Prof. Dr. Martin Wabitsch

 

Sektionsleiter Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Leiter des endokrinologischen Forschungslabors

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Ulm

Sektion Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Eythstr. 24, 89075 Ulm

Tel.:     0731-500 57401

Forschungsbereiche

klinisch

  • Regulation von Wachstum und Gewicht (Energiehomöostase) bei Kindern und Jugendlichen
  • Genetik, Epigenetik und Pathophysiologie endokriner Erkrankungen
  • Insulinresistenz und metabolisches Syndrom
  • Typ1-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen, neue Technologien
  • innovative, individualisierte Therapien bei Adipositas und Diabetes

experimentell

  • Regulation von Proliferation und Differenzierung humaner mesenchymaler Stammzellen (hMADS)
  • Stoffwechsel und endokrine Funktion humaner Adipozyten
  • Energiestoffwechsel humaner Adipozyten (BAT und WAT)
  • Funktionelle Charakterisierung von krankheitsverursachenden Varianten des Leptins beim Menschen
Werdegang

1982-1989: Medizinstudium, Universitäten Berlin, Ulm, Nizza und Baltimore (Johns Hopkins University)

1990-1996: Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

1991: Promotion experimentelle Medizin (summa cum laude)

1993: ESPE-Forschungsstipendiat, Hagedorn Research Institute, Gentofte, Dänemark

1997: Klinischer und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der pädiatrischen Endokrinologie und Diabetologie, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Ulm

1997: Assistenzprofessor, Pädiatrie, Universität Ulm

1997-2020: Fachbezogene genetische Beratung

2003: Diabetologe (DDG)

2004: Außerordentlicher Professor, Pädiatrie 

2004: Ruferteilung C3-Professur für pädiatrische Ernährungsmedizin, TU München 

seit 2004: Leiter der Sektion für pädiatrische Endokrinologie und Diabetes, Universität Ulm

2006: Kinderendokrinologe und -diabetologe (LÄK)

2020: Ernährungsmediziner (LÄK)

 

Wissenschaftliche Ausbildung/ Positionen

 

2007-2012: Sprecher/Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Endokrinologie und Diabetes (APE/DGKED e.V.) 

seit 2011: Vorsitzender des Bereichs Cardiometabolic Research von Boehringer Ingelheim Ulm University Bio Center (BIU)

2012-2015: Präsident der Deutschen Gesellschaft für Adipositasforschung e.V.     

2012-2019: Koordinator des BMBF-Konsortiums "Jugendliche mit extremer Adipositas (JA-Studie)"

2015-2021: Vorstand ESPE Science School

seit 2017: Vorsitzender des Zentrums für seltene endokrine Erkrankungen (ZSEE) am ZSE Ulm   

2019: Vize-Präsident "European Consortium of Lipodystophies (EClip)"

Preise, ausgewählt

1993: Forschungsstipendium der European Society for Pediatric Endocrinology (ESPE)

1995: Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Adipositasforschung e.V. (DGAF)

1997: EASO Forschungspreis (Dublin)

1998: Forschungspreis der European Society for Pediatric Endocrinology (ESPE) (Florenz)

2002: Forschungspreis der Deutschen Diabetesgesellschaft (DGG)

2008: Forschungspreis der Stadt Ulm

2013: ESPE Hormone Research in Pediatrics-Award (2013)

2014: ESPE Hormone Research in Pediatrics-Award (2014)

2020: Preis der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG): DAG-Medaille für vielfältige Verdienste im Bereich der Adipositasforschung

Publikationen

Eine Liste der Publikationen finden Sie unter PubMed.