernent Franz Schmeller, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (Dezernat Soziales),
  • Bernhard Scholten, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz,
  • Abteilungsleiter Gerhard Semler, Stadt Ulm, Abteilung Bildung und Sport,
  • Eberhard Strayle, Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten,
  • Landes-Behindertenbeauftragter Gerd Weimer, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg für die Belange von Menschen mit Behinderungen (2011–2016).