Hans-Lebrecht-Schule

In der Hans-Lebrecht-Schule, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für Schüler in längerer Krankenhausbehandlung am Universitätsklinikum Ulm, eröffnet 1986, werden in den beiden Abteilungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie und Unterricht am Krankenbett, in einem Schuljahr ca. 340 Kinder und Jugendliche aller Schularten, die sich in teilstationärer oder stationärer Behandlung in den Universitätskliniken in Ulm befinden, von Sonderschullehrern, Grund-, Haupt- und Werkrealschullehrern, Realschullehrern und Gymnasiallehrern unterrichtet.

Großen Wert legen wir auf die schulische Diagnostik, die individuelle Beratung der Schüler und ihrer Eltern, die individuelle Förderung und den Fachunterricht mit dem Ziel, den Anschluss an die Stammklasse oder, sofern eine Schullaufbahnveränderung indiziert ist, an die neue Klasse zu erreichen oder zu halten.

Wir verstehen uns als schulische Begleiter in einem Übergang. Daher arbeiten wir in allen drei Phasen, der Aufnahmephase, der Behandlungsphase und der Entlassungs- bzw. Nachbetreuungsphase intensiv mit allen am System der Kinder und Jugendlichen beteiligten Personen und Institutionen zusammen.

Was wir tun

Wir unterrichten und fördern die Schüler gemäß ihres individuellen Entwicklungs- und Leistungsstandes und ihrer momentanen Lernmöglichkeiten unter Berücksichtigung ihrer Ressourcen.

Wir passen Lerninhalte, Lerntempo und Methoden den individuellen Bedürfnissen und krankheitsbedingten Einschränkungen an.

Informationen

Bereits im Januar 2015 bekam die Hans-Lebrecht-Schule eine neue Trinkwasseranlage. Gespendet wurde die Wasseranlage von der SWISS BlueMotion AG aus Ulm. Die Trinkwasseranlage filtert alle im Wasser befindlichen Schadstoffe aus dem Wasser. Das Leistungswasser ist dadurch unbelastet und gesund.

Alle Schüler*innen und Lehrkräfte der Hans-Lebrecht-Schule, die bis dahin ausschließlich Mineralwasser aus Flaschen zu sich nahmen, können nun auf ganz einfache Art und Weise gesundes Wasser aus dem Wasserhahn konsumieren.

Circa drei Jahre später, im Dezember 2017, hat die Firma SBM Water GmbH die Trinkwasseranlage ausgetauscht und nun eine neue Wasserfilteranlage, die mehr Funktionen aufweist als die vorherige Trinkwasseranlage, kostenlos installiert. Die Schüler*innen und Lehrkräfte können das gereinigte Wasser jetzt wahlweise gekühlt oder ungekühlt aus dem Trinkwasserhahn entnehmen. Darüber hinaus kann diese Anlage auch Sprudelwasser produzieren. Gespendet wurde die Wasserfilteranlage von Hans-Peter Lauble, Geschäftsführer der Firma b-projects GmbH in Ulm.

Nach wie vor gilt die Aussage von Schulleiterin Dorothee Blaumer bei den Schüler*innen und Lehrkräften der Hans-Lebrecht-Schule: „Wir trinken gesund und jetzt viel mehr!“

    

Freuen sich über die neue Wasseranlage:

(von links nach rechts, vordere Reihe) Schulleiterin Dorothee Blaumer von der Hans-Lebrecht-Schule,

Alexander Eisenegger und Susanne Kunderer-Eisenegger

(von links nach rechts, hintere Reihe) Raphael Kunderer Geschäftsführer und Gründer SBM Water GmbH Ulm,

Hans-Peter Lauble von der Firma b-projects GmbH, stv. Schulleiterin Lisa Steeb von der Hans-Lebrecht-Schule