Ungefähr 25 von 100 Menschen leiden zu bestimmten Tageszeiten unter Mundgeruch. Die Ursachen dafür finden sich am häufigsten in der Mundhöhle (ca. 80%). Der Zahnarzt ist daher oft der richtige Ansprechpartner. Geruchsquellen im Mund sind meist Bakterien, die Gase freisetzen, zum Beispiel im Zungenbelag und in Zahnfleischtaschen (Parodontitis). Seltener sind die Ursachen in der Hals-Nasen-Ohren-Region, dem Verdauungstrakt oder anderen Bereichen zu suchen.
Zur Beseitigung der Halitosis steht die Suche nach dem Ursprung an erster Stelle. In unserer Spezialsprechstunde wird daher jede mögliche Ursache in der Mundhöhle untersucht: Zungenrücken, Zähne, Zahnhalteapparat und Schleimhaut. Zusätzlich verfügen wir über ein spezielles Messgerät (Gaschromatographie), das weitere Hinweise liefert. Mit diesem Messgerät kann außerdem die Intensität des Geruchs ermittelt und damit auch der Erfolg von Behandlungsmaßnahmen überprüft werden.
Sobald die Ursache gefunden ist, zum Beispiel Zungenbelag, können Zahnarzt und Patient gemeinsam einen Weg finden, diese zu beseitigen. In unserem Beispiel durch die Anleitung zur Zungenreinigung. Auf diese Weise können die meisten Fälle von Mundgeruch behoben werden, da in der Mundhöhle die meisten Quellen dafür zu finden sind.
Ergibt die zahnärztliche Untersuchung keine Hinweise auf zahnmedizinische Ursachen oder besteht der Mundgeruch nach deren Beseitigung durch den Zahnarzt dennoch fort, schließen sich fachärztliche Untersuchungen in anderen Fachgebieten an, zum Beispiel beim Hals-Nasen-Ohrenarzt oder beim Gastroenterologen. Auf Wunsch stellen wird gerne den Kontakt zu den entsprechenden Fachabteilungen des Universitätsklinikums her.

 

Profilbild von Johannes Lindemann

Johannes Lindemann

Zahnarzt

Telefon 0731 500-64110

Telefax 0731 500-64137

Sie erreichen uns telefonisch während unserer Sprechstundenzeiten:

Montag bis Donnerstag: 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr