Ärztlicher Direktor
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie I

Weingartshofer Str. 2
88214 Ravensburg – Weissenau

tilman.steinert@zfp-zentrum.de

Roswitha Gnann, Tel. 07 51 76 01 22 56, Fax. 07 51 76 01 27 90
roswitha.gnann@zfp-zentrum.de

Carolin Geser, Tel. 07 51 76 01 23 35, Fax. 07 51 76 01 27 90
carolin.geser@zfp-zentrum.de

Curriculum Vitae

  • geb. in Stuttgart, Studium der Humanmedizin in Ulm.
  • Assistenzzeit in Innerer Medizin; Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie in Zwiefalten und Weissenau.
  • 1984 Promotion, 1997 Habilitation, 2003 apl. Professor.
  • Seit 2001 Leiter der Abt. Psychiatrische Versorgungsforschung am ZfP Weissenau,
  • Chefarzt Abt. Allg. Psychiatrie und Psychotherapie/Bodenseekreis,
  • Stv. Ärztl. Direktor, Mitglied der Geschäftsleitung der Südwürtt. Zentren für Psychiatrie
  • 1997 Gründung und Leitung des Arbeitskreises zur Prävention von Gewalt in der Psychiatrie
  • 2005 Qualitätsförderpreis Gesundheit Baden-Württemberg, 2. Preis
  • 2006 Golden Helix Award, 2.Preis
  • 2008 Christian Roller-Preis
  • 1991 – 2006 Redaktion „Krankenhauspsychiatrie“
  • seit 2006 Mitherausgeber  „Psychiatrische Praxis“
  • 2007 Entwicklung der DGPPN-Leitlinie Therapeutische Maßnahmen bei aggressivem Verhalten als federführender Autor
  • 2008 Editorial Advisory Board The Open Clincal Trials Journal
  • 2009 Leiter des Zentralbereichs Forschung und Lehre, Zentren für Psychiatrie Südwürttemberg
  • 2011-2018 Editor TheScientificWorldJOURNAL
  • 2013 Ärztlicher Direktor Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Weissenau
  • 2013 Associate Editor Frontiers in Public Health
  • 2017 Honorarprofessor der Universität Ulm, Leiter der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie I

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
DGPPN, Referat Versorgung
DGPPN, Kommission Ethik und Recht
European Violence in Psychiatry Research Group (EViPRG)
International Society for Research on Aggression (ISRA)
International Early Psychosis Association (IEPA)
Arbeitskreis zur Prävention von Gewalt und Zwang (Sprecher)

Sprachen

Deutsch, Englisch flüssig, lesefähig in Französisch, Italienisch, Spanisch, Latein

 

 

Publikationen

Eisele F, Flammer E, Steinert T. Incidents of aggression in German psychiatric hospitals: Is there an increase? PLoS ONE 16(1): e0245090 (2021)

Steinert T. Die Doppelfunktion der Psychiatrie. Recht und Psychiatrie 39: 28-34 (2021)

Tschoeke S, Bichescu-Burian D, Steinert T, Flammer E. History of childhood trauma and association with borderline and dissociative features. J Nerv Ment Dis 209:137-143 (2021)

Steinert T. Psychiatry shifting to a new paradigm. Indian J Med Res 152: 329-331 (2020)

Steinert T. Psychiatry needs a new paradigm. Acta Psychiatr Scand 141: 563-564 (2020)

Steinert T. Potential Language Bias in Systematic Reviews on the Use of Coercion in Psychiatry. Acta Psychiatr Scand 142: 68-69 (2020)

Steinert T, Bechdolf A, Mahler L, Muche R, Baumgardt J, Bühling-Schindowski F, Cole C, Kampmann M, Sauter D, Vandamme A, Weinmann S, Hirsch S. Implementation of Guidelines on Prevention of Coercion and Violence (PreVCo) in Psychiatry: Study Protocol of a Randomized Controlled Trial (RCT). Front Psychiatry 11:579176 (2020). doi: 10.3389/fpsyt.2020.579176

Rossa-Roccor V, Schmid P, Steinert T. Victimization of people with severe mental illness outside and within the mental health care system: Results on prevalence and risk factors from a multicenter study. Front. Psychiatry 11:563860 (2020). doi: 10.3389/fpsyt.2020.563860

Fröscher W, Steinert T. Alternativpsychose und forcierte Normalisierung durch Antiepileptika unter besonderer Berücksichtigung der neuen Antiepileptika. Fortschr Neurol Psychiat 88: 305-317 (2020)

Steinert T, Hirsch S, Goebel R, Snellgrove B, Flammer E. Reduction of coercive measures under routine conditions in psychiatric hospitals 2004-2019: Strong effects in old age psychiatry, much less in general psychiatry. Eur Psychiatry 2020 63(1), e102, 1–7

Flammer E, Frank U, Steinert T. Freedom-restrictive measures in forensic psychiatry. Front Psychiatry 11:146 (2020). doi: 10.3389/fpsyt.2020.00146

Tschoeke S, Hund S, Bichescu-Burian D, Truoel S, Steinert T. Bewusster Verzicht auf Zwangsmaßnahmen bei anhaltendem selbstdestruktivem Verhalten. Psychiat Prax. 47: 337-339 (2020)

Steinert T, Keyssner S, Schmid P, Flammer E. Auswirkungen der vorübergehend fehlenden Genehmigungsfähigkeit für Zwangsbehandlung in Baden-Württemberg: nicht weniger Medikamente, aber längere Freiheitsentziehung. Fortschr Neurol Psychiat 88: 248-254 (2020)

Steinert T, Hirsch S. S3-Leitlinie Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen. Nervenarzt 91: 611-616 (2020)

Hirsch S, Steinert T. Measures to avoid coercion in psychiatry and their efficacy. Dtsch Ärztebl Int 166: 336-343 (2019)

Kirchhoff L, Steinert T. Klassifikationsgüte der Beschwerdevalidierungstests Word Memory Test und Strukturierter Fragebogen Simulierter Symptome. Nervenarzt 90; 516-522 (2019)

Schreiber L, Metzger FG, Duncker T, Fallgatter A, Steinert T. Open doors by fair means: Study protocol for a 3-year prospective controlled study with a quasi-experimental design towards (or to implement) an open ward policy in acute care units. BMC Psychiatry 19: 149 (2019)

Kersting XAK, Hirsch S, Steinert T. Physical harm and death in the context of coercive measures in psychiatric patients: A systematic review. Front Psychiatry 10: 400 (2019)

Steinert T, Schreiber L, Metzger FG, Hirsch S. Offene Türen in psychiatrischen Kliniken. Eine Übersicht über empirische Befunde. Nervenarzt 90: 680-689 (2019)

Waggershauser M, Steinert T. Breakthrough psychosis under antipsychotic maintenance treatment and social stress. Psychol Med 49: 2808-2809 (2019)

Tschöke S, Steinert T, Bichesu-Burian D. Causal connection between dissociation and ongoing interpersonal violence: A systematic review. Neuroscience and Biobehavioral Reviews 107: 424-437 (2019)

Georgieva I, Whittington R, Lauvrud C, Steinert T et al. International variations in mental-health law regulating involuntary commitment of psychiatric patients as measured by the Mental Health Legislation Attitudes Scale. Med Sci Law 59: 104-114 (2019)

Hirsch S, Steinert T: The use of rapid tranquilization in aggressive behavior.
Dtsch Arztebl Int 116: 445-452 (2019)

Tschöke S, Borbé R, Steinert T, Bichescu-Burian D. A systematic review of dissociation in female sex workers. J Trauma Dissociation 20: 242-257 (2019)

Jaeger S, Huether F, Steinert T. Refusing medication therapy in involuntary inpatient treatment – a mulitperspective qualitative study. Front Psychiatry 10:295 (2019)

Steinert T. The UN Committee’s interpretation of “will and preferences“ can violate human rights. World Psychiatry 18: 45-46 (2019)

Steinert T, Flammer E. Häufigkeit von Zwangsmaßnahmen als Qualitätsindikator für psychiatrische Kliniken? Nervenarzt 90: 35-39 (2019)

Flammer E, Steinert T. Das Fallregister für Zwangsmaßnahmen nach dem baden-württembergischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz: Konzeption und erste Auswertungen. Psychiat Prax 46: 82-89 (2019)

Blume A, Snellgrove B, Steinert T. Personalbesetzung und patientenbezogene Outcomes. Systematische Literaturübersicht zur internationalen Evidenz. Nervenarzt 90: 40-44 (2019)

Gerlinger G, Deister A, Heinz A, Koller M, Müller S, Steinert T, Pollmächer T. Nach der Reform ist vor der Reform. Ergebnisse der Novellierungsprozesse der Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetze der Bundesländer. Nervenarzt 90: 45-57 (2019)

Grempler J, Steinert T, Schmid P. Rauchverhalten bei Patienten und Beschäftigten einer psychiatrischen Klinik: Zwei unabhängige Stichtagserhebungen im Abstand von 8 Jahren. Psychiat Prax 46: 20-26 (2019)

Steinert T. Der Preis einer gewaltfreien Psychiatrie. Sozialpsychiatrische Informationen 49 (1):32-35 (2019)

Steinert T, Hirsch S. Implementierung der S3-Leitlinie Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen. Psychiat Prax 46: 294-296 (2019)

Steinert T. Debatten in der Psychiatrischen Praxis. Psychiat Prax 46: 247-248 (2019)

Stolz K, Steinert T. Verhalten im Krisenfall. Behandlungsvereinbarungen in der Psychiatrie. Dr.med.Mabuse 44, Nr. 241, 56-58 (2019)

Steinert T, Flammer E. Erste Schlussfolgerungen aus dem Melderegister für Zwangsmaßnahmen in Baden-Württemberg. Nervenarzt 90: 956-957 (2019)

Steinert T. Aktive Lebensbeendigung bei einer Patientin mit Alzheimer-Demenz in den Niederlanden – eine ethische Debatte: Kontra. Psychiat Prax 46: 428-431 (2019)

Horvath J, Steinert T, Jaeger S. Antipsychotic treatment of psychotic disorders in forensic psychiatry: Patients' perception of coercion and its predictors. Int J Law Psychiatry 57:113-121 (2018)

Macagnino S, Steinert T, Uhlmann C. Evaluation klinikinterner Suizidrisikostufen für den stationären Bereich: Validitäts- und Reliabilitätsprüfung. Psychiat Prax 45: 206-213 (2018)

Steinert T, Stolz K. Patientenverfügungen und Behandlungsvereinbarungen in der Praxis. BtPrax 5: 174-178 (2018)

Steinert T. Neue S3 Leitlinie Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen. Psychosoziale Umschau 33 (4) 16-17 (2018)

Steinert T, Hirsch S. S3 Leitlinie zur Vermeidung von Zwang und Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Fixierungen: Was ändert sich? Psychiat Prax 45: 399-401 (2018)

Steinert T. Clinicians should better invest in de-escalation than in fish-oil to prevent violence. Schizophr Res 195: 567 (2018)

Steinert T. Zwangsbehandlung, Isolieren oder Festbinden? Ein ethisch-rechtiches Dilemma. In: Dudeck M, Steger F (Hrsg.) Ethik in der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie. Med.-wiss. Verlagsgesellschaft, Berlin 2018, p. 117-122

Bichescu-Burian D, Grieb B, Steinert T, Uhlmann C, Steyer J. Use of a psychophysiological script-driven imagery experiment to study trauma-related dissociation in borderline personality disorder. J Vis Exp (133), e56111, doi:10.3791/56111 (2018)

Frommberger U, Hamann K, Kammerer J, Papp L, Schwarz M, Weithmann G, Steinert T. A feasibility study on violence prevention in outpatients with schizophrenia. Int J Law Psychiatry 58: 54-62 (2018)

Franziska Hüther, Susanne Jaeger, Tilman Steinert. Behandlungsverweigerung, Patientenautonomie und Zwangsmedikation. Psychiatrie Verlag, Köln 2018

Blume A, Brückner-Bozetti P, Steinert T. Tätigkeiten ohne Patientenkontakt. Zeitaufwandsschätzungen aus Telefoninterviews in acht psychiatrischen Kliniken.  Nervenarzt 89: 814-820 (2018)

Steinert T, Fröscher W. Epileptic seizures under antidepressive drug treatment: Systematic review. Pharmacopsychiatry 51: 121-135 (2018)

Klode C, Steinert T, Blume A, Brückner-Bozetti P, Senkal A, Lingenfelder M. Zur Rolle organisationaler Variablen bei der Implementierung sektorenübergreifender psychiatrischer Versorgung und stationsäquivalenter Behandlung in Deutschland. Ein Literatur- und Theorie-Review. Psychiat Prax 2018; 45:291-298

Steinert T, Scharfetter J. Wie können psychiatrische Kliniken in Österreich vollständig offen geführt werden? Psychiat Prax 2018; 45: 321-326

Steinert T. Neue S3 Leitlinie Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressivene Verhaltens bei Erwachsenen. Psychosoziale Umschau 33 (4) 16-17 (2018)

Steinert T. Chance of response to an antidepressant: what should we say to the patient? World Psychiatry 17: 114-115 (2018)

Hirsch S, Steinert T, Böge I. Zwangsbehandlung. Pädiatrische Praxis 88:308-316 (2017)

Steinert T. Manches nicht missen wollen. Erfahrungen eines leitenden Arztes mit der Umsetzung von Gender-Mainstreaming. Sozialpsychiatrische Informationen 48: 44-45 (2018)

Adorjan K, Steinert T, Flammer E, Deister A, Koller M, Zinkler M, Herpertz SC, Häfner S, Hohl-Radke F, Beine KH, Falkai P, Gerlinger G, Pogarell O, Pollmächer T. Zwangsmaßnahmen in deutschen Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie. Eine Pilotstudie der DGPPN zur Erprobung eines einheitlichen Erfassungsinstrumentes. Nervenarzt 88: 802-810 (2017)

Snellgrove B, Steinert T. Einwilligungsfähigkeit vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention. Forens Psychiatr Psychol Kriminol 2017 (online 20.5.2017)

Jaeger S, Steinert T, Uhlmann C, Flammer E, Bichescu-Burian D, Tschöke S. Dissociation in patients with borderline personality disorder in acute inpatient care – A latent profile analysis. Compr Psychiatry 78: 67-75 (2017)

Braun B, Brückner-Bozetti P, Lingenfelder M, Uhlmann C, Steinert T. Rationierung in der stationären psychiatrischen Versorgung. Nervenarzt 88: 1020-1025 (2017)

Steinert T. Ethics of coercive treatment and misuse of psychiatry.  Psychiatr Serv 68: 291-294 (2017)

Tschöke S, Grieb B, Steinert T. Traumata und psychotische Psychopathologie. Trauma & Gewalt 11: 180-194 (2017)

Bichescu-Burian D, Steyer J, Steinert T, Grieb B, Tschöke S. Trauma-related dissociation: Psychological features and psychophysiological responses to script-driven imagery in borderline personality disorder. Psychophysiology 54: 452-461 (2017)

Steinert T. § 64 StGB sollte abgeschafft werden – Pro. Psychiat Prax 44: 190-191 (2017)

Gogolkiewicz AT, Bopp FT, Steinert T. Das „Sigmaringer Modell“ zur Reduktion von Zwangsmaßnahmen und Gewalt in der Psychiatrie. Psychiat Prax 44: 296-297 (2017)

Hirsch S, Steinert T, Böge I. Zwangsbehandlung. Pädiatrische Praxis 88:308-316 (2017)

Steinert T. Patientenautonomie ernst nehmen. Psychiat Prax 44: 122-124 (2017)

Uhlmann C, Flammer E, Pfiffner C, Grempler J, Längle G, Eschweiler GW, Spießl H, Steinert T. Psychotherapieempfehlungen in der stationären psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung. Nervenarzt 88: 268-274 (2017)

Uhlmann C, Flammer E, Pfiffner C, Grempler J, Längle G, Eschweiler GW, Spießl H, Steinert T. Realisierung von Psychotherapieempfehlungen nach psychiatrischem Aufenthalt. Nervenarzt 88: 275-281 (2017)

Hirsch S, Steinert T. Zwangsbehandlung. Tägliche Praxis 58: 474-474 (2017)

Bichescu-Burian D, Cerisier C, Czekaj A, Grempler J, Hund S, Jaeger S, Schmid P, Weithmann G, Steinert T. Patienten mit Störungen nach ICD-10 F3 und F4 in Psychiatrie und Psychosomatik – wer wird wo behandelt? Merkmale der Zuweisung aus der PfAD-Studie. Nervenarzt 88: 61-69 (2017)

Flammer E, Steinert T. Association Between Restriction of Involuntary Medication and Frequency of Coercive Measures and Violent Incidents. Psychiatr Serv 67: 1315-1320 (2017)

Steinert T, Kappenschneider J, Flammer E. Subjektives Erleben von Stationsregeln auf Stationen zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit. Psychiat Prax 44: 206-212 (2017)

Steinert T, Fallgatter A. Psychiatrie mit offenen Türen. Psychiat Prax 43: 452-454 (2016)

Steinert T. Heinz A, Müller S, Hohl-Radke F, Koller M, Müller J, Zinkler M. Was ist ein „erheblicher gesundheitlicher Schaden“ im Sinne des §1906 BGB? Konsensuspapier der DGPPN Task Force „Patientenautonomie“. Psychiat Prax  43: 295-299 (2016)

Steinert T, Heinz A, Müller S, Hohl-Radke F, Müller J, Zinkler M. Grundfragen zum Verständnis psychischer Erkrankungen. Dt Ärztebl 113; A 1252-1253 (2016)

Steinert C, Steinert T, Flammer E, Jaeger S. Impact of the UN convention on the rights of persons with disabilities (UN-CRPD) on mental health care research – a systematic review. BMC Psychiatry 16:166 (2016)

Steinert T. Psychopharmaka-Skandal. Wie ein Mittel gegen Depressionen marktfähig gemacht wurde, obwohl es untauglich war. Psychosoziale Umschau 2: 4-5 (2016)

Hirsch S, Steinert T. Gewalt psychisch kranker Patienten gegen Ärzte und Pflegepersonal. NeuroTransmitter 27: 40-45 (2016)

Steinert T, Salize HJ, Dressing H, Juckel G, Steinhart I. Stellungnahme der Forschungsgruppe zum offenen Brief des Bundesverbandes der Psychiatrie-Erfahrenen an das Bundesministerium für Gesundheit vom 2. Mai 2016. Kerbe 34(3): 43-44 (2016)

DGPPN, Task Force Patientenautonomie (u.a. Steinert T). Eckpunkte für die Regelung der öffentlich-rechtlichen Unterbringung in psychiatrischen Krankenhäusern – mit Erläuterungen. Nervenarzt 87: 311-314 (2016)

Tschöke S, Steib ML, Uhlmann C, Steinert T. Therapiebeginn bei Borderline-Patientinnen mit komorbider Traumafolgestörung und insuffizienter Affektregulation. Trauma & Gewalt 10: 150-159 (2016)

Steinert T, Tenter J. Klein ist nicht immer beautiful. Sozialpsychiatrische Informationen 46 (2) 13-15 (2016)

Steinert T. Psychopharmaka-Skandal. Wie ein Mittel gegen Depressionen marktfähig gemacht wurde, obwohl es untauglich war. Psychosoziale Umschau 2: 4-5 (2016)

Schmid P, Flammer E, Grupp D, Steinert T. Evaluation eines Modells zur sektorübergreifenden Integrierten Versorgung mittels Leistungsnutzung, Zufriedenheit und Symptomlast. Psychiat Prax 42: 448-454 (2015)

Steinert T, Traub HJ. Gewalt durch psychisch Kranke und gegen psychisch Kranke. Bundesgesundheitsblatt 59: 98-104 (2016)

Kolbe M, Steinert T. Vorausverfügungen bei bipolaren Störungen. Psychiat Prax 42: 455-456 (2015)

Steinert T. Restauration der Studie 329 – ein Pharmakrimi. Psychiat Prax 42: 456-458 (2015)

Steinert T, Zinkler M, Elsässer-Gaißmaier HP, Starrach A, Hoppstock S, Flammer E. Langzeittendenzen in der Anwendung von Fixierungen und Isolierungen in fünf psychiatrischen Kliniken. Psychiat Prax 42: 377-383 (2015)

Steinert T, Spiessl H. Entlassung am nächstenTag bei Einweisung nach Suizidankündigung. Psychiat Prax 42: 356-358 (2015)

Flammer E, Steinert T. Involuntary medication, seclusion, and restraint in German psychiatric hospitals after the adoption of legislation in 2013. Front Psychiatry 6:153 (2015)

Steinert T. Die konflikthafte Positionierung der American Psychiatric Association zum Besitz von Schusswaffen. Psychiat Prax 42: 399 (2015)

Flammer E, Steinert T. Auswirkungen der vorübergehend fehlenden Rechtsgrundlage für Zwangsbehandlungen auf die Häufigkeit aggressiver Vorfälle und freiheitseinschränkender mechanischer Zwangsmaßnahmen bei Patienten mit psychotischen Störungen. Psychiat Prax 42: 260-266 (2015)

Schirmer U, Steinert T, Flammer E, Borbé R. Skills-based medication training program for patients with schizophrenic disorders: a rater-blind randomized controlled trial. Patient Preference and Adherence 9: 541-549 (2015)

Eisele F, Steinert T, Borbé R. Auswirkungen der Einrichtung von Institutsambulanzen auf die Inanspruchnahme stationärer Behandlung. Psychiat Prax 42: 147-151 (2015)

Steinert T, Frank U. Neues Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz in Baden-Württemberg. Psychiat Prax 42: 105-110 (2015)

Tschoeke S, Steinert T, Flammer E, Uhlmann C. Similarities and differences in borderline personality disorder and schizophrenia with voice hearing. J Nerv Ment Dis 202; 544-549 (2014)

Steinert T, Noorthoorn EO, Mulder C. The use of coercive interventions in mental health care in Germany and the Netherlands. A comparison of the developments in two neighboring countries. Front Public Ment Health 2:141 (2014)

Pfiffner J, Steinert T, Kilian R, Becker T, Frasch K, Eschweiler G, Längle G, Croissant D, Schepp W, Weiser P, Jaeger S. Rehospitalization risk of former voluntary and involuntary patients with schizophrenia. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 49: 1719-1727 (2014)

Steinert T. Missbrauch der Psychiatrie. Psychiat Prax 41: 237-238 (2014)

Steinert T, Schmid P, Arbeitskreis zur Prävention von Zwang und Gewalt, Landesverband der Psychiatrieerfahrenen Baden-Württemberg. Zwangsmaßnahmen in psychiatrischen Kliniken in Deutschland. Gegenwärtige Praxis (2012). Nervenarzt 85, 621-629 (2014)

Brieger P, Kling-Lourenco P, Steinert T, Längle G, Lemke U, Herpertz SC, Croissant D, Becker T, Kilian R. Psychiatrische Unterbringungspraxis. Ein Vergleich von fünf Kliniken in drei Bundesländern. Nervenarzt 85: 806-813 (2014)

Steinert T. Psychiatrie und Medien: eine Dauerkatastrophe? Psychiat Prax 41: 105-106 (2014)

Czekaj A, Steinert T, Uhlmann C. Klinische Routinediagnostik kognitiver Beeinträchtigungen. Psychiat Prax 41: 166-167 (2014)

Stolz K, Steinert T. Psychiatrische Patientenverfügungen und öffentlich-rechtliche Unterbringung. BtPrax 1; 12-18 (2014)

Steinert T. Psychiater in Facharzt für psychische Erkrankungen oder für psychosoziale Medizin umbenennen – Pro. Psychiat Prax 41: 11-12 (2014)

Jäger M, Weiser P, Becker T, Frasch K, Längle G, Croissant D, Steinert T, Jaeger S, Kilian R. Identification of psychoopathological course trajectories in schizophrenia. Psychiatry Res 215; 274-279 (2014)

Steinert T, Ketelsen R. Fixierungen im somatischen Krankenhaus – häufiger als in der Psychiatrie? Psychiat Prax 41; 52-53 (2014)

Flammer E, Steinert T, Eisele F, Bergk J, Uhlmann C. Who is subjected to coercive measures as a psychiatric inpatient? A multi-level analysis. Clin Pract Epidemiol Mental Health 9:110-119 (2013)

Steinert T, Birk M, Flammer E, Bergk J. Subjective distress after seclusion or mechanical restraint: one-year follow-up of a randomized controlled study. Psychiatr Serv 64; 1012-1017 (2013)

Steinert T. Ordnungspolitische Funktion der Psychiatrie – Pro. Psychiat Prax 40; 304-305 (2013)

Steinert T. Ambulante Zwangsbehandlung in England: Erwarteter Effekt auf die Wiederaufnahmeraten blieb aus. Psychiat Prax 40; 396-397 (2013)

Steinert T. Was ist eine Zwangsmedikation? Psychiat Prax 40;397 (2013)

Wertz J, Hohagen F, Borbé R, Steinert T, Vieten B, Diefenbacher A, Kronmüller KT, Löhr M, Richter D, Urban S, Driessen M. Das Erleben der Aufnahme in eine psychiatrische Klinik.  Teil I: Entwicklung eines Fragebogens (FEA-P).Nervenarzt 84: 38-44 (2013)

Driessen M, Wertz J, Steinert T, Borbé R, Vieten B, Diefenbacher A, Urban S, Kronmüller KT, Löhr M, Richter D , Hohagen F. Das Erleben der Aufnahme in eine psychiatrische Klinik.  Teil II: Vergleichende Analysen von Patienten- und Klinikmerkmalen. Nervenarzt 84: 45-54 (2013)

Steinert T, Whittington R. A bio-psycho-social model of violence related to mental health problems. Int J Law Psychiatry 36: 168–175 (2013)

Steinert T. Ethische Probleme bei Behandlungsverweigerung. Abwägung von medizinethischen Kriterien. Praxiswissen Psychosozial 12; 4-7 (2013)

Steinert T. Zwangsbehandlung: Die aktuelle Rechtslage und die Auswirkungen in der Praxis. DNP - Der Neurologe und Psychiater 4; 60-62 (2013)

Steinert T, Borbé R. Zwangsbehandlung. PSYCHup2date 7: 185-197 (2013)

Steinert T, Borbé R. Psychiatrische Zwangsbehandlung: Im Spannungsfeld von höchstrichterlicher Rechtsprechung, UN-Behindertenrechtskonvention und Behandlungsleitlinien. Kerbe 2: 31-34 (2013)

Steinert T. „Freiheit“ zur Krankheit ohne Freiheit zur Selbstbestimmung? Ärzteblatt Baden-Württemberg, 11: 484 (2012)

Kilian T, Steinert T, Schepp W, Weiser P, Jaeger S, Pfiffner C, Frasch K, Eschweiler GW, Messer T, Croissant D, Becker T, Laengle G. Effectiveness of antipsychotic maintenance therapy with quetiapine in comparison with risperidone and olanzapine in routine schizophrenia treatment: results of a prospective observational trial. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 262:589–598 (2012)

Jaeger S, Pfiffner C, Weiser P, Kilian R, Becker T, Längle G, Eschweiler GW, Croissant D, Schepp W, Steinert T. Adherence styles of schizophrenia patients identified by a latent class anlysis of the Medication Adherence Raing Scale (MARS): A six-month follow-up study. Psychiatry Res 200: 83-88 (2012)

Steinert T, Hamann K. External validity of studies on aggressive behaviour in patients with schizophrenia: systematic review. Clin Pract Epid Ment Health 8, 74-80 (2012)

Eisele F, Schmid P, Steinert T, Uhlmann C, Grupp D, Rieger W, Flammer E. Sektorübergreifende Analyse psychiatrischer Behandlungs- und Versorgungsleistungen mittels Routinedaten. Psychiat Prax 38, 319-325 (2012)

Grempler J, Droste-Arndt H, Flammer E, Steinert T. Wunsch nach Änderung des Rauchverhaltens bei Patienten und Mitarbeitern eines psychiatrischen Krankenhauses. Psychiat Prax 39: 164-168 (2012)

Frasch K, Weiser P, Becker T, Längle G, Steinert T, Niederreiner C, Pfiffner C, Jaeger S, Bayer W, Eschweiler GW, Kilian R. Psychotropic drug treatment, clinical characteristics and cognitive processing speed in patients with schizophrenia: results from the ELAN study. Pharmacopsychiatry 45: 138-145 (2012)

Fogel D, Steinert T. Aggressive und gewalttätige Patienten – Fixierung. Lege artis 2: 28–33 (2012)

Längle G, Steinert T, Weiser P, Schepp W, Jaeger S, Pfiffner C, Frasch K, Eschweiler GW, Messer T, Croissant D, Becker T, Kilian R. Effects of polypharmacy on outcome in patients with schizophrenia in routine psychiatric treatment. Acta Psychiatr Scand 125: 372-381 (2012)

Borbé R, Jaeger S, Borbé S, Steinert T. Anwendung von Behandlungsvereinbarungen in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Befragung. Nervenarzt 83: 638-643 (2012)

Steinert T, Müller J, Finzen A, Gründer G, Pollmächer T, Simon A, Spengler A, Maier W, Falkai P. Memorandum der DGPPN zur Autonomie und Selbstbestimmung von Menschen mit psychischen Störungen. Der Nervenarzt 83; 1491-1493 (2012)

Steinert T. Anti-Folter-Komitee und Architektur psychiatrischer Kliniken. Psychiat Prax 39: 243-245 (2012)

Steinert T. Poster auf wissenschaftlichen Kongressen. Psychiat Prax 39: 46-47 (2012)

Steinert T. Plagiate in wissenschaftlichen Zeitschriften. Psychiat Prax 39: 95-97 (2012)

Steinert T. Diagnosefehler durch falsche Vorannahmen. Ein Experiment bei Psychiatern und Medizinstudenten. Info Neurologie & Psychiatrie 14 (3): 36-37 (2012)

Steinert T. Berechtigte Befürchtungen. Die Stellungnahme der DGPPN zum Verbot der Zwangsbehandlung durch das Bundesverfassungsgericht. Psychosoziale Umschau 27 (02) 30-32 (2012)

Janssen WA, van de Sande R, Noorthoorn EO, Nijman HLI, Bowers L, Mulder CL, Smit A, Widdershoven GAM, Steinert T. Methodological issues in monitoring the use of coercive measures. Int J Law Psychiatry 34: 429-438 (2011)

Jandl M, Baumhauer-Gessler H, Kaschka WP, Steinert T. Arzneimittelzulassungen und „Off Label Use“ bei Psychopharmaka. Psychopharmakotherapie 18; 220-226 (2011)

Steinert T. Nach 200 Jahren Psychiatrie: Sind Fixierungen in Deutschland unvermeidlich? Psychiat Prax 38: 348-351 (2011)

Bergk J, Einsiedler B, Flammer E, Steinert T. A Randomized Controlled Comparison of Seclusion and Mechanical Restraint in Inpatient Settings.  Psychiatric Services 62:1310-1317 (2011)

Steinert T, Arbeitskreis Prävention von Gewalt in der Psychiatrie. Benchmarking von freiheitseinschränkenden Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen. Z. Evid. Fortbild. Qual. Gesundh. wesen (ZEFQ) 105: 360–364 (2011)

Steinert T. Gugging – Dokument einer historisch einmaligen Phase. Psychiat Prax 38; 259-264 (2011)

Steinert T. Die 10 wichtigsten Fragen der Sozialwissenschaften im 21. Jahrhundert. Psychiat Prax 38; 259-264 (2011)

Tschoeke S, Uhlmann C, Steinert T. Schizophrenia or trauma-related psychosis? Schneiderian first rank symptoms as a challenge for differential diagnosis. Neuropsychiatry 1; 349-360 (2011)

Steinert T. Sind Neuroleptika neurotoxisch? Psychiat Prax 38; 309-310 (2011)

Jandl M, Baumhauer-Gessler H, Kaschka WP, Steinert T. Arzneimittelzulassungen und „Off Label Use“ bei Psychopharmaka. Psychopharmakotherapie 18; 220-226 (2011)

Jaeger S, Flammer E, Steinert T. Basisdokumentation in der klinischen Praxis: Wie zuverlässig sind BADO-Daten? Psychiat Prax 38; 244-249 (2011)

Steinert T. Impulsives Aggressives Verhalten: Helfen Stimmungsstabilisierer? Info Neurologie & Psychiatrie 13 (5); 12 (2011)

Steinert T, Breier A, Flammer E. Wahrnehmung von Vorsorgeuntersuchungen und Arztbesuchen bei Menschen mit Schizophrenie und Menschen ohne psychische Erkrankung mit vergleichbarem Sozialstatus. Psychiat Prax 38: 87-90 (2011)

Steinert T, Baier H, Fröscher W, Jandl M. Epileptische Anfälle unter der Behandlung mit Antidepressiva und Neuroleptika. Fortschr Neurol Psychiat 79; 138-143 (2011)

Puschner B, Steffen S, Völker KA, Spitzer C, Gaebel W, Janssen B, Klein HE, Spiessl H, Steinert T, Grempler J, Muche R, Becker T. Needs-oriented discharge planning for high utilisers of psychiatric services: multicentre randomised controlled trial. Epid Psychiatr Sci 20: 181-192 (2011)

Steinert T. Manuskripte in der digitalen Welt. Psychiat Prax 38: 97-100 (2011)

Steinert T. Gewalt: Ein altes Tabu in neuen Kleidern. Sozialpsychiatrische Informationen 41, 34-37 (2011)

Steinert T, Elsässer-Gaissmaier HP. Patientensicherheit: Kollegiale Audits als Alternative zur Einführung eines Critical Incidents Reporting System. Psychiat Prax 38; 150-152 (2011)

Moldzio A, Steinert  T, Gebhardt RP. Debatte: Pro und Contra. Reine Frauenstationen in der Psychiatrie. Psychiat Prax 37: 319-321 (2010)

Steinert T, Jandl M. Are antipsychotics antipsychotics? Psychopharmacology 212: 117-118 (2010)

Steinert T, Lepping P, Bernhardsgrütter R, Conca A, Hatling T, Janssen W, Keski-Valkama A, Mayoral F, Whittington R. Incidence of seclusion and restraint in psychiatric hospitals: a literature review and survey of international trends. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 45: 889-897 (2010)

Steinert T, Richter D, Bergk J. Sources of bias in guideline development. Psychiatr Serv 61: 946-947 (2010)

Steinert T, Tschöke S, Uhlmann C. Umgang mit selbstverletzendem Verhalten, Suizidalität und manipulativer Suizidalität. Stationäre Behandlung von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung. Nervenheilkunde 29:  565-570 (2010)

Steinert T, Eisele F, Längle G, Albani C, Flammer E, Borbé R. PGI (Patient’s Global Impression) als Outcome und Qualitätsindikator bei stationärer Behandlung: Ergebnisse und Übereinstimmung mit der Beurteilung der Behandler. Psychiat Prax 37: 343-349 (2010)

Borbé R, Klein A, Onnen M, Flammer E, Bergk J, Steinert T. Subjektives Erleben der Aufnahmesituation in einer psychiatrischen Klinik aus der Sicht des Patienten. Psychiat Prax 37:  20-26 (2010)

Bergk J, Flammer E, Steinert T. "Coercion Experience Scale" (CES) - validation of a questionnaire on coercive measures. BMC Psychiatry 10:5 (2010)

Steinert T. Keine Laufzeitverlängerung für Schizophrenie? Psychiat Prax 37: 46-48 (2010)

Tschoeke S, Steinert T. Dissoziative Identitätsstörung oder Schizophrenie? Schneidersche Erstrangsymptome als differenzialdiagnostisches Problem. Fortschr Neurol Psychiat 78: 33–37 (2010)

Borbé R, Weisel K, Sachs UJH, Steinert T. Severe psychotic disorder and agranulocytosis – a therapeutic dilemma. Pharmacopsychiatry 42: 284-285 (2009)

Steinert T. Update der britischen Schizophrenie-Leitlinie: keine leichte Kost, aber ein Meilenstein. Psychiat Prax 36: 401-404 (2009)

Lepping P, Steinert T, Needham I, Abderhalden C, Flammer E, Schmid P. Ward safety perceived by ward managers in Britain, Germany and Switzerland: identifying factors that improve ability to deal with violence. J Psychiatr Ment Health Nurs 16: 629-635 (2009)

Steinert T, Bischof C, Eisele F. Klinische Konsequenzen und Kosteneffektivität der zerebralen Bildgebung in der klinisch-psychiatrischen Versorgung. Gesundh ökon Qual manag 14: 178-183 (2009)

Steinert T, Bohnet U, Flammer E, Lüchtenberg D, Eisele F. Effekte eines Kraft- und Bewegungstrainings auf die Fixierungshäufigkeit bei Demenzpatienten in der stationären psychiatrischen Versorgung. Psychiat Prax 36: 273-278 (2009)
 
Bergk J, Flammer E, Steinert T. Ratings of coercive interventions by inpatients and staff in Germany. Psychiatr Serv 60: 1401-1402 (2009)

Flammer E, Breier A, Steinert T. Oral health and hygiene among persons with severe mental illness. Psychiatr Serv 60: 1402-1403 (2009)

Steinert T. Warum sind Leitlinien irrationaler als Metaanalysen? Psychiat Prax 36: 238-242 (2009)

Steinert T, Lepping P. Legal provisions and practice in the management of violent patients. A case vignette study in 16 European countries. Eur Psychiatry 24: 135-141 (2009)

Steinert T. Das autistisch-undisziplinierte Denken im psychiatrischen Jargon. Psychiat Prax  36: 301-302 (2009)

Steinert T. Psychisch krank und aggressiv: ein altes Tabu. (Invited comment). Gehirn & Geist 4: 54-55 (2009)

Steinert T. Abkürzungen: semimaligne Neoplasie der Sprachkultur. Psychiat Prax 36: 249-250 (2009)

Steinert T. Fachsprache als Herrschaftswissen. Psychiat Prax 36: 195-196 (2009)

Borbé R, Jaeger S, Steinert T. Behandlungsvereinbarungen in der Psychiatrie. Psychiat Prax  36: 7-15 (2009)

Steinert T. Neo-Anglizismen in psychiatrischen Fachzeitschriften: Zeitgeist, Notwendigkeit oder poverty of speech? Psychiat Prax 36: 46 (2009)

Steinert T, Eisele F, Göser U, Tschöke S, Somaz S, Falk S. Prozess- und Ergebnisqualität in der Psychiatrie: Reduktion von Patientenübergriffen und Zwangsmaßnahmen bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen durch Implementation einer Kriseninterventionsstation. Gesundh ökon Qual manag 14: 44-48 (2009)

Uhlmann C, Steinert T. Stationsatmosphäre und Behandlungserfolg nach Eröffnung einer Spezialstation für Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und akuten Krisen. Verhaltenstherapie 18: 230-236 (2008)

Steinert T, Eisele F, Goeser U, Tschoeke S, Uhlmann S, Schmid P. Successful interventions on an organisational level to reduce violence and coercive interventions in in-patients with adjustment disorders and personality disorders. Clin Pract Epidemiol Ment Healt 4: 27 (2008)

Puschner B, Steffen S, Gaebel W, Freyberger H, Klein HE, Steinert T, Muche R, Becker T. Needs-oriented discharge planning and monitoring for high utilisers of psychiatric services (NODPAM): Design and methods. BMC Health Services Research 8;152 (2008)

Bergk J, Einsiedler B, Steinert T. Feasibility of randomized controlled trials on seclusion and mechanical restraint. Clin Trials 5; 356-363 (2008)

Steinert T, Bergk J. Aggressives und gewalttätiges Verhalten. Diagnostik, Prävention, Behandlung. Nervenarzt 79: 359-370 (2008)

Steinert T. Die Klinik als Ort eingeschränkten Rechtsschutzes. Ein Kommentar zum Beitrag von F.M. Böcker. Psychiat Prax 35; 46-47 (2008)

Steinert T. Elektrokrampftherapie aus Sicht des Patienten. Psychiat Prax 35; 48-49 (2008)

Steinert T. Neuroleptika der zweiten Generation nach CATIE – ein neuer Glaubenskrieg? Sozialpsychiatrische Informationen 38; 21-24 (2008)

Steinert T. Wirksamkeit von Antidepressiva: Evidence b(i)ased Medicine. Psychiat Prax 35; 149-151 (2008)

Bergk J, Steinert T. Ethik und Evidence. Neuro Aktuell 5/2008, 16-35

Steinert T. Auf der Suche nach der vesteckten Gewalt in der außerstationären Psychiatrie. Sozialpsychiatrische Informationen 38, 7-12 (2008)

Steinert T. Thesen des Arbeitskreises Prävention von Gewalt und Zwang zu aktuellen Entwicklungen in psychiatrischen Kliniken. Psychiat Prax 35; 261-262 (2008)

Steinert T, Bergbauer G, Schmid P, Gebhardt RP. Seclusion and restraint in schizophrenia. Clinical and biographical correlates. J Nerv Ment Dis 195: 492-496 (2007)

Martin V, Bernhardsgrütter R, Goebel R, Steinert T. The use of mechanical restraint and seclusion in patients with schizophrenia: A comparison of the practice in Germany and Switzerland. Clin Pract Epid Ment Health 3:1 (2007)

Steinert T. Ethische Einstellungen zu Zwangsunterbringung und –behandlung schizophrener Patienten. Psychiat Prax 34, Suppl 2: S186 - S190 (2007)

Steinert T. CUtLASS 1 – zunehmende Ernüchterung bezüglich Neuroleptika der 2. Generation. Psychiat Prax 34; 255-257 (2007)

Steinert T, Martin V, Baur M, Bohnet U, Goebel R, Hermelink G, Kronstorfer R, Kuster W, Martinez-Funk B, Roser M, Schwink A, Voigtländer W. Diagnosis-related frequencies of compulsory measures in 10 German psychiatric hospitals and correlates with hospital characteristics. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 42: 140-145 (2007)

Martin V, Kuster W, Baur M, Bohnet U, Hermelink G, Knopp M, Kronstorfer R, Martinez-Funk B, Roser M, Voigtländer W, Brandecker R, Steinert T. Die Inzidenz von Zwangsmaßnahmen als Qualitätsindikator in psychiatrischen Kliniken. Probleme der Datenerfassung und –verarbeitung und erste Ergebnisse. Psychiat Prax 34: 26-32 (2007)

Fröscher W, Steinert T. Alternative psychoses of epilepsy. Epileptologia 15: 29-40 (2007)

Martin V, Bernhardsgrütter R, Göbel R, Steinert T, Arbeitskreis zur Prävention von Gewalt und Zwang in der Psychiatrie, Qualitätszirkel Benchmarking Zwangsmaßnahmen: Ein Vergleich von Schweizer und deutschen Kliniken in Bezug auf die Anwendung von Fixierung und Isolierung. Psychiat Prax 34, Suppl 2: S 212 – S 217 (2007)

Steinert T, Kallert TW. Medikamentöse Zwangsbehandlung in der Psychiatrie. Psychiat Prax 33; 160-169 (2006)

Steinert T, Brandecker R, Rieger W. Duales Führungsmodell im Krankenhaus mit gemeinsamer therapeutisch-pflegerischer Leitung. Ergebnisse einer Befragung der Leitungspersonen an drei psychiatrischen Krankenhäusern. Krankenhauspsychiatrie17; 62-67 (2006)

Gebhardt RP, Spießl H, Ullrich A, Steinert T. Kooperation zwischen sozialpsychiatrischem Dienst und psychiatrischem Krankenhaus vor und nach Implementierung der psychiatrischen Institutsambulanz. Krankenhauspsychiatrie 17; 74-78 (2006)

Steinert T, Schmid P, Bergbauer G. History of trauma in people with schizophrenia predicts need for seclusion and restraint. J Clin Psychiatry 67; 995 (2006)

Harsch S, Bergk JE, Steinert T, Keller F, Jockusch U. Prevalence of mental disorders among sexual offenders in forensic psychiatry and prison. Int J Law Psychiatry 29: 443-449 (2006)

Kirsch P, Steinert T. Natürlicher Wille, Einwilligungsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit. Begriffliche Definitionen, Abgrenzungen und relevante Anwendungsbereiche. Krankenhauspsychiatrie 17: 96-102 (2006)

Steinert T. Dialyse als Zwangsbehandlung: Noch viele offene Fragen. Dialyse aktuell 10: 14-17 (2006)

Koch K, Asshauer I, Ritlewski A, Steinert T. Therapiehund auf einer psychiatrischen Aufnahmestation – Konzeption und 4 Jahre Erfahrung. Psych Pflege 12: 242-246 (2006)

Steinert T, Goebel R, Rieger W. A nurse-physician co-leadership model in psychiatric hospitals: Results of a survey among leading staff members in three sites. Int J Ment Health Nurs 15: 251-257 (2006)

Steinert T, Studemund H. Acute delusional parasitosis under treatment with ciprofloxacin. Pharmacopsychiatry 39; 157-158 (2006)

Steinert T. Dialyse als Zwangsbehandlung. Psychiat Prax 33; 191-193 (2006)

Fetzer A, Steinert T, Metzger W, Fegert JM. Eine prospektive Untersuchung von Zwangsmaßnahmen in der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiat 55: 754-766 (2006)

Schepker R, Steinert T, Jungmann J, Bergmann F, Fegert JM. Qualitätsmerkmale freiheitseinschränkender Maßnahmen in der kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiat 55: 902-813 (2006)

Steinert T. Editorial. Das psychiatrische Perpetuum mobile: Immer weniger Budget und immer mehr Qualität. Krankenhauspsychiatrie 17: 91-91 (2006)

Steinert T, Bohnet U, Eisele F, Martin V, Martinez-Funk B, Roser M, Voigtländer W. Freiheitseinschränkende Zwangsmaßnahmen bei Patienten in psychiatrischen Krankenhäusern. Epidemiologie und Qualitätsaspekte. Der Nervenarzt 12: 1539-1544 (2006)

Steinert T, Plewe B. Psychiatrie in „Der Nervenarzt“ von 1928-2000. Der Nervenarzt 76: 93-102 (2005)

Steinert T, Hauger B, Eckardt J, Schmid P. Clinical observations of sertindole in 53 hospitalised patients with psychotic disorders. Clin Drug Invest 25: 79-83 (2005)

Martin V, Steinert T. Ein Vergleich der Unterbringungsgesetze in den 16 deutschen Bundesländern. Krankenhauspsychiatrie 16: 2-12 (2005)

Janssen B, Weinmann S, Berger M, Härter M, Held T, Leipert M, Luderer HJ, Schwarz M, Steinert T, Gaebel W (2005) Leitlinienkonformität und Behandlungsergebnisse in der stationären Schizophreniebehandlung. Ein Klinikvergleich. Nervenarzt 76; 315-326

Gebhardt RP, Kantor H, Wölfle M, Steinert T. Compliance Inventar (CI-6). Ein kurzer Fragebogen zur retrospektiven Erfassung der Behandlungscompliance von stationär aufgenommenen Patienten mit schizophrenen Störungen. Krankenhauspsychiatrie 16; 64-68 (2005)

Steinert T. Schizophrenie-Paradoxon und Lügenparadoxon. Krankenhauspsychiatrie 16: 178 (2005)

Steinert T, Lepping P, Baranyai R, Hoffmann M, Leherr H. Compulsory admission and treatment in schizophrenia: A study of ethical attitudes in four European countries. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 40; 635-641 (2005)

Lepping P, Steinert T, Gebhardt RP. A comparison of ethical attitudes of English and German health professionals and lay peoople towards involuntry admisssion: Implications for the new Mental Health Act (England & Wales). J Phil Sci Law (web-based) Vol.3, Jan 2004

Steinert T, Schmid P. Freiwilligkeit und Zwang bei der stationären Behandlung von Patienten mit Schizophrenie. Psychiat Prax 31: 28-33 (2004)

Fuchs J, Steinert T. Dauer der unbehandelten Psychose (DUP): Ein brauchbarer Prädiktor für den Krankheitsverlauf? Fortschr Neurol Psychiat 72: 79-87 (2004)

Steinert T. Klassische Texte neu gelesen: K.P.Kisker: Eine Prognose der psychiatrischen Therapeutik (1973). Psychiat Prax 31: 100-109 (2004)

Lepping P, Steinert T, Gebhardt RP, Röttgers HR. Attitudes of mental health professionals and lay-people towards involuntary admission and treatment in Britain and Germany. Eur Psychiatry 19: 91-95 (2004)

Fuchs J, Steinert T. Einweisungswege, Inanspruchnahme professioneller Hilfe und Dauer der unbehandelten Psychose. Schizophrenie. Mitteilungsorgan der GFTS, 20: 15-23 (2004)

Perquin L, Steinert T. A review of the efficacy, tolerability and safety of sertindole in clinical trials. CNS drugs 18, Suppl 2; 19-30 (2004)

Fuchs J, Steinert T. Patients with a first episode of schizophrenia spectrum psychosis and their pathways to psychiatric hospital care in South Germany. Soc Psychiatry Psychiatr Epidemiol 39: 375-380 (2004)

Steinert T, Baur M. Erfassung und Reduktion von Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Krankenhaus. Psychiat Prax 31, Suppl. 1: S18-S20 (2004)

Steinert T, Schmid P. Effect of voluntariness of participation in treatment on short.tern outcome of inpatients with schizophrenia. Psychiatr Serv 55: 786-791 (2004)

Steinert T, Schmid P, Abderhalden C, Needham I, Arbeitskreis Prävention von Gewalt in der Psychiatrie. Management von Aggression und Gewalt in psychiatrischen Krankenhäusern. Krankenhauspsychiatrie 15: 146-150 (2004)

Steinert T. Which neuroleptic would psychiatrists take for themselves or their relatives? Eur Psychiatry 18: 40-41 (2003)

Steinert T, Lepping P, Gebhardt RP. Entscheidungen zur Zwangseinweisung und Zwangsmedikation schizophrener Patienten bei Psychiatern in Deutschland und England. Psychiat Prax 30: 114-118 (2003)

Steinert T, Hauger B, Eckardt J, Schmid P. Anwendungsbeobachtung von Sertindol bei 53 konsekutiven Fällen. Psychopharmakotherapie 10; 62-65 (2003)

Steinert T, Naumann A. Evidence-based medicine im psychiatrischen Alltag: Wunsch und Wirklichkeit. Krankenhauspsychiatrie 14: 56-60 (2003)

Fuchs J, Steinert T.  Inanspruchnahme professioneller Hilfe, Einweisungswege und Dauer der unbehandelten Psychose bei erstmals stationär aufgenommenen Patienten. Fortschr Neurol Psychiat 70: 40-45 (2002)

Steinert T. Gewalttätiges Verhalten von Patienten in Institutionen. Vorhersagen und ihre Grenzen. Psychiat Prax 29: 21-67 (2002)

Steinert T. Prediction of inpatient violence. Acta Psychiatr Scand 106, Suppl.: 133-142 (2002)

Steinert T. Editorial. Die Crux mit der Gewalt. Psychiat Prax 29: 59-60 (2002)

Steinert T, Fischer-Erlewein E, Kuster W, Pape C, Schwink A, Stuhlinger M, AG Prävention von Gewalt in der Psychiatrie: Prävention von Gewalt im psychiatrischen Krankenhaus. Erste Ergebnisse einer multizentrischen Arbeitsgemeinschaft in Baden-Württemberg und Bayern. Krankenhauspsychiatrie 13: 132-137 (2002)

Steinert T, Asshauer I. Schizophrenie und Persönlichkeitsstörung. Psycho 28, 374-378 (2002)

Steinert T. Ethische Probleme in der psychiatrischen Behandlung und Pflege. Psych. Pflege 7: 32-36 (2001)

Steinert T. Psychische Erkrankung und Gewaltkriminalität: Mythen und Fakten. Dtsch. Med. Wschr. 126: 378-382 (2001)

Steinert T. Psychische Störungen und Gewaltkriminalität: Wissensstand und Konsequenzen. Recht & Psychiatrie 19: 89-96 (2001)

Tränkle H, Steinert T. Supervision in psychiatrischen Teams. Eine kritische Bilanz. Psych. Pflege 7: 147-150 (2001)

Steinert T, Hinüber W,Arenz D, Röttgers HR, Biller N, Gebhardt RP. Ethische Konflikte bei der Zwangsbehandlung schizophrener Patienten. Entscheidungsverhalten und Einflussfaktoren an drei prototypischen Fallbeispielen. Nervenarzt 72: 700 – 708 (2001)

SteinertT, Gebhardt RP, Lepping P. Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie: Ein ethisches Dilemma. Dt Ärztebl 98: A 2696 – 2698 (2001)

Steinert T, Fuchs J. Früherkennung schizophrener Psychosen: Hausärzte in einer Schlüsselrolle. M Med Wschr 143: 888-890 (2001)

Steinert T. Hinweise für die Erstellung psychiatrischer Gutachten im Sozial-, Zivil- und Betreuungsrecht. Krankenhauspsychiatrie 12: 24-27 (2001)

Steinert T. Editorial. Krankenhauspsychiatrie 11; 127 (2001)

Steinert T. Editorial. Reducing violence in severe mental illness. Community care does not well. Br Med J 323; 1080-1081 (2001)

Gebhardt RP, Steinert T. Einstellungen von Patienten und Personal zu gemischtgeschlechtlichen Stationen in der Akutpsychiatrie. Krankenhauspsychiatrie 11: 21 – 24 (2000)

Steinert T, Sippach T, Gebhardt RP. How common is violence in schizophrenia despite neuroleptic treatment? Pharmacopsychiat 33: 98-102 (2000)

Steinert T, Wölfle M, Gebhardt RP. Measurement of violence during in-patient treatment and association with psychopathology. Acta Psychiatr Scand 102: 107-112 (2000)

Steinert T, Gebhardt RP. Erfolgen Zwangsmaßnahmen willkürlich? Psychiat Prax 27; 282-285 (2000)

Steinert T, Schmidt-Michel PO (Hrsg.): Weissenauer Dialoge. Innovation und Forschung in der psychiatrischen Versorgung. Krankenhauspsychiatrie, Suppl.1 (2000) S1-S66

Steinert T. Reduzierung von Gewalt und Zwang an psychiatrischen Kliniken. Krankenhauspsychiatrie 11: S53-S59 (2000)

Steinert T, Schmidt-Michel PO. Editorial. Weissenauer Dialoge: Innovation und Forschung in der psychiatrischen Versorgung. Krankenhauspsychiatrie 11; Suppl. 1, 1 (2000)

Steinert T, Wiebe C, Gebhardt RP. Aggressive behavior against self and others among first-admission patients with schizophrenia. Psychiatr Serv 50: 85 – 90 (1999)

Gebhardt RP, Steinert T. Schwierige Patienten konzentrieren oder verteilen? Auswirkungen von innerer Sektorisierung, partieller Stationsöffnung und Geschlechtermischung auf das Behandlungsmilieu. Psychiat Prax 26: 61 – 66 (1999)

Steinert, T, Wiebe C, Gebhardt RP. Geht selbst- und fremdgerichtetes aggressives Verhalten bei schizophrenen Patienten mit ungünstigeren Krankheitsverläufen einher? Krankenhauspsychiatrie 10: 45 – 49 (1999)

Wölfle M, Onnen V, Vollmer E, Steinert T. Wissenschaftlicher Standard der Schizophreniebehandlung und Psych-PV. Möglichkeiten und Grenzen. Psychiat Prax 26: 238 – 241 (1999)

Gebhardt RP, Steinert T. Should severely disturbed psychiatric patients be distributed or concentrated on specialized wards? An empirical study on the effects of hospital organization on ward atmosphere, aggressive behavior, and sexual molestation. Eur Psychiatry 14: 291 – 297 (1999)

Steinert T, Woelfle M, Gebhardt RP. No correlation of serum cholesterol levels with measures of violence in patients with schizophrenia and non-psychotic disorders. Eur Psychiatry 14: 346 – 348 (1999)

Steinert T, Krueger M, Gebhardt RP. Costs of treatment and outcome measures in schizophrenia. Eur J Psychiatry 13: 209-214 (1999)

Schmidt-Michel PO, Kiderlen U, Süß K, Koch K, Steinert T. Funktionalität und Ästhetik auf einer psychiatrischen Akutstation – ist das möglich? Psych Pflege 5: 163-166 (1999)

Voellner A, Steinert T, Faust V. Zwei Typen von schizophrenen Gewalttätern. Krankenhauspsychiatrie 10: 148-150 (1999)

Steinert T. Das Krankheits“bild“ der Schizophrenie. Wandel unter dem Einfluß operationaler Diagnosesysteme und Auswirkungen auf die Forschung zu Epidemiologie und Verlauf. Psychiat Prax 25: 3 – 8 (1998)

Steinert T, Brenner R, Deifel G et al. Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Krankenhaus: Ein Aspekt der Qualitätssicherung. Spektrum 2: 35 – 39 (1998)

Gebhardt RP, Steinert T. Innere Struktur der stationären psychiatrischen Krankenhausversorgung 22 Jahre nach der Psychiatrie-Enquête. Nervenarzt 69: 791-798 (1998)

Steinert T. Schizophrenie und Gewalttätigkeit: Epidemiologische, forensische und klinische Aspekte. Fortschr Neurol Psychiat 66: 391 – 401 (1998)

Steinert T. Behandlung autoaggressiver Erregungszustände bei geistiger Behinderung mit Propranolol. Psychopharmakotherapie 5: 26 – 28 (1998)

Steinert T, Gebhardt RP. Wer ist gefährlich? Probleme der Validität und Reliabilität bei der Erfassung und Dokumentation von fremdaggressivem Verhalten. Psychiat Prax 25: 221 – 226 (1998)

Steinert T, Voellner A, Faust V. Violence and schizophrenia: Two types of criminal offenders. Eur J Psychiat12: 153 – 165 (1998)

Faust V, Steinert T, Scharfetter C. Aggressionen bei psychischen Störungen. Diagnose und Therapie, Teil 1. Krankenhauspsychiatrie 9: 116 – 119 (1998)

Faust V, Steinert T, Scharfetter C. Aggressionen bei psychischen Störungen. Diagnose und Therapie, Teil 2. Krankenhauspsychiatrie 9: 162-168 (1998)

Gebhardt RP, Wiebe C, Schmidt-Michel PO, Steinert T. Der Patienten-Fremdaggressions-Index (PFI) Entwicklung eines Meßinstruments zur Quantifizierung fremdaggressiven Verhaltens bei retrospektiver Datenerhebung. Krankenhauspsychiatrie 8: 51 – 55 (1997)

Metzger W, Steinert T. Neuroleptika – Nonresponse aufgrund einer selbstinduzierten hyperosmolaren Diarrhoe. Psychiat Prax 24: 45 – 46 (1997)

Joos A, Steinert T. Komorbidität von Schizophrenie und bulimischer Anorexie. Ein Fall mit forensischer Relevanz. Nervenarzt 68: 417 – 420 (1997)

Steinert T, Schmidt-Michel PO. Borderline személyiségzavar és szkizofrénia. Pszichoterápia (Budapest) 6: 179 – 184 (1997)

Schwarz K, Steinert T, Faust V. Ein Vergleich aggressiver und nicht-aggressiver Patienten in stationärer Behandlung. Krankenhauspsychiatrie 8: 97 – 98 (1997)

Wolfersdorf M et al. (u.a. Steinert T). Patientensuizid im psychiatrischen Krankenhaus: Ausgewählte Ergebnisse der Kliniksuizid-Verbundstudie (KSV) I/II 1970 bis 1992 der AG "Suizidalität und psychiatrisches Krankenhaus". Psychiat Prax 23: 84 - 89 (1996)

Steinert T, Hermer K, Faust V. Comparison of aggressive and non-aggressive schizophrenics matched for age and sex. Eur J Psychiat 10: 100 - 107 (1996)

Steinert T, Wolfersdorf M, Thoma H, Marpert M. Beeinflußt Dauerhospitalisierung die kardiovaskuläre Morbidität bei Schizophrenen? Fortschr Neurol Psychiat 64: 212 - 220 (1996)

Metzger W, Steinert T, Schmidt-Michel PO. Zeitgleich durch okkulte Praktiken induzierte paranoid-halluzinatorische Psychose bei zwei Schwestern. Psychiat Prax 23: 199 - 200 (1996)

Steinert T, Schmidt-Michel PO, Kaschka WP. Considerable improvement in a case of obsessive - compulsive disorder in an emotionally unstable personality disorder, borderline type under treatment with clozapine. Pharmacopsychiatry 29: 111 - 114 (1996)

Steinert T. Ein Fall von folie à trois. Fundamenta Psychiatrica 10: 108 - 110 (1996)

Steinert T, Fröscher W. Differentialdiagnose aggressiven Verhaltens bei Epilepsie. Psychiat Prax 22: 15 - 18 (1995)

Steinert T, Hermer U, Faust V. Die Motivation aggressiven Patientenverhaltens in der Einschätzung von Ärzten und Pflegepersonal. Krankenhauspsychiatrie 6: 11 - 16 (1995)

Steinert T, Beck M, Vogel WD, Wohlfahrt A. Gewalttätige Patienten - ein Problem für Therapeuten an psychiatrischen Kliniken? Nervenarzt 66: 207 - 211 (1995)

Fröscher W, Maier V, Laage M, Wolfersdorf M, Straub R, Rothmeier J,    Steinert T, Fiaux A, Frank U. Folate deficiency, anticonvulsant drugs and psychiatric mobidity. Clin Neuropharmacol 18: 165 - 182 (1995)

Steinert T, Schmidt-Michel PO. Borderline-Störung und Schizophrenie - immer noch ein diagnostisches Problem. Nervenarzt 66: 858 - 863 (1995)

Arbeitsgemeinschaft "Suizidalität und psychiatrisches Krankenhaus" (u.a.   Steinert T). Empfehlungen zur Diagnostik und zum Umgang mit Suizidalität in der stationären psychiatrischen-psychotherapeutischen Behandlung. Suizidprophylaxe 4: 159 - 161 (1995)

Steinert T. Georg Büchners "Lenz". Krankengeschichte eines schizophrenen Dichters. Krankenhauspsychiatrie 6: 141 - 145 (1995)

Steinert T. Risikoverhalten bei Medizinstudenten und -studentinnen. Suizidprophylaxe 22: 7 - 12 (1995)

Kössinger I, Steinert T, Kantor H. Angehörige Schizophrener. Von der "schizophrenogenen Mutter" zum Co-Therapeuten. Therapiewoche Neurologie Psychiatrie 9: 110 - 116 (1995)

Wolfersdorf M, Kantor H, Steinert T, Studemund H. Serumfolsäuremangel bei schizophrenen Patienten. Therapiewoche Neurologie Psychiatrie 9: 119 - 125 (1995)

Steinert T, Fröscher W. Epilepsie und Aggression - ein häufig überschätzter Zusammenhang. Krankenhauspsychiatrie 6, Suppl. 1: 10 - 13 (1995)

Steinert T. Können historische Betrachtungen zur Beurteilung heutiger psychiatrischer Standards beitragen? Krankenhauspsychiatrie 5: 131 - 135 (1994)

Steinert T, Fröscher W. Aggression bei Epilepsie. Nervenheilkunde 13: 199 - 205 (1994)

Steinert T, Wolfersdorf M. Aggression und Autoaggression. Psychiat Prax 20:
1 - 8 (1993)

Steinert T. Freizeit-Risikoverhalten - ein suizidales Problem? Suizidprophylaxe 20: 45 - 55 (1993)

Steinert T. Gewalt in der Psychiatrie und ihre Reflexionen in Deutschland. Psycho 19: 202 - 207 (1993)

Steinert T, Hackenbruch N, Faust V. Anlässe von Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Krankenhaus. Psychiat Prax 20, Suppl. 1: 8 - 11 (1993)

Steinert T. Der aggressive Patient in der Psychiatrie. Herausforderung für eine durchdachte Pflegeplanung. Die Schwester/Der Pfleger 32; 577-582 (1993)

Wolfersdorf M, Steinert T. Modelle der Suizidentwicklung. Suizidalität als gemeinsame Endstrecke. Therapiewoche 43: 1264 - 1270 (1993)

Steinert T, Hermer U, Faust V. Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie - gibt es ärztliche Indikationen? Krankenhauspsychiatrie 4: 173 - 174 (1993)

Steinert T, Hackenbruch N, Faust V. Anlässe von Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Krankenhaus. Psychiat Prax 20, Suppl. 1: 8 - 11 (1993)

Steinert T. Der aggressive Patient in der Psychiatrie. Herausforderung für eine durchdachte Pflegeplanung. Die Schwester/Der Pfleger 32; 577-582 (1993)

Wolfersdorf M, Steinert T. Modelle der Suizidentwicklung. Suizidalität als gemeinsame Endstrecke. Therapiewoche 43: 1264 - 1270 (1993)

Steinert T. Neuere Tendenzen in der Pharmakotherapie aggressiven Verhaltens bei psychisch Kranken. Fortschr Neurol Psychiat 10: 339 - 400 (1992)

Steinert T. Die Beurteilung drohender Gewalttätigkeit als psychiatrisches Problem. Krankenhauspsychiatrie 3: 80 - 81 (1992)

Fröscher W, Rauber A, Rothmeier J, Steinert T. Vigabatrin bei pharmakoresistenten Epilepsien. Akt Neurol 19, Suppl. 1: 48 - 49 (1992)

Jockusch U, Steinert T. Formen und Ursachen der Gewalt und ihre Prävention.
2. deutsch-israelische Tagung von Psychiatern und Juristen. Recht und Psychiatrie 10: 135 - 139 (1992)

Laage M, Fröscher W, Maier V, Wolfersdorf M, Rothmeier J, Steinert T,
Straub R. Folsäuremangel bei Epilepsiepatienten. In: Stephan H (Hrsg) Epilepsie 92. 32. Jahrestagung der deutschen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie.

Wolfersdorf M, Steinert T, Herrlen-Pelzer S. Psychiatrische Notfall- und Krisenintervention. Therapiewoche 42, 43: 2502 - 2509 (1992)

Steinert T, Vogel WD, Beck M, Kehlmann S. Aggressionen psychiatrischer Patienten in der Klinik. Eine 1-Jahres-Studie an vier psychiatrischen Landeskrankenhäusern. Psychiat Prax 18: 155 - 161 (1991)

Steinert T, Schmidt-Michel PO. Der aggressive Patient in der Psychiatrie - theoretische Konzepte für eine individuelle Therapieplanung. Krankenhauspsychiatrie 1: 2 - 7 (1990)

Steinert T. Die Fixierung (Fesselung) und Isolierung von Patienten im Krankenhaus. Indikationen und Risiken aus ärztlicher Sicht. Die Schwester/Der Pfleger 29: 868-871 (1990)

Steinert T, Vogel WD. Aggressive Auseinandersetzungen in der Arzt-Patient-Beziehung während einer stationären Behandlung - Überlegungen anhand von Fallbeispielen. Psychiat Prax 15: 171 - 175 (1988)

Steinert T, Hirsch S, Gerlinger G. Verhinderung von Zwang. Praxisversion der S3-Leitlinie. Springer, Berlin (2019)

Steinert T, Steib L, Uhlmann C, Tschöke S. Stationäre Krisenintervention bei Patientinnen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung. Hogrefe, Göttingen (2014)

Steinert T. Basiswissen: Umgang mit Gewalt in der Psychiatrie. Psychiatrie-Verlag, Bonn (2008)

Steinert T. Aggression und Gewalt bei Schizophrenie. Epidemiologie, Prädiktoren, Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf. Waxmann, Müster New York München Berlin (1998)

Steinert T. Aggression bei psychisch Kranken. Enke, Stuttgart (1995)

Steinert T. Die Geschichte des Psychiatrischen Landeskrankenhauses Weissenau von 1888 bis 1945. Darstellung der Anstaltsgeschichte im ideengeschichtlichen und sozioökonomischen Kontext. Weissenhof-Verlag, Weinsberg (1985)

DGPPN (Hrsg.): S3 Leitlinie: Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen. Redaktion: Tilman Steinert, Sophie Hirsch. Springer, Berlin 2019. Im Internet: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/038-022l_S3_Verhinderung-von-Zwang-Praevention-Therapie-aggressiven-Verhaltens_2018-11.pdf

DGPPN (Hrsg.): Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie, Band 2: Behandlungsleitlinie Therapeutische Maßnahmen bei aggressivem Verhalten in Psychiatrie und Psychotherapie. Federführung der Leitlinienprojektgruppe Steinert T. Springer, Steinkopff, 2010

Steinert T, Traub HJ, Weitz HJ. Plädoyer für die Abschaffung des §64StGB. In: Müller J, Koller M (Hrsg.): Reformansätze zur Unterbringung nach §64 StGB. Der zweischneidige Erfolg der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt. Kohlhammer, Stuttgart 2020, S. 84-102

Steinert T, Hirsch S. Leitlinien und Standards in der Psychiatrie und ihre Auswirkungen auf Patient/innen und deren Vertreter/innen. In: Jahrbuch des Bundesverbandes der Berufsbetreuer, Balance Buch u. Medien Verlag, Hamburg 2019

Steinert T, Hirsch S. Pharmakotherapie bei aggressivem Verhalten. In: Nau J, Walter G, Oud N (Hrsg.): Aggression, Gewalt und Aggressionsmanagement. Lehr- und Praxishandbuch zur Gewaltprävention für Pflege-, Gesundheits- und Sozialberufe, 2., vollst. überarbeitete u. erw. Auflage, Hogrefe, Bern 2019, p.203-213

Steinert T. Implementation of the German Guideline on prevention of coercion and therapy of aggressive behaviour: pilot study and consecutive multi-centre RCT. In: Callaghan P, Oud N, Nijman H, Palmstierna T, Duxbury J (Hrsg.): Violence in Clinical Psychiatry,  Proceeding of the 11th European Congress, Oud Consultancy, Amsterdam 2019, p.107-108

Steinert T. Gewalt durch psychisch Kranke in der Gesellschaft – aktuelle Fragestellungen. In: Steinbrück, H. (Hrsg.): Gewalt durch psychisch Kranke. Ein Dilemma (nicht nur) des Maßregelvollzugs? Pabst, Lengerich 2019, S. 24-31

Steinert T. Zwangsbehandlung, Isolieren oder Festbinden? Ein ethisch-rechtiches Dilemma. In: Dudeck M, Steger F (Hrsg.) Ethik in der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie. Med.-wiss. Verlagsgesellschaft, Berlin 2018, p. 117-122

Steinert T. Ethische Überlegungen bei der Anwendung von Zwangsmaßnahmen. In: Juckel G, Hoffmann K (Hrsg.): Ethische Entscheidungssituationen in Psychiatrie und Psychotherapie. Pabst Science Publishers, Lengerich 2017, S. 123-142

Steinert T. Zwang in der Psychiatrie. In: Deister A, Pollmächer T, Falkai P, Erk K (Hrsg). Krankenhausmanagement in Psychiatrie und Psychotherapie. Strategien, Konzepte und Methoden. Med.-wiss. Verlagsgesellschaft, Berlin 2017, S. 35-37

Steinert T, Hirsch S. Deeskalationsmanagement. In: Deister A, Pollmächer T, Falkai P, Erk K (Hrsg). Krankenhausmanagement in Psychiatrie und Psychotherapie. Strategien, Konzepte und Methoden. Med.-wiss. Verlagsgesellschaft, Berlin 2017, S. 295-298

Steinert T, Vollmann J. Zwangsbehandlung und Zwangsmaßnahmen. In: Vollmann J. (Hrsg.). Ethik in der Psychiatrie. Ein Praxisbuch. Psychiatrie-Verlag, Köln 2017

Steinert T, Rossa-Roccor V. Victimisation in a sample of severely disabled psychiatric outpatiens in psychiatric institutions and in the community. In: Proceedings of the 10th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry. Oud Consultancy, Amsterdam 2017, p.104-105

Hirsch S, Steinert T. Reduction of coercive measures –results of a systematic review. In: Proceedings of the 10th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry. Oud Consultancy, Amsterdam 2017, p.204-207

Gogolkiewicz A, Bopp FT, Steinert T. The „Sigmaringen Model“ to reduce seclusion and restraint in psychiatry. In: Proceedings of the 10th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry. Oud Consultancy, Amsterdam 2017, p.251-252

Hirsch S, Steinert T. Pharmacological interventions for recurring agitation and aggression in different  diagnosis groups – results of a systematic review. In: Proceedings of the 10th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry. Oud Consultancy, Amsterdam 2017, p.261-263

Steinert T, Horvath J. Subjective experience of coercion related to medication: study in a forensic psychiatric population with an adapted version of the Admission Experience Survey.  In: Proceedings of the 10th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry. Oud Consultancy, Amsterdam 2017, p.299-300

Steinert T, Froescher W. Seizures. In: Manu P, Flanagan JR, Ronaldson KJ (Eds). Life-threatening effects of antipsychotic drugs. Elsevier Academic Press, London 2016, p. 207-222

Steinert T. Epidemiologie von Zwangsmaßnahmen. In: Zinkler M, Laupichler K, Osterfeld M (Hrsg.) Prävention von Zwangsmaßnahmen. Menschenrechte und therapeutische Kulturen in der Psychiatrie. Psychiatrie-Verlag, Köln 2016, p. 86-100

Steinert T. An international perspective on the use of coercive measures. In: Voellm B, Neodpil N (eds): The use of coercive measures in forensic psychiatric care. Legal, ethical and practical challenges. Springer International Publishing Switzerland 2016, pp.87-100

Steinert T, Tschöke S, Uhlmann C. Umgang mit selbstverletzendem Verhalten, Suizidalität und manipulativer Suizidalität. Stationäre Behandlung von Patientinnen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung. In: Sachsse U, Herbold W (Hrsg.): Selbst-Verletzung. Ätiologie, Psychologie und Behandlung von selbstverletzendem Verhalten. Schattauer, Stuttgart 2015, S. 121-134

Steinert T. Zwangsbehandlungen aus der Perspektive der klinischen Psychiatrie: Evidenz und Good Clinical Practice. In: Henking T, Vollmann J (Hrsg.): Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen.  Ein Leitfaden für die Praxis. Springer, Berlin 2015, S. 1-18

Steinert T. Coercive treatment in psychiatry: ethical aspects. Proceedings of the 9th European Congress on Violence in Clinical Psychiatry, Kavanah, Dwingeloo 2015, p.32-34

Steinert T. Die Zwangsbehandlung im Maßregelvollzug und in der klinischen Psychiatrie nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts. In: Dudeck M, Kaspar J, Lindemann M (Hrsg.): Verantwortung und Zurechnung im Spiegel von Strafrecht und Psychiatrie. Nomos, Baden-Baden 2014, S. 167-192

Steinert T. Mechanische Freiheitseinschränkungen oder Behandlung gegen den Willen? Dilemmata zwischen Skylla und Charybdis. In: Henking T, Vollman J. Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Prüfstand. Nomos, Baden-Baden 2014, S. 207-224

Steinert T. Autonomie und Zwang. In: Rössler W, Kawohl W (Hrsg.): Soziale Psychiatrie. Das Handbuch für die psychosoziale Praxis. Kohlhammer, Stuttgart 2013, S.428-438

Steinert T. Umgang mit selbstverletzendem Verhalten und manipulativer Suizidalität bei der stationären Behandlung von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen und dissoziativen Störungen. In: Saimeh N (Hrsg.): Respekt – Kritik – Entwicklung. Forensik 2012. Psychiatrie-Verlag, Bonn 2012, S. 25-39

Steinert T. Pharmakotherapie aggressive Verhaltens. In: Walter G, Nau J, Oud N (Hrsg.): Aggression und Aggressionsmanagement. Praxishandbuch für Gesundheits- und Sozialberufe. Huber, Bern 2012, S. 215-230

Steinert T, Lepping P. Is it possible to define a best practice standard for coercive treatment in psychiatry? In: Kallert TW, Mezzich JE, Monahan J. Coercive Treatment in Psychiatry. Wiley-Blackwell, Oxford 2011, p. 49-56

Whittington R, McGuire J, Steinert T, Quinn B. Understanding and managing violence in mental health services.  In: Whittington R, Logan C (eds.) Self-harm and violence. Towards best practice in managing risk in mental health services. Wiley-Blackwell, Oxford 2011, p. 79-96

Steinert T. Pharmakotherapie bei Schizophrenie unter besonderer Berücksichtigung forensischer Aspekte. In: Lammel M, Sutarski S (Hrsg.) Wahn und Schizophrenie. Psychopathologische und forensische Relevanz. Med.-Wiss. Verlagsgesellschaft, Berlin 2010, S. 193-205

Steinert T. Aggression, Gewalt und antisoziales Verhalten. In: Madler C, Jauch KW, Werdan K, Siegrist J, Pajonk FG (Hrsg.) Akutmedizin – die ersten 24 Stunden. Das NAW-Buch. 4. Aufl., Urban & Fischer, München 2009, S. 743-749

Steinert T. Aggressives Verhalten: Prävention und Intervention. In: Aktion Psychisch Kranke (Hrsg.): Kooperation und Verantwortung in der Gemeindepsychiatrie. Psychiatrie-Verlag, Bonn 2009, S. 255-263

Steinert T. Prediction of violence in in-patient settings. In: Richter D, Whittington R (eds.) Violence in Clinical Psychiatry. Causes, consequences, management. Springer, New York, p. 111-123 (2006)

Steinert T. Vorwort. In: Schirmer U, Mayer M, Martin V, Vaclav J, Gaschler F, Özköylü S. Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege. Grundlagen des Aggressionsmanagements für Psychiatrie und Gerontopsychiatrie. Schlüter, Hannover 2006

Steinert T. Traumatisierung und Deeskalation in psychiatrisch-psychotherapeutischen Kliniken. In: Berger M, Normann C. Highlights der Psychiatrie und Psychotherapie 2005 2006, 104-110

Steinert T, Kohler T. Aggression, Gewalt und antisoziales Verhalten. In: Madler C, Jauch KW, Werdan K, Siegrist J, Pajonk FG. Das NAW-Buch. Akutmedizin der ersten 24 Stunden. Urban & Fischer, München Jena 2005, 765-773

Steinert T. Indikation von Zwangsmaßnahmen in psychiatrischen Kliniken. In: Ketelsen R, Schulz M, Zechert C: Seelische Krise und Aggressivität. Der Umgang mit Deeskalation und Zwang. Psychiatrie-Verlag, Bonn 2004, 44-52

Steinert T. Kommentar zu: Elias Canetti: Der Tränenwärmer. In: V. Faust, G. Köpf: Psychiatrie in der Literatur. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden (2003)

Steinert T. Wissen und Bescheidenheit. In: Hole G, König F (Hrsg.): Über die Seele, psychische Störungen und Psychiatrie. Aesopus, Stuttgart (2001), 135-137

Steinert T. Diagnostische Verfahren zur Aggression. In: Hartwich P, Haas S (Hrsg.): Aggressive Störungen psychiatrisch Kranker. Umgang und Therapie. Verlag Wissenschaft u. Praxis, Sternenfels (2001), 51-60

Gebhardt RP, Wölfle M, Steinert T. Complianceinventar (CI-6). Ein 6-Item-Inventar zur Fremdeinschätzung der Compliance von psychotischen Patienten. .In: A. Eckert, M.Wolfersdorf (Hrsg.): Forschung in Psychiatrischen Fachkrankenhäusern. Roderer, Regensburg (2000), 300-303

Fuchs J, Steinert T. Einfluss des Behandlungsbeginns auf den Krankheitsverlauf von Patienten mit psychotischen Erkrankungen. In: A. Eckert, M.Wolfersdorf (Hrsg.): Forschung in Psychiatrischen Fachkrankenhäusern. Roderer, Regensburg (2000), 242-247

Steinert T. Chancen und Risiken von Dokumentationsmethoden zur Anwendung von Zwangsmaßnahmen. In: Kebbel J, Pörksen N, Aktion Psychisch Kranke (Hrsg) Gewalt und Zwang in der stationären Psychiatrie. Rheinland Verlag, Köln (1999)

Steinert T. Aggression. In: Faust V (Hrsg) Psychiatrie. Ein Lehrbuch für Klinik, Praxis und Beratung. G. Fischer, Stuttgart (1995)

Steinert T. Literaturkommentar zu Fritz Zorn: ultima necat. In: Rudolf GAE, Faust V (Hrsg) Psychiatrie literarisch. Vieweg, Braunschweig 1993, 280-302

Steinert T. Literaturkommentar zu Georg Büchner: Lenz. In: Rudolf GAE, Faust V (Hrsg) Psychiatrie literarisch. Vieweg,Braunschweig 1993, 36-68

Steinert T. Literaturkommentar zu Peter Bichsel: Der Mann mit dem Gedächtnis. In: Rudolf GAE, Faust V (Hrsg) Psychiatrie literarisch. Vieweg,Braunschweig 1993, 28-35

Steinert T. Literaturkommentar zu Ingeborg Bachmann: Im Himmel und auf Erden. In: Rudolf GAE, Faust V (Hrsg) Psychiatrie literarisch. Vieweg,Braunschweig 1993, 12-18

Steinert T, Fröscher W. Aggression bei Epilepsie. In: Stephan H, Canger R,
Spiel G (Hrsg) Epilepsie 93. Jahrestagung der deutschen, österreichischen und italienischen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie.

Steinert T. Reactions in psychiatric institutions to the murder of their patients in Grafeneck. In: Jockusch U, Scholz L (Hrsg) Administered killings at the time of nationalsocialism. Involvement - suppression - responsibility of psychiatry and judicial system. Roderer, Regensburg, S. 114 - 118 (1992)

für die folgenden Journals bzw. Institutionen:

Acta Psychiatrica Scandinavica

American Journal of Psychiatry

Annals of General Psychiatry

Archives of General Psychiatry

BMC Health Services Research

BMC Medical Ethics

BMC Psychiatry

BMJ Open

British Journal of Psychiatry

British Medical Journal

Clinical Microbiology Review

Clinical Practice and Epidemiology in Mental Health

CNS drugs

CNS spectrums

Criminal Behaviour and Mental Health

Der Nervenarzt

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Epidemiology and Psychiatric Sciences

Ethik in der Medizin

European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience

European Psychiatry

European Science Foundation

Expert Review of Neurotherapeutics

Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie

Frontiers in Psychology

Frontiers in Public Mental Health

Frontiers in Sociology

General Hospital Psychiatry

Global Mental Health

Hochschule Ravensburg Weingarten

International Journal of Forensic Psychiatry

International Journal of Law and Psychiatry

International Journal of Methods in Psychiatric Research

International Journal of Nursing Studies

International Journal of Social Psychiatry

International Journal of Psychiatry in Clinical Practice

Irish National Research Grant

Journal of Affective Disorders

Journal of Clinical Psychopharmacology

Journal of Forensic Psychiatry and Psychology

Journal of Nursing Measurement

Journal of Nervous and Mental Disease

Journal of Psychiatric Research

Justizministerium Hessen

Krankenhauspsychiatrie

Lancet Psychiatry

Methods in Psychiatric Research

National Health and Medical Research Council Australia

Netherlands Organisation for Scientific Research

Neuropsychiatric Disease and Treatment

Nordic Journal of Psychiatry

Notfall- und Rettungsmedizin

Open Clinical Trials

Oxford University Press

Personality and Individual Differences

Pharmacopsychiatry

Philosophy, Ethics and Humanity in Medicine

PLoS one

Primary Care Companion for CNS Disorders

Psychiatric Services

Psychiatrische Praxis

Psychiatry Research

Psychopathology

Psychopharmacology

Psychological Medicine

Schizophrenia Bulletin

Schizophrenia Research

Social Psychiatry and Psychaitric Epidemiology

Studienstiftung des Deutschen Volkes

Substance Abuse

The Scientific World Journal

The Lancet

The Lancet Psychiatry

Tiroler Wissenschaftsfonds

Universität Liverpool

Universität Maastricht

Universität Tübingen

Universität Zürich

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Gegenwärtig geleitete Drittmittelprojekte

Implementierung der S3 Leitlinie „Vermeidung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen“ (IVZ S3): RCT auf 52 psychiatrischen Stationen in Deutschland, gefördert vom G-BA

Web-basierte sektorübergreifende individuelle Therapie- und Versorgungsplanung für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen. Gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg