Qualitätsstandards und High-End Geräte

Das zentrale Ultraschallzentrum des Universitätsklinikum Ulm verfügt über High-End Ultraschallgeräte unterschiedlicher Medizingerätehersteller. Sie und die expertise unserer Erfahrener Ultraschallärzte garantieren eine qualitativ hochwertige Untersuchung nach aktuellen Standards.

 

Die Geräte im Zentralen Ultraschall

Hitachi HI Vision Ascendus
Besonders für elastographische Unterschungen der Schilddrüse sowie Punktion von Lymphknoten und Schilddrüse (Nahfeld) geeignet.

Philips IU 22
Ultraschallgerät, welches insbesondere für Fragestellungen von Gefäßen z.B. Thrombosen von Unterschenkelvenen geeignet ist.

Siemens Acuson S3000
Erstes Gerät, welches über eine sogenannte quantitative Scherwellen-Elastographie verfügt. Mit diesem Gerät können erstmals absolute Gewebeelastizitätsuntersuchungen durchgeführt werden.

Toshiba Aplio 500
Hervorragend für kontrastverstärkten Ultraschall, insbesondere der Leber geeignet. Des Weiteren verfügt das Gerät über zusätzliche Gewebeerkennungsverfahren (z.B. ASQ-Modus).

Toshiba I900

Hervorragend für kontrastverstärkten Ultraschall, insbesondere der Leber geeignet. Des Weiteren verfügt das Gerät über zusätzliche Gewebeerkennungsverfahren (z.B. ASQ-Modus).

Philips Epiq 7

Das EPIQ 7 basiert auf einer besonders leistungsstarken Architektur, in der alle wichtigen Aspekte der Ultraschallbildgebung und der Bildverarbeitung berücksichtigt wurden. Mit diesem System erleben Sie die Weiterentwicklung des Ultraschalls zu einer Modalität, die definitive Ergebnisse liefert.

Mindray T7

Das Mindray T7 wird aufgrund seiner Verarbeitung für die Untersuchung von infektiösen Patientinnen und Patienten verwendet. Eine Reinigung entsprechend den gültigen Standards ist aufgrund Architektur des Ultraschallgerätes möglich.

Samsung RS85

Das Samsung RS85 ermöglicht eine gute nicht invasive Beurteilung der Gewebesteifigkeit bei Brust- und Leberdiagnosen für erweiterte diagnostische Informationen auf hohem Niveau und bietet eine neuartige Alternative zum Farbdoppler zur Visualisierung mikrovaskulärer Strukturen.

GE Logiq E9

Neben seiner exzellenten Darstellungsqualität bietet das System überaus hilfreiche Innovationen, die den Einsatz auch unter anspruchsvollen und schwierigen Rahmenbedingungen signifikant erleichtern.

Profilbild von Prof. Dr. Wolfgang Kratzer

Prof. Dr. Wolfgang Kratzer

Auskunft und Information

  • Profilbild von Prof. Dr. Wolfgang Kratzer

    Prof. Dr. Wolfgang Kratzer

    Schwerpunkte

    Sono-Epidemiologie

    Elastografische Verfahren

    Kontrastmittelsonographie

    Sonographie der zystischen- und alveolären Echinokokkose

  • Profilbild von Prof. Dr. Tilmann Gräter

    Prof. Dr. Tilmann Gräter

    Schwerpunkte

    Fusionssonographie

    Kontrastsonographie der Gefäße

    Bildgebung bei zystischer und alveolärer Echinokokkose

  • Profilbild von Dr. Mark Hänle

    Dr. Mark Hänle

    Schwerpunkte

    Darmsonographie

    Kontrastverstärkte Sonographie

    Sonographische Normwertbestimmungen