Blasenschwäche und Beckenbodenbeschwerden

Das Team des Beckenbodenzentrums des Universitätsklinikums Ulm informiert

Viele Frauen leiden unter einer Harninkontinenz und einer Beckenbodenschwäche. Nicht selten bestehen auch Probleme, den Stuhlgang ausreichend zu kontrollieren. Dabei sind nicht nur Frauen in höherem Alter betroffen, sondern bei vielen beginnen die Symptome häufig schon nach der Entbindung eines Kindes. Leider handelt es sich bei diesen Themen immer noch um ein großes Tabu, obwohl sie den Alltag der Betroffenen stark einschränken. Dabei gibt es für Frauen jeden Alters gute Therapieoptionen, die die Lebensqualität wieder verbessern können. Mit unserer Onlinefortbildung möchten wir Sie über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten informieren und Ihnen einen Einblick in unser interdisziplinäres Beckenbodenzentrum geben, in dem sich Spezialisten und Spezialistinnen sehr einfühlsam und individuell um diese Probleme kümmern.

Programm

18.00 Uhr Begrüßung | Prof. Dr. Wolfgang Janni, Direktor der Frauenklinik

18.10 Uhr Gereizte Blase – das schwache Nervenkostüm | Dr. Oliver Schindler, Leitung Interdisziplinären Neuro-​Urologie, Klinik für Urologie

18.30 Uhr Stuhlinkontinenz – immer noch ein großes Tabu | PD Dr. Andrea Formentini, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

18.50 Uhr Beckenbodenschwäche – Diagnostik und Therapie an unserem Beckenbodenzentrum | PD Dr. Miriam Deniz, Leiterin Beckenbodenzentrum, Frauenklinik

19.10 Uhr Beantwortung von Zuschauerfragen

19.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Link zur Teilnahme am Zoom-Webinar

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nutzen Sie den nachfolgend Weblink zur Teilnahme.

https://us06web.zoom.us/j/89110928407

Webinar-ID 891 1092 8407

Kostenfreie Teilnahme bequem von zu Hause mit Laptop, Tablet oder Smartphone via Zoom Webinar. Voraussetzung ist ein Internetzugang, Lautsprecher und ggf. die Installation der zugehörigen Software (Zoom Desktop-Client oder mobile App) auf Ihrem Endgerät. Der Zoom Web-Client ermöglicht Ihnen zudem die Teilnahme über den Webbrowser (ohne Installation der Software).

Sollten bei der Installation oder Einrichtung von Zoom technische Probleme auftreten, finden Sie unter https://support.zoom.us ausführliche Hilfestellungen des Anbieters.