Klinik für Neurologie

(Träger der stationären Krankenversorgung sind die RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm)

Die Aufgaben der Klinik für Neurologie bestehen aus Forschung, Lehre und der ambulanten Versorgung neurologischer Krankheitsbilder an der Universität Ulm.
Um eine im Sinne von Forschung und Lehre effiziente poliklinische Arbeit zu leisten, hat sich die Ambulanz vom Versorgungsgedanken entfernt; es werden eine Anzahl von Spezialsprechstunden betrieben, die sich Themen widmen, die für die Klinik von wissenschaftlichem Interesse sind.
Es sind die neurodegenerativen Erkrankungen zu nennen (Motoneuronerkrankungen, Morbus Parkinson, atypische Parkinsonsyndrome, Morbus Huntington, Morbus Alzheimer/Mild Cognitive Impairment), die Arbeit im Rahmen des Epilepsiezentrums und des Muskelzentrums, die interdisziplinäre Neurofibromatosesprechstunde (gemeinsam mit der Dermatologie, der Neurochirurgie und der Humangenetik) und die Ambulanzen für ischämische Erkrankungen sowie entzündliche Erkrankungen des ZNS (inklusive Multiple Sklerose) und die neurologische Schmerzambulanz.

Ärztlicher Direktor

Bild vom Abteilungsleiter
Brief-Symbol

Prof. Dr. Albert C. Ludolph
Oberer Eselsberg 45
D-89081 Ulm

E-Mail: albert.ludolph[at]rku.de
Tel.: 0731-177-1200
Fax: 0731-177-1202

 

Bitte beachten Sie

die Ambulanzen der Steinhövelstraße sind umgezogen.

Unsere neue Anschrift:
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm

Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm (RKU)

Oberer Eselsberg 45

89081 Ulm

Link zur Deutschen Gesellschaft für Neurologie:

Weiterleitung zur DGN

Suche

Veranstaltungen

gepunktete hellblaue Linie 176px breit
gepunktete blaue Linie 1000px breit