Dr. med. Marc Allroggen

Komm. Leiter der Sektion Institutsambulanz
Telefon: 0731 500-61700
Fax: 0731 500-61662

E-Mail: marc.allroggen@uniklinik-ulm.de

 

Klinische Schwerpunkte
  • Persönlichkeitsstörungen

  • Aggressives Verhalten

Wissenschaftliche Schwerpunkte
  • Aggressives und delinquentes Verhalten
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie
Qualifikationen
  • Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie
  • Psychotherapie
  • Suchtmedizinische Grundversorgung
  • Zertifizierter Gutachter (DGKJP)
Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V.
  • Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie e.V.

Studium der Humanmedizin in Bonn, Perugia und Verona. Weiterbildung an den Rheinischen Kliniken Köln und den Rheinischen Kliniken Düsseldorf zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, anschließend Oberarzt an der DRK Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie Bad Neuenahr. Weiterbildung zum tiefenpsychologischen Psychotherapeuten und in analytischer Psychotherapie am Alfred-Adler-Institut Aachen-Köln. Seit 2008 tätig an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie /Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm. 

Zeitschriftenartikel

2018

Allroggen, M. (2018). ADHS und strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Jugendlichen. Neue Akzente, 110/2, 12-15.

Allroggen, M. (2018). Das ist doch Wahnsinn! – Psychische Störungen und Jugenddelinquenz. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 29, 2, 105-109.

Allroggen, M., Ohlert, J., Rau, T. & Fegert, J. M. (2018). Sexual violence by juveniles in institutions. A descriptive study on prevalence and circumstances. International journal of offender therapy and comparative criminology, 62, 1806-1820. https://doi.org/10.1177/0306624X17719292

Belz, J., Kleinert, J., Ohlert, J., Rau, T. & Allroggen, M. (2018). Risk for Depression and Psychological Well-Being in German National and State Team Athletes – Associations with Age, Gender, and Performance Level. Journal of Clinical Sport Psychology, 12, 160-178. DOI: doi.org/10.1123/jcsp.2016-0024

Leckelt, M., Wetzel, E., Gerlach, T. M., Ackerman, R. A., Miller, J. D., Chopik, W. J., Penke, L., Geukes, K., Küfner, A. C. P., Hutteman, R., Richter, D., Renner, K.-H., Allroggen, M., Brecheen, C., Campbell, W. K., Grossmann, I., & Back, M. D. (2017). Validation of the Narcissistic Admiration and Rivalry Questionnaire Short Scale (NARQ-S) in convenience and representative samples. Psychological Assessment, 30, 1, 86-96. https://doi.org/10.1037/pas0000433

Ohlert, J., Seidler, C., Rau, T., Rulofs, B., & Allroggen, M. (2018). Sexual violence in organized sport in Germany. Ger J Exerc Sport Res, 48, 59–68. https://doi.org/10.1007/s12662-017-0485-9

Rau, T., Ohlert, J., Fegert, J. M., Andresen, S., Pohling, A. & Allroggen, M. (2018). Kindheitserlebnisse von Jugendlichen in Internaten. Ein Vergleich mit Jugendlichen aus Jugendhilfeeinrichtungen und der Allgemeinbevölkerung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 67, 31-47.

Seidler, C., Rau, T. & Allroggen, M. (2018). Zusammenhang von Sicherheitsgefühl und psychischen Auffälligkeiten bei Jugendlichen in Internaten und Jugendhilfeeinrichtungen. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 46, 230-237. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000550

2017

Allroggen, M., Fegert, J. M. & Rau, T. (2017). Psychische Belastung von Fachkräften in (sozial-) pädagogischen Arbeitsfeldern. Eine Übersichtsarbeit über Prävalenz, Entstehungsbedingungen, Folgen und Unterstützungsmöglichkeiten. Sozial Extra, 41 (5), 49–53. https://doi.org/10.1007/s12054-017-0086-8

Allroggen, M. & Rau, T. (2017). Unterstützung bei sexualisierter Gewalt. Die Bewertung von Anlaufstellen bei Erfahrungen von sexualisierter Gewalt durch Jugendlichen in institutioneller Erziehung. Unsere Jugend (11+12), 479–488. https://doi.org/10.2378/uj2017.art72d

Allroggen, M., Rau, T., Ohlert, J. & Fegert, J. M. (2017). Lifetime prevalence and incidence of sexual victimization of adolescents in institutional care. Child Abuse & Neglect, 66, 23-30. https://doi.org/10.1016/j.chiabu.2017.02.015

Hess, M., Wirtz, S., Allroggen, M., & Scheithauer, H. (2017). Intervention und Therapie für Täter und Opfer von Schulbullying: Ein systematisches Review. Prax. Kinderpsychol. Kinderpsychiat, 66, 740-755.

Kröger, C., del Pozo, M. A., Kosfelder, J., Allroggen, M., Grabowski, G. & Legenbauer, T. (2017). Erfassung von Impulsivität und emotionaler Dysregulation bei Jugendlichen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung. Diagnostica, 63 (4), 297–308. https://doi.org/10.1026/0012-1924/a000184

Ohlert, J., Rau, T., Rulofs, B. & Allroggen, M. (2017). Prävalenz und Charakteristika sexualisierter Gewalt im Spitzensport in Deutschland. Leistungssport, 47 (3), 44–47.

Ohlert, J., Seidler, C., Rau, T., Fegert, J. & Allroggen, M. (2017). Comparison of psychopathological symptoms in adolescents who experienced sexual violence as a victim and/or as a perpetrator. Journal of Child Sexual Abuse, 26 (4), 373–387. https://doi.org/10.1080/10538712.2017.1283652

Rau, T., Fegert, J.M., & Allroggen, M. (2017). Psychische Belastung von Fachkräften in (sozial-) pädagogischen Arbeitsfeldern. Sozial Extra, 5, 49-53 https://doi.org/10.1007/s12054-017-0086-8

Rau, T., Letsch, J., Wazlawik, M., Christmann, B., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2017). Bevor Forscherinnen und Forscher die erste Frage stellen können! Schwierigkeiten beim Feldzugang und bei der Rekrutierung von Studienteilnehmer_innen im Kindes- und Jugendalter in Forschungsvorhaben zum Thema sexuelle Gewalt im pädagogischen Kontext. Soziale Passagen, 9 (1), 97–112. https://doi.org/10.1007/s12592-017-0252-7

Rau, T., Ohlert, J., Seidler, C., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2017). Belastungen von Fachkräften in stationären Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie, 67 (8), 331–337. https://doi.org/10.1055/s-0043-101372

Rulofs, B., Hartmann-Tews, I., Bartsch, F., Ohlert, J., Rau, T., Schröer, M., Seidler, C., Wagner, I., & Allroggen, M. (2017). Sexualisierte Gewalt im organisierten Sport: Das Forschungsprojekt "Safe Sport". Leistungssport, 47 (2), 22–23.

Seidler, C., Ohlert, J., Rau, T., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2017). Veränderung der Selbstwirksamkeitserwartung durch Präventionsarbeit im Team. Ein Pilotprojekt. Leistungssport, 47 (2), 24–26.

2016

Allroggen, M. (2016). Sexuelle Gewalt unter Gleichaltrigen. Forschungsstand und Forschungsbedarf. Trauma & Gewalt, 10 (1), 4–11.

Allroggen, M., Back, M. D. & Plener, P. L. (2016). Kinder an die Macht? – Machiavellismus im Kindes- und Jugendalter. Zeitschrift fur Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 44 (1), 21-30. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000395

Allroggen, M., Domann, S., Strahl, B., Schloz, C., Fegert, J. M. & Kampert, M. (2016). How much insecurity does security need? The discrepancy in assessing the sense of security of children, adolescents, and caregivers in institutions. Child & Youth Services, 37 (4), 381–397. https://doi.org/10.1080/0145935X.2016.1210447

Allroggen, M., Fegert, J. M., Leuschner, V. & Scheithauer, H. (2016). Prävention und Prognose hoch expressiver Gewalttaten bei Jugendlichen – Eine schwierige Herausforderung. Zeitschrift fur Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 44 (3), 177–179. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000420

Allroggen, M., Rassenhofer, M., Witt, A., Plener, P. L., Brähler, E. & Fegert, J. M. (2016). The prevalence of sexual violence. Results from a population-based sample. Deutsches Aerzteblatt International, 113 (7), 107–113. https://doi.org/10.3238/arztebl.2016.0107

Leuschner, V., Bondü, R., Allroggen, M. & Scheithauer, H. (2016). Leaking. Häufigkeit und Korrelate von Ankündigungen und Androhungen tödlicher Gewalt nach Meldungen Berliner Schulen zwischen 1996 und 2007. Zeitschrift fur Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 44 (3), 208-219. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000423.

Ohlert, J., Sulprizio, M., Rau, T. & Allroggen, M. (2016). Nutzung sportpsychologischer, psychotherapeutischer und psychiatrischer Angebote durch deutsche Kadersportlerinnen und -sportler. Zeitschrift für Sportpsychologie, 23 (4), 121–130. https://doi.org/10.1026/1612-5010/a000173

Plener, P. L., Allroggen, M., Kapusta, N. D., Brähler, E., Fegert, J. M. & Groschwitz, R. C. (2016). The prevalence of Nonsuicidal Self-Injury (NSSI) in a representative sample of the German population. BMC Psychiatry, 16 (1), 353. https://doi.org/10.1186/s12888-016-1060-x

Rau, T., Ohlert, J., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2016). Disclosure von Jugendlichen in Jugendhilfeeinrichtungen und Internaten nach sexueller Gewalterfahrung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 65 (9), 638–654. https://doi.org/10.13109/prkk.2016.65.9.638

2015

Grau, K., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2015). Körperdysmorphe Störung. Zeitschrift fur Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 43 (1), 29-37. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000330

Plener, P. L., Munz, L. M., Allroggen, M., Kapusta, N. D., Fegert, J. M. & Groschwitz, R. C. (2015). Immigration as risk factor for non-suicidal self-injury and suicide attempts in adolescents in Germany. Child and adolescent psychiatry and mental health, 9, 34. https://doi.org/10.1186/s13034-015-0065-4

2014

Allroggen, M. (2014). What is so special about school shooters? Commentary on: "Bullying, romantic rejection, and conflicts with teachers: The crucial role of social dynamics in the development of school shootings-A systematic review". International Journal of Developmental Science, 8 (1-2), 33–35. https://doi.org/10.3233/DEV-140138

Allroggen, M., Kleinrahm, R., Rau, T. A. D., Weninger, L., Ludolph, A. G. & Plener, P. L. (2014). Nonsuicidal self-injury and its relation to personality traits in medical students. The Journal of nervous and mental disease, 202 (4), 300–304. https://doi.org/10.1097/NMD.0000000000000122

Allroggen, M., Rau, T. & Fegert, J. M. (2014). Sexuell belästigendes Verhalten unter Schülern - Häufigkeit, Entstehungsbedingungen und Handlungsoptionen. Deutsche medizinische Wochenschrift, 139 (3), 89–93. https://doi.org/10.1055/s-0033-1349659

Rau, T., Rehmann, P., Demant, M. Z., Andresen, S. & Allroggen, M. (2014). Studie zu sexueller Gewalt. Erreichbarkeit von Jugendlichen in Einrichtungen der Jugendhilfe und Internaten zu Fragen zu sexueller Gewalt. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 59 (4), 135–137.

2013

Rau, T., Fegert, J. M., Hoffmann, J. & Allroggen, M. (2013). Zielgerichtete Gewalt von Studierenden an Hochschulen. Das Hochschulwesen, 61 (1+2), 3–9.

Rau, T., Fegert, J. M., Rehmann, P. & Allroggen, M. (2013). Sexuelle Gewalt an Schulen. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 58 (1), 20–24.

Rau, T., Plener, P. L., Kliemann, A., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2013). Suizidalität bei Medizinstudierenden – Eine praxisnahe Orientierungshilfe für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Studium und Lehre der Medizin. GMS Zeitschrift für medizinische Ausbildung, 30 (4), Doc48. https://doi.org/10.3205/zma000891

2012

Allroggen, M., Kliemann, A., Spröber, N., Rau, T. & Fegert, J. M. (2012). Bedrohungsszenarien und Gewalt gegenüber Dritten in der Psychotherapie. Psychotherapeut, 57 (2), 142–147. https://doi.org/10.1007/s00278-011-0845-0

Allroggen, M., Rau, T. & Fegert, J. M. (2012). Sexuelle Übergriffe von Jugendlichen und Heranwachsenden auf Jugendliche. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 60 (1), 35–40. https://doi.org/10.1024/1661-4747/a000096

Allroggen, M., Rau, T., Spröber, N. & Fegert, J. M. (2012). Sexuelle Gewalt unter Jugendlichen: Erscheinungsformen und Prävalenz. Nervenheilkunde, 31 (1-2), 19–22.

Kölch, M., Schmid, M., Rehmann, P. & Allroggen, M. (2012). Entwicklungspsychologische Aspekte von Delinquenz. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 6 (3), 158–165. https://doi.org/10.1007/s11757-012-0169-0

Plener, P. L., Kölch, M. & Allroggen, M. (2012). Die Schnittstelle Kinder- und Jugendpsychiatrie und Rechtssystem in der Begutachtung delinquenter Jugendlicher. Forum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, 22 (3), 90–99.

Rau, T., Fegert, J. M., Spröber, N. & Allroggen, M. (2012). Sexuelle Gewalt unter Kinder und Jugendlichen – ein aktuelles Thema für Wissenschaft und Praxis. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 57 (1), 3–7.

Rau, T., Kliemann, A., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2012). Schulung von Beratenden an Hochschulen, Universitäten und Studentenwerken zum Umgang mit gefährdeten Studierenden. Das Hochschulwesen, 60 (3), 87–93.

Spröber, N., Allroggen, M., Rau, T. & Fegert, J. M. (2012). Einfluss neuer Medien auf das Vorkommen sexueller Gewalt unter Kindern und Jugendlichen. Nervenheilkunde, 31 (1-2), 24–29.

2011

Allroggen, M. & Ludolph, A. (2011). Entwicklungspsychopathologie narzisstischer Störungen. Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie, 61 (11), 453–458. https://doi.org/10.1055/s-0031-1291209

Rau, T., Kliemann, A., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2011). Aggression und Gewalt in der Beratung: Risikoeinschätzung und strafrechtliche Dimension. Sozialmagazin, 36, 10–18.

Rau, T., Kliemann, A., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2011). Vorstellung und Evaluation eines Curriculums zur Wahrnehmung von und zum Umgang mit Gefährdungspotentialen bei Studierenden. Ergebnisse aus einem Projekt zur Schulung von Multiplikatoren aus Hochschulen, Universitäten und Studentenwerken. Zeitschrift für Beratung und Studium, 6 (2), 56–62.

2010

Allroggen, M. & Fegert, J. M. (2010). Narzisstische Störungen bei Jugendlichen und ihre Bedeutung bei der Einordnung von „Trittbrettfahrern“. Nervenheilkunde, 29 (7-8), 438–441.

Allroggen, M., Udvarti, P. T., Plener, P. L., Kölch, M., Fegert, J. M. & Ludolph, A. G. (2010). Langzeiteffekte von Psychostimulanzien – welche Auswirkungen sind uns aus prä-/klinischen Studien bekannt? Psychopharmakotherapie, 17 (3), 125–131.

Kölch, M., Plener, P. L., Allroggen, M. & Fegert, J. M. (2010). Verhaltensaktivierung durch SSRI als Gefahr für Amoktaten von Jugendlichen? Nervenheilkunde, 29 (7-8), 451–455.

Plener, P. L., Brummer, D., Allroggen, M., Spröber, N., Kölch, M., Fegert, J. M. et al. (2010). Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung und Sport, Pharmakotherapie und Leistungssport. Nervenheilkunde, 29 (1-2), 14–20.

2009

Kölch, M., Allroggen, M. & Fegert, J. M. (2009). Off-Label-Use von Psychopharmaka in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ein andauerndes ethisches, medizinisches und rechtliches Problem. Der Nervenarzt, 80 (7), 789–796. https://doi.org/10.1007/s00115-009-2727-z

 

Buchbeiträge

2018

Allroggen, M., Ohlert J., & Rulofs, B. (2018). Mehr Sicherheit in Sportvereinen. In Evangelischer Pressedienst, Kindheitsverletzungen (S. 72-81). Frankfurt: Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik.

Allroggen, M. (2018). Diagnostische Instrumentarien im Kontext sexualisierter Gewalt. In A. Retkowski, A. Treibel, & E. Tuider (Hrsg.), Handbuch Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte (S. 524 – 533). Weinheim: Beltz Juventa.

 

2017

Allroggen, M., Domann, S., Eßer, F., Fegert, J.M., Kampert, M., Rau, T., Rusack, T., Schloz, C., Schröer, W., Strahl, B., & Wolff, M. (2017). Einleitung: Schutzkonzepte zur Verbesserung des Kinderschutzes in Organisationen. In M. Wolff, W. Schröer, & J.M. Fegert (Hrsg.), Schutzkonzepte in Theorie und Praxis (S. 10 – 13). Weinheim: Beltz Juventa.

Allroggen, M., Schloz, C., Strahl, B., Doman, S., & Rusack, T. (2017). Ergebnisse der Online- und Fragebogenuntersuchung. In M. Wolff, W. Schröer, & J.M. Fegert (Hrsg.), Schutzkonzepte in Theorie und Praxis (S.41 –57). Weinheim: Beltz Juventa.

Fegert, J.M., Allroggen, M., & Schloz, C. (2017). Besonderheiten bei der Umsetzung von Schutzkonzepten in Kliniken. In M. Wolff, W. Schröer, & J.M. Fegert (Hrsg.), Schutzkonzepte in Theorie und Praxis (S. 228 – 232). Weinheim: Beltz Juventa.

Spröber-Kolb, N., Rassenhofer, M., Allroggen, M., Plener, P.L., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2017). Research on Child Sexual Abuse in Institutions in German-Speaking Countries: a Summary. In A.V. Rus, S.R. Parris, & E. Stativa (Eds.), Child Maltretament in Residential Care. History, Research, and Current Practice (S. 179-271). Cham: Springer International Publishing.

2016

Allroggen, M. & Fegert, J.M. (2016). Zwangsbehandlung von Minderjährigen bei Selbstgefährdung aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht. In D. Coester-Waltjen, V. Lipp, E. Schuhmann, & B. Veit (Hrsg.), Zwangsbehandlung bei Selbstgefährdung. 14. Göttinger Workshop zum Familienrecht. Göttingen (S. 87-93). Göttingen: Universitätsverlag.

Allroggen, M., Ohlert, J., Gramm, C. & Rau, T. (2016). Erfahrungen sexualisierter Gewalt von Kaderathlet/-innen. In B. Rulofs (Hrsg.), „Safe Sport“ – Schutz von Kindern und Jugendlichen im organisierten Sport in Deutschland: Erste Ergebnisse des Forschungsprojektes zur Analyse von Häufigkeiten, Formen, Präventions- und Interventionsmaßnahmen bei sexualisierter Gewalt (S. 9–12). Köln: Deutsche Sporthochschule Köln.

2015

Allroggen, M. (2015). Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen. In J.M. Fegert, U. Hoffmann, E. König, J. Niehues, & H. Liebhardt (Hrsg.), Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen (S. 383-390). Berlin Heidelberg: Springer

Allroggen, M. & Fegert, J.M. (2015). Narzisstische Störungen und Gewalt bei Jugendlichen und Heranwachsenden. In J. Hoffmann & K. Roshdi (Hrsg.), Amok und andere Formen schwerer Gewalt. Risikoanalyse – Bedrohungsmanagement – Präventionskonzepte (S. 22-38).. Stuttgart: Schattauer.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2015). Anhaltspunkte für die ärztliche Begutachtung bei Behinderung. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie (S. 589-592). Berlin: MWV.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2015. Pflegebedürftigkeit und Pflegestufen gemäß SGB XI. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie (S. 593-596). Berlin: MWV.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2015. Frühförderung. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie (S. 597-599). Berlin: MWV.

Allroggen, M. & Rau, T. (2015). Sexuelle Gewalt unter Kindern und Jugendlichen – eine Herausforderung für Schulen. In Akademie für Lehrerfortbildung und Personalberatung (Hrsg.), Tagungsband zur Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Schulberatung in Bayern (S. 89-98). Dillingen: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung.

Allroggen, M., Rau, T., & Fegert, J.M. (2015). Sexuelle Gewalt unter gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen. In J.M. Fegert M. Wolff (Hrsg.), Kompendium „Sexueller Missbrauch in Institutionen“ (S. 274-182). Weinheim Basel: Beltz.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2015. Eingliederungshilfe gemäß § 35a SGB VIII. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie (S. 601-606). Berlin: MWV.

2014

Allroggen, M. (2014). Dissoziative Störungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 117-129). Berlin Heidelberg: Springer.

Allroggen, M. (2014). Sexualisierte Gewalt durch Jugendliche. In Amyna e. V. GrenzwertICH (Hrsg.), „War doch nur Spaß…“? Sexuelle Übergriffe durch Jugendliche verhindern (S. 7-19). München: amyna e. V.

Allroggen, M. & Kölch, M. (2014). Tiefgreifende Entwicklungsstörungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 222-238). Berlin Heidelberg: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2014). Rechtliche Aspekte und ethische Fragen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 468-476). Berlin Heidelberg: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2014). Forensische Fragen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 506-512). Berlin Heidelberg: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2014). Kontakt mit der Jugendhilfe – Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 514-521). Berlin Heidelberg: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Plener, P.L. (2014). Persönlichkeitsentwicklungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (2. Auflage) (S. 306 - 318). Berlin Heidelberg: Springer.

2013

Allroggen, M. (2013). Kindesmisshandlung und Vernachlässigung – Entstehungsbedingungen und Handlungsoptionen aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht. In L. Lammel, S.S. Sutarski, S. Lau, & M. Bauer (Hrsg.), Kindesvernachlässigung und Kindesmisshandlung. Medizinische und juristische Perspektiven. Jahresheft für Forensische Psychiatrie (S. 15-28). Berlin: MWV.

2010

Allroggen, M. & Fegert, J.M. (2010). Dissoziative Störungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 77-86). Berlin Heidelberg New York: Springer.

Allroggen, M. & Kölch, M. (2010). Tiefgreifende Entwicklungsstörungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 158-170). Berlin Heidelberg New York: Springer.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2010). Anhaltspunkte für die ärztliche Begutachtung bei Behinderung. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters (S. 477-479). Berlin: MWV.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2010). Pflegebedürftigkeit und Pflegestufen gemäß SGB XI. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters (S. 481-484). Berlin: MWV.

Allroggen, M., Kölch, M., & Fegert, J.M. (2010). Frühförderung. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters (S. 485-487). Berlin: MWV.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2010). Eingliederungshilfe gemäß § 35a SGB VIII. In F. Häßler, W. Kinze, & N. Nedopil (Hrsg.), Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters (S. 489-494). Berlin: MWV.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2010). Rechtliche Aspekte und ethische Fragen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 307-313). Berlin Heidelberg New York: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2010). Forensische Fragen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 314-319). Berlin Heidelberg New York: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (2010). Kontakt mit der Jugendhilfe – Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 320-325). Berlin Heidelberg New York: Springer.

Kölch, M., Allroggen, M., & Plener, P.L. (2010). Persönlichkeitsentwicklungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 204-213). Berlin Heidelberg New York: Springer.

 

Bücher

2018

Allroggen, M., Gerke, J., Rau, T., & Fegert, J.M. (2018). Umgang mit sexueller Gewalt in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Eine praktische Orientierungshilfe für pädagogische Fachkräfte. Göttingen: Hogrefe.

2017

Goldbeck, L., Allroggen, M., Münzer, A., Rassenhofer, M., & Fegert, J.M. (2017). Sexueller Missbrauch. Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie. Göttingen: Hogrefe.

Goldbeck, L., Allroggen, M., Münzer, A., Rassenhofer, M., & Fegert, J.M. (2017). Ratgeber Sexueller Missbrauch. Informationen für Eltern, Lehrer und Erzieher. Göttingen: Hogrefe.

2016

Allroggen, M., Gerke, J., Rau, T., & Fegert J.M. (2016). Umgang mit sexueller Gewalt. Eine praktische Orientierungshilfe für pädagogische Fachkräfte in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Ulm: Universitätsklinikum Ulm.

2014

Schulze, U.M.E, Kliegl, K., Mauser, C., Rapp, M., Allroggen, M., & Fegert, J.M. (Hrsg.). (2014). ECHT STARK! Ein Manual für die Arbeit mit Kindern psychisch kranker und suchtkranker Eltern. Berlin Heidelberg: Springer.

Rau, T., Kliemann, A., Fegert, J. M. & Allroggen, M. (2014). Gefährdungssituationen in der Beratungspraxis. Handlungsempfehlung für Mitarbeitende in Hochschulen und Schulen, Einrichtungen der Jugendhilfe, in Behörden und in Beratungsstellen allgemein (2. Aufl.). Bielefeld: Universitätsverlag Webler.

2011

Allroggen, M., Spröber, N., Rau, T. & Fegert, J. M. (2011). Sexuelle Gewalt unter Kindern und Jugendlichen. Ursachen und Folgen. Eine Expertise der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie (2. Aufl.). Ulm: Universitätsklinikum Ulm.