Schlaganfallversorgung auf höchstem Niveau

Das Neurovaskuläre Netzwerk Ost-Württemberg nimmt seine Arbeit auf1. Symposium im RKU am 6. Mai (9:00 - 14:00), Hörsaal RKU

Primäres Ziel des Neurovaskulären Netzwerks Ost-Württemberg ist die optimale Versorgung von Patienten mit neurovaskulären Erkrankungen in der Region durch Vernetzung verschiedener Einrichtungen mit ihren jeweiligen hochspezialisierten Ressourcen. Gemeinsam wollen die Universitätsklinik Ulm, die RKU – Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm, das Bundeswehrkrankenhaus Ulm, die Kliniken Landkreis Heidenheim, das Klinikum Christophsbad in Göppingen, das Ostalb-Klinikum Aalen und die Sana Kliniken Landkreis Biberach die Versorgung der Patienten der Region auf höchstem Niveau sicherstellen.

In den letzten beiden Jahrzehnten hat die Diagnostik und Therapie des Schlaganfalls eine enorme Entwicklung genommen. War vor 25 Jahren der Schlaganfall noch eine schicksalhaft verlaufende Erkrankung, wurde durch die intravenöse Lysetherapie und multidisziplinäre Behandlung auf einer spezialisierten Stroke Unit und zuletzt durch die positiven Thrombektomiestudien die Therapie revolutioniert. „Durch große Fortschritte in der neuroradiologischen en-dovaskulären Therapie und in der vaskulären Neurochirurgie gelingt es heute auch Patienten mit komplexen neurovaskulären Erkrankungen wie Gefäßmalformationen in vielen Fällen zu helfen“, so Dr. Katharina Althaus, Oberärztin an der Neurologischen Universitätsklinik am RKU.

Das Symposium am Samstag, den 6. Mai (9:00 - 14:00 Uhr, Hörsaal RKU), wird Vorträge zu den Therapiemöglichkeiten in der Schlaganfallmedizin und den eindrucksvollen Entwicklungen der neurovaskulären Medizin beinhalten.

Weitere Informationen finden Sie im Programmflyer.

Terminüberblick

1. Symposium des Neurovaskulären Netzwerks Ost-Württemberg

Samstag, 6. Mai 2017, 9:00 - 14:00 Uhr

Hörsaal

RKU Kliniken
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm


Pressekontakt RKU:
Julia Laun
Unternehmenskommunikation
RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm
Oberer Eselsberg 45, 89081 Ulm
http://www.rku.de/

Tel.: +49 731 177-1002
Fax: +49 731 177-1005
julia.laun@rku.de

 

Programm zum Download