Angebote unserer Einrichtung

Die Mitarbeiter*innen der Klinik sind an den folgenden Unterrichtsveranstaltungen beteiligt: Einführung in die Klinische Medizin (1. Semester), Wahlfach Anamnesegruppen (1. und 2. Semester), Medizinische Psychologie (Seminar, Vorlesung, Blockkurs; 1. und 2. Semester), Einführung in die Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Vorlesung und Seminar, 7. Semester), Ärztliche Gesprächsführung und Sozialkompetenz (7. und 10. Semester) sowie verschiedene Wahlpflichtveranstaltungen. Weiterhin führen sie Veranstaltungen für Psychologiestudenten durch und unterrichten Gesprächsführung für Zahnmediziner. Nähere Informationen sind über die Lernplattform Medizin erhältlich.

Kontakt Lehrsekretariat

Telefon +49 731/500-61910

Telefax +49 731/500-61911

Hausanschrift

Universitätsklinik Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Sektion Medizinische Psychologie
Frauensteige 6
89075 Ulm

Lehrbeauftragter Klinik

Profilbild von Prof. Dr. phil. Jörn von Wietersheim

Prof. Dr. phil. Jörn von Wietersheim

Leitender Psychologe | Leitung Hochschulambulanz | Leitung der Sprechstunde im Betrieb

Lehrbeauftragter Vorklinik

Profilbild von PD Dr. Steffen Walter

PD Dr. Steffen Walter

Sektionsleitung Med. Psychologie

 

 

PJ-Beauftragter

Profilbild von Dr. med. Nikolai Köppelmann

Dr. med. Nikolai Köppelmann

Oberarzt | Leiter Psychodynamische Behandlungsgruppe

Vorklinik

Das Fach der Medizinischen Psychologie soll die Wahrnehmungsfähigkeit von zukünftigen Ärzten hinsichtlich der psychischen Vorgänge sensibilisieren und diese zum Wohl des Patienten beeinflussen. Die Themengebiete der gesamten Psychologie sind für die Erklärung der Entstehung und Behandlung somatischer und psychischer Erkrankungen von großer Bedeutung. Hauptgegenstand der Medizinischen Psychologie bilden u.a. die Arzt-Patienten-Beziehung, der Umgang mit Schwerkranken und Sterbenden, Krankheitsverarbeitung, Kooperationsbeziehungen und Konflikte in der Teamarbeit oder die Überforderung von Ärzten.

Das Fach Medizinische Psychologie ist nach der Approbationsordnung Bestandteil des ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung (Physikum).

Weitere Veranstaltungen

  • Integriertes Seminar „Schmerz lass nach“ (1. Semester)
  • Seminar Medizinische Psychologie und Soziologie (1. oder 2. Semester)
  • Blockkurs Medizinische Psychologie und Soziologie (2. Semester)
  • Einführung in die klinische Medizin (1. Semester)
  • Wahlfach „Anamnesegruppen“ (1. und 2. Semester)

Klinischer Unterricht

Vorlesung Einführung in die Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

In der Vorlesung werden die für die Psychosomatische Medizin relevanten Störungsbilder sowie deren Entstehungsmechanismen und Behandlungsmöglichkeiten dargestellt. Weiterhin werden die wichtigsten psychotherapeutischen Verfahren vorgestellt.

Seminar Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Im Seminar wird das Wissen um die psychosomatischen Krankheitsbilder und deren Behandlung vertieft. Hierzu können im Seminar häufig Patienten aus der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie durch die Studierenden interviewt werden. Anschließend werden die Erfahrungen, das Krankheitsbild und die Therapiemöglichkeiten diskutiert.

Gesprächsführung

Ärztliche Gesprächsführung in speziellen Situationen

In diesem Seminar können nach einer theoretischen Einführung eigene Gesprächstechniken in kleinen Gruppen geübt werden. Hierzu werden simulierte (Schauspiel-) Patienten eingesetzt, die Gespräche zwischen Student in der Arztrolle und Patient werden per Video aufgezeichnet. Das konkrete Gesprächsverhalten kann in der Gruppe diskutiert und Verbesserungsvorschläge können erarbeitet werden.

In Ergänzung zum Seminar im 7. Semester werden hier nach einer theoretischen Einführung spezielle Gesprächstechniken mit schwerkranken und sterbenden Patienten besprochen und unter Einsatz von simulierten Patienten geübt.

Weiterführende Links