Bereich Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Was ist Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie?

Der Bereich Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm beschäftigt sich mit dem Grenzgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und der Justiz.

 

Unser Angebot umfasst neben einer Gutachtenstelle auch den Aufbau eines Behandlungsangebotes für psychisch kranke Jugendliche und Heranwachsende mit delinquentem und aggressivem Verhalten.

 

Gutachtenstelle

Die Begutachtung von Kindern, Jugendlichen und jungen Heranwachsenden stellt besondere und komplexe Anforderungen an Sachverständige. Neben fundierten Kenntnissen der relevanten juristischen Grundlagen sind es insbesondere entwicklungspsychologische, -neurologische und -psychopathologische Besonderheiten, die bei der Begutachtung von Minderjährigen und jungen Erwachsenen eine wichtige Rolle spielen.

 

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm besitzt eine langjährige klinische und wissenschaftliche Expertise in Bezug auf die Erstattung von Sachverständigengutachten und forensische Fragestellungen und möchte daher der wachsenden Bedeutung forensischer Fragestellungen und dem Wunsch nach nachvollziehbarer Qualität bei der Begutachtung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verstärkt gerecht werden.

 

Wir erstatten Sachverständigengutachten aus allen Bereichen der forensischen Kinder- und Jugendpsychiatrie, wie Gutachten nach dem Jugendgerichtsgesetz, Gutachten zur Schuldfähigkeit, Gutachten zu Fragen des Sorge- und Umgangsrechts, Gutachten zu Fragen der Kindswohlgefährdung, Gutachten zu sozialrechtlichen Fragestellungen (z. B. KJHG, SGB IX, SGB XI, OEG), Gutachten zu verwaltungsrechtlichen Fragestellungen, Gutachten zu Fragen der Glaubhaftigkeit, Gutachten zu Fragen der zivilrechtlichen, strafrechtlichen oder öffentlich-rechtlichen Unterbringung.

 

Auftraggeber für die Erstattung von Sachverständigengutachten können Gerichte, Staatsanwaltschaft oder Behörden sein. Gutachten im Auftrag von Privatpersonen erstatten wir nicht. Die Abrechung der Gutachten erfolgt in der Regel gemäß JVEG (Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz) zu Lasten des Auftraggebers.

 

Diagnostik und Behandlungsangebot

Sprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Sexuellem Problemverhalten

 

Sexualisiertes oder sexuell übergriffiges Verhalten bei Kindern und Jugendlichen ist kein seltenes Phänomen. Häufig ist es verbunden mit weiteren Verhaltensauffälligkeiten, erlebten traumatischen Ereignissen oder schwierigen Lebensumständen, z. T. tritt es aber auch vorübergehend im Rahmen der kindlichen oder pubertären Entwicklung auf. Mit dem sexualisierten oder sexuell übergriffigem Verhalten sind oft weitreichende Folgen verbunden wie der Ausschluss aus Kindergarten und Schule oder strafrechtliche Konsequenzen. Häufig stellt sich auch die Frage nach einer geeigneten Unterbringung.

Im Rahmen unserer Sprechstunde bieten wir Kindern und Jugendlichen mit sexuellem Problemverhalten und ihren Familien bzw. Bezugspersonen ein umfassendes kinder- und jugendpsychiatrisches Diagnostikangebot an und beraten in Bezug auf mögliche Behandlungsmöglichkeiten und Hilfsangebote.

 

Ansprechpartner

Frau Schönke, Dipl.-Psych.

Herr Dr. Allroggen, Oberarzt

 

Anmeldung über die Institutsambulanz: 0731/ 500-61636

 

Weitere Angebote

Daneben besteht das Angebot, Kinder und Jugendliche mit aggressivem und delinquentem Verhalten in Zusammenhang mit einer vorliegenden kinder- und jugendpsychiatrischen Störung in unserer Institutsambulanz vorzustellen.

 

Ansprechpartner

 

Herr Dr. Marc Allroggen wird Ihnen als Leiter des Bereichs Forensik als Ansprechpartner für alle forensischen und gutachterlichen Fragestellungen zur Verfügung stehen.

 

Anfragen und Anmeldungen

 

Sekretariat Institutsambulanz

Tel.: 0731/50061636

Forensik.KJP[at]uniklinik-ulm.de

 

marc.allroggen[at]uniklinik-ulm.de

 

 

gepunktete blaue Linie 1000px breit