Sophie Hirsch, Ärztin

Sophie Hirsch

 

Mitgliedschaften

Seit 2016                      European Violence in Psychiatry Research Group (EViPRG)

Seit 2014                      Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, 
                                     Psychosomatik und Nervenheilkunde

Berufliche Erfahrung

Seit 10/2015                Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Versorgungsforschung Weissenau 
                                     (S3-Leitlinie „Vermeidung von Zwang: Prävention und Therapie
                                     aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen“)

Seit 01/2014                Assistenzärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und
                                     Psychotherapie, Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg/
                                     Weissenau

2015-2017                   Organisation des Blockpraktikums der Universität Ulm im Fach
                                     Psychiatrie

2009-2011                   careon GmbH, Tübingen (IT Lösungen für DMP-Programme und
                                     persönliches Gesundheitsmanagement, medizinische Lexika und
                                     andere medizinische Inhalte für Webseiten, Krankenkassen-
                                     Newsletter)

Ausbildung

10/2011 – 02/2016      Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften, 
                                         Fernuniversität Hagen

Bachelorarbeit: Die monetären Transmissionsmechanismen unkonventioneller Maßnahmen

10/2007 – 10/2013          Medizinstudium, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen

Sophie Hirsch - Publikationen

 

Hirsch S, Steinert T. Pharmacological interventions against recurring agitation and aggression in different diagnosis groups - a systematic review. Vortrag am 27.10.2017 in Dublin/Irland auf dem 10th European Congress of Violence in Clinical Psychiatry.

Hirsch S, Steinert T. Reduction of coercive measures – a systematic review. Vortrag am 09.10.2017 in Berlin auf dem WPA XVII World Congress of Psychiatry.

Steinert T, Hirsch S. Deeskalationsmanagement. In Deister A, Pollmächer T, Falkai P, Erk K (Hrsg.). Krankenhausmanagement in Psychiatrie und Psychotherapie. Medizinische Wissenschaftlich Verlagsgesellschaft Berlin, 2017. S.295-8.

Hirsch S, Steinert T, Boege I. Zwangsbehandlung. Pädiatrische Praxis 2017; 88: 308-316

Hirsch S. Wie gehe ich als Psychiater/in mit häuslicher Gewalt um? Vortrag am 08.06.2017 in Köln für das Forum für medizinische Fortbildung - FomF GmbH.

Hirsch S, Steinert T. The Avoidance of Coercion: Prevention and Treatment of Aggressive Behaviour. Vortrag am 04.05.2017 in Split/Kroatien beim EViPRG Meeting.

Hirsch S, Steinert T. S3-Leitlinie Vermeidung von Zwang – Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens. Vortrag am 27.04.2017 in Ravensburg-Weissenau bei der Tagung des Arbeitskreises zur Prävention von Zwang und Gewalt in der Psychiatrie.

Hirsch S. Aggression und Gewalt bei psychischen Erkrankungen - Epidemiologie, Ursachen, Maßnahmen. Vortrag am 25.04.2017 in Wiesloch bei SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein Neckar gGmbH.

Hirsch S, Steinert T. Zwangsbehandlung. Tägliche Praxis 2017; 58, 467–474

Hirsch S. Gewalt gegen Ärzte – ein zunehmendes Problem? Vortrag am 18.03.2017 in Stuttgart bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg.

Hirsch S, Steinert T. Zwangsbehandlung. Internistische Praxis 57(1): 113–120 (2016).

Hirsch S, Steinert T. Gewalt psychisch kranker Patienten an Ärzten und Pflegepersonal. NeuroTransmitter 06/2016: 40-45.

Steinert T, Hirsch S. Claim of superiority of SGA in the treatment of aggressiveness in schizophrenia is not supported by data. Psychopharmacology (2016) 233:2419–2420.DOI 10.1007/s00213-016-4302-1.