Informationen für zuweisende Ärztinnen und Ärzte

  • Optimale Versorgung von Patientinnen und Patienten mit seltenen oder fortgeschrittenen Tumoren oder mit Tumordispositionssyndromen für welche die zugelassenen Therapien nicht mehr zu Verfügung stehen
  • Zugang zu innovativen Therapien mit Möglichkeiten für Schulungsangebote (z.B. zur korrekten Befundbeurteilung oder Durchführung innovativer Therapieformen) und Beratungsleistungen der ZPM
  • Durchführung und Auswertung molekularer Diagnostik (bei speziellen Therapieansätzen: Therapiedurchführung am ZPM)
  • Enge Interaktion und Kommunikation mit dem ZPM-Team
  • Möglichkeit der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes zur Teilnahme am MoFa
  • Erstellung und Zusendung des MoFa-Befunds (Therapieempfehlung anhand des Diagnostikbefunds, Empfehlung zum Follow-up durch geeignete bildgebende Verfahren)
  • Unterstützung bei der Erstellung und Verwaltung von Kostenübernahmeanträgen und bei der Dokumentation
  • Zuweisung der Patientin oder des Patienten in geeignete Studien (in Absprache)
  • Beratung bei der Therapiedurchführung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung mit regionalen Partnern (flächendeckendes Versorgungsnetzwerk)
     

Kooperationsvoraussetzungen:

  • Einhaltung des Prozessablaufs am ZPM
    • Durchführung der molekularen Diagnostik sowie der Expertise zur Bewertung dieser (Therapieberatung) durch das ZPM
    • Vorstellung der Patientin oder des Patienten im MoFa (durch Boardärztin/Boardarzt des MoFa oder behandelnde Ärztin/behandelnden Arzt)
  • Einhaltung definierter Qualitätsmerkmale
  • Einhaltung von Dokumentationsstandards und Rückspiegeln der Follow-up-Informationen innerhalb festzulegender Fristen
  • Aufklärung der Patient/innen (Registerstudie, bwHealthCloud,…)

Bei Interesse an einer ZPM-Kooperation wenden Sie sich bitte an zpm.ulm@uniklinik-ulm.de.
 

Einschlusskriterien:

  • Patientinnen und Patienten mit seltenen oder fortgeschrittenen Tumoren, oder mit Tumordispositionssyndromen
  • Eine systemische Behandlung ist angezeigt
  • Zugelassene Therapien stehen in dieser Indikation nicht mehr zur Verfügung
  • Eine molekulargenetische Untersuchung soll erfolgen oder ist angedacht

Erforderliche Unterlagen:

  • Aktueller Arztbrief inklusive Verlauf und Angabe bisheriger Therapien
  • Histologie des Primärtumors sowie histologische Befunde im Verlauf (sofern vorhanden)
  • Ggf. Bildgebung (Befund mit CD)
  • Ggf. Befund einer bereits erfolgten molekulargenetischen Untersuchung

Weiterführende Informationen zum MoFa sowie die Kontaktdaten zur Anmeldung finden Sie hier.

Informationen zum Ablauf des MoFa finden Sie hier.