Leitung / Kontakt

Kontakt:

Sekretariat der Geschäftsführung

M. Dieke, Tel.: 0731-500 57391, Fax: - 57391

email: ukinoku.kinder@uniklinik-ulm.de

 

Erklärung / Ablauf UKiNoKu

Ziel unseres Kurses ist die Vermittlung von praxisrelevantem Wissen und realitätsnahen Handlungsempfehlungen um auf ausgewählte, schwerwiegende pädiatrische Notfallsituationen angemessen reagieren zu können.

Wir haben hierzu unter Führung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm ein praxisnahes Kurskonzept erarbeitet, das den speziellen Bedürfnissen der Mitarbeiter Rechnung trägt.

Mit unserem Kurs haben wir ein interdisziplinäres Konzept umgesetzt, bei dem alle Kliniken, die in relevantem Maße mit der Versorgung pädiatrischer Patienten befasst sind, inkludiert sind.

Zur Sicherstellung eines gleichbleibenden hohen Qualitätsanspruchs haben wir reproduzierbare Abläufe, standardisierte Fallbeispiele und detaillierte Handlungsanweisungen zur Durchführung derer schriftlich fixiert. Eine regelmäßige Schulung der entsprechenden ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter soll diesen ebenfalls sicherstellen.

Hierfür wurde eine Fokussierung auf die wesentlichen Inhalte vorgenommen um eine möglichst hohe Motivation der Dozenten und Teilnehmer konstant aufrechtzuerhalten und um wesentlich zum Erfolg dieses Kurses beizutragen. Die, durch Tutoren aus den jeweilig beteiligten Kliniken vermittelten Inhalte sollen den aktuellen Wissensstand, sowie die internen Verfahrensweisen der beteiligten Kliniken widerspiegeln.

 

In jeweils zwei Durchgängen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, mit jeweils 3,5h bzw. 4 Stunden, werden die Teilnehmer in vier gemischte Gruppen (gemischt hinsichtlich Berufszuordnung und Kliniken) mit je fünf Teilnehmern eingeteilt. Die einzelnen Gruppen rotieren durch vier unterschiedliche Stationen (Team Kardiologie, Team Airway, Team Allgemeinpädiatrie, Team Päd/KJP/KCH) sowie durch zwei Szenarien-Arbeitsplätze.

Die kleine Gruppenstärke ermöglicht es den Tutoren auf jeden einzelnen Teilnehmer individuell einzugehen und wenn nötig Hilfestellung zu leisten. Jedes Gruppenmitglied kann und muss sich aktiv am Kurs beteiligen, Fragen können direkt beantwortet werden.

Ärzte und Pflegekräfte, Anfänger und erfahrene Kollegen unterstützen sich während des UKiNoKu gegenseitig und lernen so auch miteinander im Notfall zu arbeiten, bzw. bereits Gelerntes zu festigen und in der richtigen Situation anzuwenden.