Übersicht

Über uns

Das Institut für Naturheilkunde und Klinische Pharmakologie verfügt gegenwärtig über 9 Planstellen für akademische Mitarbeiter. Hauptinteressensgebiete der Abteilung Naturheilkunde sind Signaltransduktionsmechanismen vor allem bei Entzündungen, hierbei wird insbesondere die Rolle proteaseaktivierter Mechanismen in monozytären Entzündungsreaktionen untersucht. Darüber hinaus werden Studien zu naturstoff-pharmakologischen Fragestellungen durchgeführt. Der gegenwärtige Schwerpunkt liegt auf der Identifikation, Isolation und molekularen Charakterisierung pentazyklischer Triterpene mit Antitumor-Wirksamkeit, wie z.B. den Boswelliasäuren.

Der Großteil des Unterrichtsangebotes richtet sich an die Studierenden der Medizin im zweiten Studienabschnitt am Universitätsklinikum Ulm, denen Kenntnisse im Bereich der Speziellen und Klinischen Pharmakologie vermittelt werden. Pro Studienjahr absolvieren ca. 240 Studenten die erforderlichen Vorlesungen, Seminare und Klausuren. Ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt ergibt sich aus der Beschäftigung mit phytopharmakologischen Fragestellungen. Eine Seminarreihe mit dem Thema "Phytotherapeutika, traditionelle Medizin und Klassische Therapie beleuchtet den gegenwärtigen Stellenwert der Phytotherapeutika in der medizinischen Praxis und versucht die Grundlagen ihrer Anwendung wissenschaftlich aufzubereiten. Naturwissenschaftlern und interessierten Medizinern wird eine Seminarreihe nebst Blockpraktikum zu den Grundlagen pharmakotherapeutischer Forschung angeboten.

Unser Forschungsteam

Wissenschaftler

Dr. Emaad Abdel-Kahaar  

 Arthur Dopler  

Dr. Menna Elgaafary  

 Ann-Kathrin Gaiser  

Dr. med. Susanne Hafner  

 Lu Jin  

 Sophia Lang  

PD Dr. Christoph Schmidt  

 Michael Schmiech  

Prof. Dr. med. Thomas Simmet  

Prof. Dr. med. Julia Stingl  

Prof. Dr. Tatiana Syrovets  

Prof. Dr. med. Oliver Zolk  

Technisches Personal

 Felicitas Genze  

 Sabine Herrmann  

 Christoph Maitre  

 Eva Winkler