Tag des Hörens

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des „Welttags des Hörens" möchten wir Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung zu Hörproblemen und deren Behandlung in das Stadthaus in Ulm einladen.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus auf den 26.06.2021 verschoben wird!

Hörstörungen sind allgegenwärtig und betreffen - zumindest zeitweise - 60% der Bevölkerung zu irgendeinem Zeitpunkt des Lebens. Während viele Hörprobleme nur vorübergehend bestehen, können fortschreitende Schwerhörigkeiten oft dauerhafte Kommunikationsprobleme mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche hervorrufen.

Wir möchten Sie daher über die Ursachen und Therapiemöglichkeiten unterschiedlicher Formen der Hörstörungen informieren und Antworten auf möglichst viele Fragen geben. Unterstützung erfahren wir durch die Mitglieder der lokalen Selbsthilfeeinrichtungen, die über eigene Erfahrungen und den Umgang mit Schwerhörigkeit berichten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Prof. Dr. T. Hoffmann             Dr. E. Goldberg-Bockhorn