Besuch bekommen

Besuchszeiten

Besucher*innen sind nicht nur uns willkommen, sondern sind auch für unsere Patient*innen ungeheuer wichtig!

Am Universitätsklinikum gibt es variable Besuchszeiten, die Sie bitte bei der Aufnahme an der Klinik erfragen.

Für die Station E1 sowie die Intensivstationen F1 und G1 gibt es gesonderte Besuchszeiten.
Eltern von kleinen Patienten im Kinderbereich der Station G4 haben prinzipiell unbegrenzte Besuchszeiten.

Besucher werden gebeten, auf Patienten und Mitpatienten Rücksicht zu nehmen. Unser Pflegepersonal weist Sie ggf. bei frisch operierten Patienten auf die notwendigen Ruhezeiten hin.

Anreise und Parken

Bitte erfragen Sie bei der Terminvergabe genau, wohin Sie anreisen sollten.
Das Universitätsklinikum hat mehrere Standorte und besteht aus vielen einzelnen Kliniken.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Anreise zu den verschiedenen Standorten sowie zu Parkmöglichkeiten.

Caféteria und Kiosk

Wenn Sie Ihre Angehörigen im Klinikum besuchen, gibt es an den unterschiedlichen Standorten verschiedene Möglichkeiten gemeinsam einen Kaffee zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen.

Am Oberen Eselsberg bieten Ihnen beispielsweise die Caféteria und der Kiosk nahe des Haupteingangs eine Auswahl an Erfrischungs- und Heißgetränken sowie Kuchen oder herzhafte Snacks.

Hier finden Sie eine Übersicht über Caféterien, Kiosks oder andere Einkaufsgelegenheiten.

Kunst rund ums Klinikum

Möchten Sie  - vielleicht auch gemeinsam mit Ihrem Besuch - während Ihres Aufenthalts am Universitätsklinikum spazierengehen, bietet es sich an, dem Kunstpfad zu folgen. Der Rundweg führt Sie über das Außengelände von Universitätsklinikum und Universität an über 50 Kunstobjekten international bekannter, aber auch junger begabter Künstlerinnen und Künstler vorbei. Darunter sind u.a. Werke von Niki de Saint Phalle oder Claire Ochsner.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kunstpfad und den installierten Werken: Kunstpfad der Universität Ulm

Kunst im Klinikum

Auch in den Kliniken selbst sind Kunstwerke verschiedener Künstlerinnen und Künstler, z.B. Stephan Hubers illuminierte Landkarten oder Gemälde von Charles Keeling Lassiter, ausgestellt. Hinzu kommen wechselnde Ausstellungen, beispielsweise in der Frauenklinik oder in der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Kopf- und Halschirurgie oder in den Therapieräumen des RKU im Untergeschoss.