Medizinstudierende & PJ-Studierende

Lehre an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Unsere Klinik gehört zu den größten Frauenkliniken in Deutschland und deckt den gesamten Fachbereich der Frauenheilkunde und Geburtshilfe ab. Die Bandbreite reicht in der Geburtshilfe mit über 3.000 Geburten pro Jahr von der problemlosen Spontangeburt am Geburtstermin bis zur extremen Frühgeburt und beinhaltet zudem die Betreuung von Risikoschwangerschaften. Im OP finden bei uns sämtliche Eingriffe von der einfachen Ausschabung bis hin zu großen onkologischen Tumoroperationen und aufwändigen Brustrekonstruktionen statt. Eine eigene Abteilung für Endokrinologie und Reproduktionsmedizin deckt auch diesen Bereich ab.

Als Universitätsklinik betreuen wir Medizinstudierende vom ersten Semester bis zum Praktischen Jahr in vielen verschiedenen Lehrveranstaltungen mit großem Engagement. Neben Vorlesungen und Seminaren bieten wir zudem Famulaturplätze und Doktorarbeiten an. Gerne möchten wir Ihnen als zukünftige Kolleginnen und Kollegen nachfolgend einen Überblick über unser Lehrangebot geben und Sie über Inhalte, Ansprechpartner und Ablauf der Veranstaltungen informieren. Bei Fragen stehen wir gerne auch jederzeit direkt zur Verfügung und freuen uns über Ihr Interesse an unserem Fachbereich.

Kontakt

Lehrbeauftragte

  • Profilbild von Dr. Tatjana Braun

    Dr. Tatjana Braun

    Assistenzärztin | Lehrbeauftragte

    Schwerpunkte

    (derzeit Elternzeit; bezüglich Lehre wenden Sie sich bitte an: Miriam Uhde, miriam.uhde@uniklinik-ulm.de)

PJ-Beauftragte

  • Profilbild von Dr. Fabienne Schochter

    Dr. Fabienne Schochter

    Oberärztin | Koordinatorin Gynäkologisches Tumorzentrum

    Schwerpunkte

    Operative gynäkologische Onkologie, Urogynäkologie, Palliativmedizin

Ansprechpartnerin Sekretariat Lehre

Cornelia Büchele
T: 0731 500-58503
cornelia.buechele@uniklinik-ulm.de

Lehrveranstaltungen

Bei der Themenauswahl für unsere Hauptvorlesung bemühen wir uns, die Vielfalt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe widerzuspiegeln – vom Mammakarzinom über Schwangerschaft und Geburt bis hin zu aktuellen OP-Methoden der Gynäkologie. Zusätzlich legen wir viel Wert auf die Vermittlung praktischen Wissens. Dazu gehören die regelmäßigen Fallvorstellungen mit realen Patientinnen, fetaler Ultraschall als Live-Demonstration, Video-Präsentationen interessanter Operationstechniken, sowie interaktive Diskussionen und vieles mehr.

Die Teilnahme wird doppelt belohnt – neben den nützlichen und praktischen Informationen profitieren unsere Studierenden bei der Abschluss-Klausur von der Vorlesungsteilnahme.

Manche Themengebiete der Frauenheilkunde und Geburtshilfe bleiben im Blockpraktikum oder in der Vorlesung notwendigerweise skizzenhaft. Für besonders interessierte Studierende bieten wir daher in jedem Semester eine Reihe vertiefender Wahlfächer an. Hier werden in kleinen Gruppen und mehreren Seminarterminen spezifische Aspekte von klinisch ausgewiesenen Expertinnen und Experten unserer Fakultät eingehend besprochen. 

Im Blockpraktikum wollen wir den Studierenden – soweit das innerhalb einer Woche möglich ist – einen intensiveren Einblick in die Frauenheilkunde und Geburtshilfe geben. Während der Praktikumswoche binden wir die Studierenden in den klinischen Alltag der Frauenklinik unter Anleitung der zuständigen Ärzte ein. Sie durchlaufen dabei verschiedene Funktionsbereiche unserer Klinik.

Das Blockpraktikum beinhaltet außerdem Seminare, Lehrvisiten, Fallbesprechungen sowie Übungen an Phantommodellen. Auf Wunsch ist die Teilnahme an einem Nachtdienst möglich.

Bereits in der Vorklinik sollen Studierende die klinische Medizin kennenlernen. Neben anderen Abteilungen beteiligt sich auch die Frauenklinik an der „Einführung in die klinische Medizin“. In diesem insgesamt dreistündigen Praktikum bekommen Studierende an zwei Terminen einen ersten Einblick in die klinische Fachdisziplin Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Inhalte

  • Führung durch die einzelnen Funktionsbereiche der Klinik (z. B. Kreißsaal)
  • Durchführung einer peripheren Blutabnahme bzw. das Legen einer Venenverweilkanüle
  • Besonderheiten von Anamnese und körperlicher Untersuchung in der Gynäkologie (inklusive Besuch einer Patientin auf Station zur Fallbesprechung)
  • Grundlagen der Geburt und Erläuterung eines CTGs (Herztonableitung beim Ungeborenen)
  • Live-Demonstration einer Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft (falls möglich)

Weitere individuelle Fragen oder Wünsche können wir gerne im Rahmen des EKMs besprechen und nach Möglichkeit berücksichtigen.

Praktisches Jahr

Wir freuen uns, Sie im letzten Abschnitt Ihrer Ausbildung begleiten und unterstützen zu können. Durch viele praktische Erfahrungen und angeleitete Patientenbetreuung wollen wir Sie für das kommende Arztleben fit machen. Als Teil unseres ärztlichen Teams werden Sie in den Klinikalltag der Frauenklinik integriert und sind bei vielen täglichen Aufgaben dabei.

  • Wöchentlicher PJ-Unterricht nach festgelegtem Lehrcurriculum
  • Möglichkeit der freiwilligen Teilnahme an Wochenend- und Nachtdiensten
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen der Frauenklinik
  • Als Teil des Ärzte-Teams: eigenes Zimmer für Dienste und eigenes Telefon
  • Eigenständiges Arbeiten nach Anleitung mit dem Ziel der selbstständige Durchführung kleinerer Untersuchungen (Nierensono, Fetometrie)


Allgemeine Informationen zum Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Ulm finden Sie hier.

Um Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche der Frauenklinik zu ermöglichen, werden Sie während Ihres PJ-Tertials acht Wochen in der Geburtshilfe und acht Wochen in der Frauenheilkunde absolvieren.

Geburtshilfe

In der Geburtshilfe assistieren Sie bei Kaiserschnitten, erleben Spontangeburten und kümmern sich um Entlassuntersuchungen auf der Wochenstation. Komplexe Fälle von Risikoschwangeren werden täglich besprochen und bieten die Möglichkeit, die bereits erlernten Krankheitsbilder zu vertiefen. Bei einer Rotation in die Ultraschallabteilung lernen Sie die Möglichkeiten der Pränatalmedizin kennen und werden mit komplexen ethischen Entscheidungen unseres Faches konfrontiert.

Frauenheilkunde

In der Frauenheilkunde werden Sie auf einer unserer gynäkologischen Stationen eingesetzt. Hier übertragen wir Ihnen schrittweise die Verantwortung für Patientinnen. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit, bei vielfältigen operativen Eingriffen zu assistieren. Durch die Teilnahme an Untersuchungen in unserer Ambulanz können Sie die Diagnostik und Therapie der einzelnen Krankheitsbilder noch besser verknüpfen und Ihr Verständnis für die Entscheidungsfindung schulen.

Die Vergabe der PJ-Plätze an der Frauenklinik erfolgt zentral durch das Studierendensekretariat der Universität Ulm. Auch Studierende anderer deutscher Universitäten haben die Möglichkeit, einen Teil des Praktischen Jahres im Rahmen der PJ-Mobilität bei uns zu absolvieren. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an die Universität Ulm.

Famulatur

Die Gynäkologie ist eines der vielfältigsten und damit interessantesten Fachgebiete der Medizin. Bei uns erleben Sie große Tumorchirurgie neben onkologischer Systemtherapie oder Endokrinologie. Auf wichtige Themen wie Brustkrebs, Inkontinenz oder Geburtshilfe werden Sie in Ihrem späteren ärztlichen Alltag wahrscheinlich immer wieder treffen. Ganz gleich, ob Sie später mal Gynäkologin bzw. Gynäkologe werden wollen oder einfach nur mal in unser Fachgebiet „reinschnuppern“ wollen, freuen wir uns auf Sie.

Wir zeigen Ihnen während Ihrer Famulatur in der Frauenklinik ein breites Spektrum an verschiedenen Krankheitsbildern. Dafür erfolgt eine Einteilung sowohl in der gynäkologische Versorgung (Station/OP), als auch im geburtshilflichen Bereich (Kreißsaal/Wochenstation). Sie erhalten die Möglichkeit, bereits erworbenes Wissen aus der Vorlesung und eventuell dem Blockpraktikum weiter zu vertiefen und mit erlebten Eindrücken zu festigen. Sie können darüber hinaus gerne an sämtlichen Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen der Frauenklinik teilnehmen.

Sie möchten eine Famulatur in unserer Klinik absolvieren?

Um eine gute Einbindung in den Klinikalltag sowie eine individuelle Betreuung gewährleisten zu können, bieten wir Famulaturplätze nur in Zeiträumen an, in denen wir keine Studierenden im Blockpraktikum bei uns im Haus ausbilden (klassischerweise liegen diese Zeiträume in den Semesterferien).

Sollten Sie Interesse an einer Famulatur in der Frauenklinik haben, wenden Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen per E-Mail an cornelia.buechele@uniklinik-ulm.de:

  • Angabe des gewünschten Zeitraums
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Immatrikulationsbescheinigung
     

Doktorarbeit

In unserem Haus besteht die Möglichkeit, den akademischen Grad "Dr. med." zu erwerben. Wissenschaftlich beantwortbare Fragestellungen ergeben sich sowohl im Rahmen der Patientenversorgung als auch in unserem grundlagenwissenschaflichen Forschungslabor.

Es liegen derzeit keine Ausschreibungen vor.

International students

As a major university teaching hospital we are fortunate to receive many inquiries for internships/rotations/work experiences from all over the world. Unfortunately we are only able to accept a fraction of these requests. For individuals who are interested in visiting our department, we strongly recommend contacting one of our university sponsored programs (Erasmus or via the International Office) in order to rotate through our department. We have accumulated experience over the years and have found that students lacking German language skills did not benefit from the rotations as all of our clinics are in German. Therefore it is strongly recommended that students interested in rotations possess at least an "average" knowledge of the German language.

Links & Ratgeber