Die Multi-Slice Computertomographie ist die Untersuchungsmethode der Zukunft, um ohne Herzkathetereingriff die Herzkranzgefäße sowie das gesamte Herz darzustellen. Des Weiteren können angeborene Koronaranomalien festgestellt werden. Auch die Darstellung von Bypässen sowie die  Kontrolle von Stents in den Koronargefäßen ist möglich.

Technik

Bei der Multi-Slice Computertomographie rotiert eine Röntgenröhren ca. 3 mal pro Sekunde um den Patienten. Dabei wird Röntgenstrahlung fächerförmig abgegeben und auf der Gegenseite die geschwächten Röntgenstrahlen wieder mit einem geeigneten Aufnahmesystem (den Detektoren) gemessen. Die dadurch entstehenden Bilder werden dann auf unseren modernen Workstations verarbeitet.

Untersuchungsvorbereitung

Antidiabetika, welche den Wirkstoff „Metformin“ enthalten (wie z.B. „Metformin, Glucophage, Competact,…) sollten im Falle einer eingeschränkten Nierenfunktion am Untersuchungstag bis 2 Tage nach der Untersuchung abgesetzt werden. Alle anderen Medikamente werden weiter eingenommen.

Um Ihre Nieren- und Schilddrüsenfunktion beurteilen zu können, benötigen wir die Laborwerte Kreatinin und TSH, fT3 und fT4.

Eine Nahrungskarenz von 4 Stunden ist nur bei Allergieneigung notwendig.

Untersuchungsablauf

Nach einem ausführlichen Patientengespräch wird Ihnen ein venöser Zugang gelegt und das EKG angeschlossen. Um eine bestmögliche Bildqualität zu erreichen, werden Ihnen kurz vor der Untersuchung Medikamente zur Herzfrequenzreduktion und Erweiterung der Koronarien verabreicht. Nach der Gabe des jodhaltigen Kontrastmittels werden in wenigen Sekunden  ca. 300 Bilder des Herzens gescannt. Um eine bestmögliche Bildqualität zu erreichen, wird während der Bildakquisition der Atem mittels eines Atemkommandos angehalten. Direkt bei der Kontrastmittelgabe kommt es im Körper zu einem kurzen, aber intensiven Hitzegefühl, welches nach wenigen Sekunden wieder abklingt. Nach der Untersuchung können Sie nach etwa 30 Minuten nach Hause gehen.  Aus den erstellten Bildern werden von uns im Anschluss 3D-Rekonstruktionen und der Befund erstellt. Die Bilder und der Befund werden dem überweisenden Arzt zugeschickt.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Straßenverkehr nach der Untersuchung 2 Stunden eingeschränkt ist.

 

Auf unserem Merkblatt haben wir alles Wichtige nochmals zusammengefasst.

Wegbeschreibung zum Klinikbereich Oberer Eselsberg

Zentrale Terminvergabe Oberer Eselsberg

Telefon 0731 500-61111

Telefax 0731 500-61108

Montag: 7:30 - 16:00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr

Freitag: 7:30-15:00 Uhr

Profilbild von Dr. med. Horst Brunner

Dr. med. Horst Brunner

Oberarzt