Spezialsprechstunde für Querschnittsgelähmte

Das Querschnittgelähmtenzentrum Ulm ist eine Spezialeinrichtung für die umfassende medizinische Therapie und lebenslange Nachsorge Querschnittgelähmter. Die Querschnittlähmung ist eine der folgenschwersten Verletzungen bzw. Erkrankungen, die ein Mensch erleiden kann. Eine schwerwiegende Schädigung des Rückenmarks führt nicht nur zur Lähmung der Gliedmaßen, sondern stört oft auch die Funktion vieler anderer Organsysteme. Durch die Einbindung in die Orthopädische Universitätsklinik mit ihren personellen und technischen Möglichkeiten können alle diagnostischen und therapeutischen Verfahren eingesetzt werden, die bei der modernen Behandlung Querschnittgelähmter eine Rolle spielen.

Hierbei müssen auch Komplikationen in Folge der Querschnittlähmung beachtet und therapiert werden wie Druckschäden der Haut, chronische Schmerzzustände, generalisierte Spastik, Osteoporose, Atem- und Kreislaufproblematiken, Abführprobleme sowie neurogene Blasenentleerungsstörungen.

Ansprechpartner

Profilbild von Dr. med. Yorck-Bernhard Kalke

Dr. med. Yorck-Bernhard Kalke

Sektionsleiter Querschnittgelähmtenzentrum

Profilbild von Dr. med. Cornelia Ribeill

Dr. med. Cornelia Ribeill

Funktionsoberärztin

Sprechstunde

Telefon 0731 177-2000

Telefax 0731 177-1371

E-Mail zbm@rku.de

Mittwoch: 12:00 - 15:30 Uhr