Beauftragte

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt gem. § 6 Abs. 2 Medizinproduktebetreiber-Verordnung (MPBetreibV) eine zentrale Stelle in Gesundheitseinrichtungen ein. Er ist Kontaktperson für Behörden, Hersteller u.a. im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen. Intern koordiniert er außerdem die Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber.

 

Profilbild von Dieter Bortel

Dieter Bortel

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Die Beauftragte für Chancengleichheit berichtet direkt dem Leitenden Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzendem des Universitätsklinikums.
Sie ist Ansprechpartnerin bei Themen wie:

•    Familiengerechte Arbeitszeit
•    Teilzeit, Telearbeit, Teilzeit in Führungsposition
•    Beurlaubung, beruflicher Wiedereinstieg
•    Stellenbesetzungen
•    Fort- und Weiterbildung / Qualifizierungsmaßnahmen
•    Konflikte am Arbeitsplatz, sexueller Belästigung

Beschäftigte können sich ohne Einhaltung des Dienstweges an die Beauftragter für Chancengleichheit wenden.

Hier gibt es weitere Informationen zur Chancengleichheit am Universitätsklinikum Ulm.

Profilbild von Barbara Klingler-Volswinkler

Barbara Klingler-Volswinkler

Profilbild von Susi Foro

Susi Foro

Stellvertretende Beauftragte für Chancengleichheit

Der Informationssicherheitsbeauftragte ist für alle Fragen rund um die Informationssicherheit aller Bereiche des Universitätsklinikums Ulm zuständig. Zusammen mit anderen Abteilungen, wie z.B. dem Qualitäts- und Risikomanagement oder dem Datenschutz, wird die Informationssicherheit gewährleistet. Der Informationssicherheitsbeauftragte berichtet direkt an den Klinikumsvorstand.

Profilbild von Duncan McNutt

Duncan McNutt

Informationssicherheitsbeauftragter

Das Datenschutzteam des Universitätsklinikums ist ein vom Klinikumsvorstand beauftragtes externes Fachunternehmen, das auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften hin wirkt. In diesem Rahmen informiert, berät und sensibilisiert das Team des Datenschutzes die Mitarbeiter und führt u.a. auch Audits durch.

Team des Datenschutzbeauftragten
Vanessa Schmidt und Claudia Bonin

Profilbild von Martin Schurer

Martin Schurer

Datenschutzbeauftragter

Die Aufgabe der Transplantationsbeauftragten besteht in der Sicherstellung einer qualifizierten Hirntoddiagnostik und einer Kommunikation mit der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) nach Hirntodfeststellung.

Eine weitere Aufgabe besteht darin, zu gewährleisten, dass eine angemessene Begleitung der Angehörigen von Organspendern gegeben ist. Die Verantwortlichkeit für die Zuständigkeiten und Handlungsabläufe im Entnahmekrankenhaus, die im Transplantationsgesetz festgelegt werden, obliegt dem Transplantationsbeauftragten.
Für Informationen und ärztliche und pflegerische Weiterbildungen über die Bedeutung und den Prozess der Organspende stehen die Transplantationsbeauftragten zur Verfügung.

Transplantationsbeauftragte  
Am Universitätsklinikum Ulm als Entnahmekrankenhaus sind nach den Vorgaben des Transplantationsgesetzes (§9 Transplantationsgesetz) als Transplantationsbeauftragte bestimmt:
  • Profilbild von Professor Dr. Karl Träger

    Professor Dr. Karl Träger

    Transplantationsbeauftragter

  • Profilbild von Professor Dr. Bernd Schröppel

    Professor Dr. Bernd Schröppel

    Stellvertretender Transplantationsbeauftragter

  • Profilbild von Dr. Ortraud Beringer

    Dr. Ortraud Beringer

    Vor Ort Transplantationsbeauftragte Kinderklinik

  • Profilbild von Professor Dr. Armin Imhof

    Professor Dr. Armin Imhof

    Vor Ort Transplantationsbeauftragter Medizinische Klinik

  • Profilbild von Prof. Dr. Eberhard Barth

    Prof. Dr. Eberhard Barth

    Vor Ort Transplantationsbeauftragter Operative Intensivmedizin