Theorie und Praxis zur Erstellung und Analyse digitaler Kiefermodelle

Kurs: Theorie und Praxis zur Erstellung und Analyse digitaler Kiefermodelle

 

Datum und Veranstaltungsort: Samstag, 16. November 2019 (9h – 17h / Universität Ulm)

 

Veranstalter: Fa. Dentaurum, Ispringen

 

Kursinhalt:

In den letzten Jahren fanden digitale 3D Kiefermodelle in der Kieferorthopädie eine immer größere Verbreitung. Dies liegt an einer Vielzahl von Vorteilen digitaler Modelle, die hauptsächlich die kieferorthopädische Diagnostik und Fallplanung sowie auch Aspekte der Dokumentation und Datenübermittlung betreffen. Derzeit werden digitale Kiefermodelle zumeist unter Anwendung von optisch basierten Scanverfahren aus Gipsmodellen erstellt.
Dieses indirekte Verfahren ist einerseits mit relativ geringen Anschaffungskosten verbunden, und ist andererseits ausreichend genau und erzielt eine weitestgehend komplette Modelloberfläche. In den letzten Jahren haben sich jedoch immer mehr Systeme für das direkte intraorale Einscannen der Zahnbögen und angrenzenden Weichteile am Markt etabliert.

Aufgrund der rasanten technologischen Fortschritte sind schon die derzeit verfügbaren Intraoralscanner ausreichend genau und gut im klinischen Handling.

Als Teilnehmer dieses Demo-Workshops geben wir Ihnen einen Überblick über die indirekten und direkten Verfahren zur Erstellung digitaler Kiefermodelle, und demonstrieren Ihnen die Möglichkeiten der digitalen Modellanalyse. Durch diesen intensiven theoretischen und praktischen Kontakt mit der digitalen kieferorthopädischen Welt soll Ihnen der Einstieg in die Digitalisierung erleichtert werden.

  • Einführung in die digitale Kieferorthopädie (derzeitiger Stand, Möglichkeiten etc.)
  • Theoretische Grundlagen der indirekten und direkten Erstellung digitaler Kiefermodelle
  •  Praktisches Üben der digitalen Modellerstellung (d.h. Einscannen von Gipsmodellen sowie Intraoralscanning) durch die Kursteilnehmer in Kleingruppen
  •  Praktische Demonstration des kompletten digitalen Workflows bis zur 3D-Modellanaylse
  •  Praktische Durchführung einer digitalen Modellanalyse in Kleingruppen
 

 

Geeignet für:

Kieferorthopäden und Zahnärzte in der Fachausbildung KFO mit Kenntnissen in Kieferorthopädischer Diagnostik und Behandlungsplanung.

 
   

Empfohlene Fortbildungspunkte der BZÄK: 9 Punkte

 

 

Link zur Anmeldung

 

https://www.dentaurum.de/deu/32141_theorie-und-praxis-zur-erstellung-und-analyse-digitaler-kiefermodelle-31501.aspx

Veranstaltungen

Rückblick auf das Rakosi-Symposium 2019