Aktuelles

03.12.2020 Umstellung der Thrombelastometrie von Rotem® auf ClotPro®

Ab dem 3.12. 2020 ersetzen 2 ClotPro®-Geräte das bisherige Rotem® und bieten auf insgesamt 12 Messkanälen einen schnellen Überblick über den Gerinnungsprozess und/oder Überprüfung des Einflusses von Heparin (HI-Test) oder direkten Thrombininhibitoren (ECA-Test) zum Beispiel bei perioperativen Blutungen.

13.10.2020 Gerinnung

Unser kleines Gerinnungslabor hat Zuwachs bekommen. Wir validieren den t711 der Firma Roche welcher zukünftig unsere Notfall-/Routinegerinnung und die Spezialgerinnung abarbeiten wird.

Natürlich nicht alleine, es wird noch ein zweites Gerät und der kleine Bruder t511 in unserem Bereichslabor Michelsberg dazukommen.

25.06.2020 Einführung der Bestimmung von Vitamin B2

Zur Ergänzung unseres Vitamin-Panels bieten wir ab dem 25.06.2020 die Bestimmung von Vitamin B2 in Form des physiologisch aktiven Metaboliten Flavinadenindinukleotid (FAD) an. Die Messung erfolgt mittels isokratischer HPLC und anschließender Fluoreszenzdetektion unter Verwendung des Kits der Firma Chromsystems.

04.06.2020 Einführung der SARS-CoV-2 Antikörpertestung.

Ab dem 04.06.2020 kann die Bestimmung von SARS-CoV-2 Antikörpern per Routineanforderung 24/7 erfolgen.

Die Messung erfolgt auf dem Roche Immunoassay Analyseautomaten COBAS 8000 (e 801 Modul, ECLIA Methode).

Es wird der SARS-CoV-2 Antikörper Assay der Firma Roche verwendet. Dieser Assay testet die Anwesenheit von IgM & IgG Antikörpern gleichermaßen, eine getrennte Messung ist nicht möglich.

Mit einer Sensitivität von 60% (Herstellerangaben) können frühestens 5-6 Tage nach Symptombeginn Antikörper nachgewiesen werden. Nach >14 Tagen steigt die Sensitivität laut Roche auf 100%. Die Spezifität liege bei 99,81 %.

 

06.03.2020 Einführung von ADAMTS-13

Seit dem 04.03.2020 kann in unserer Einrichtung die Bestimmung des ADAMTS-13 auf Eilfall erfolgen. Die reine Testdauer beträgt 35 Minuten, sodass nach Probeneingang das Ergebnis in ca. 1 Stunde vorliegt.

Die Messung erfolgt auf dem Testsystem AcuStarTM der Firma Werfen. 

Für die Bestimmung ist zwingend eine Rücksprache mit dem Hintergrunddienst der ZEKCh erforderlich. Für Verlaufskontrollen des ADAMTS-13 werden die Proben weiterhin in ein externes Labor versendet.

 

07.08.2019 Umstellung des TSH auf die neue Testgeneration

Ab dem 07.08.2019 verwenden wir die neue Testgeneration des TSH von Roche. Auch hier wurde die Toleranzgrenze gegenüber der Biotin-Interferenz von bisher  ≤ 102 nmol/l bzw. ≤ 25 ng/ml auf ≤ 4912 nmol/l bzw. ≤ 1200 ng/ml erhöht.

25.07.2019 Umstellung des Troponin T auf die neue Testgeneration

Ab dem 25.07.2019 verwenden wir das Troponin T der neuen Testgeneration von Roche . Die Interferenz-Grenzwerte für Biotin in Elecsys® Troponin T hs und Elecsys® Troponin T hs STAT  wurden von < 20 ng/ml auf ≤ 1200 ng/ml erhöht. Dadurch kann der Einfluss einer etwaigen Biotineinnahme auf das Testergebnis mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. 

Mai 2019 Rote-Hand-Brief zu Biotininterferenzen

Ärztezeitung online am 15.05.2019:

Die Ärztezeitung verweist auf einen Rote-Hand-Brief zu Biotininterferenzen von den Herstellern von Biotin-Präparaten (Vitamin B7).

Sie können den Rote-Hand-Brief auch hier direkt downloaden. Bitte beachten Sie auch unseren News-Artikel vom 12.10.2018.

15.05.2019 Umstellung der Bestimmung von Vitamin D total auf Serum

Hintergrund ist eine Information des Reagenzherstellers Roche über eine wichtige Korrekturmaßnahme: Elecsys® Vitamin D total II: Nicht-reproduzierbare Ergebnisse (GLML355457V3):

"Selbst bei sachgemäßer Probenentnahme und Probenvorbereitung lassen sich Fehlmessungen aus Plasmaproben nicht vollständig ausschließen. Daher ist für Plasmaproben eine Probenvorbehandlung wie folgt erforderlich: Aliquotieren Sie den Plasmaüberstand in ein Sekundärröhrchen und zentrifugieren Sie dieses vor der Messung mit Elecsys® Vitamin D total II erneut 10 Minuten lang bei 2000 x g."

Da diese Maßnahme zu erheblichen Verzögerungen im Workflow führen würde, erfolgt ab dem 15.05.2019 die Umstellung der Analytik von Li-Heparin-Plasma auf Serum, da für Serumproben ist diese Vorbehandlung nicht erforderlich ist.

15.05.2019 Erweiterung des Parameterspektrums Antibiotika

Ab dem 15.05.2019 bestimmen wir für Sie folgende Antibiotika: Ampicillin, Ceftazidim, Cefepim

Ausführliche Informationen zu diesem Medikamenten finden Sie im Leistungsverzeichnis.

30.04.2019 Ferritin

Ferritin wird vom Partikel-verstärkten immunologischen Trübungstest auf den ElectroChemiLumineszenz ImmunoAssay „ECLIA“ umgestellt. 

25.04.2019 Erweiterung des Parameterspektrums

Ganciclovir, Versand an ein beauftragtes externes Labor.

10.04.2019

Wir gratulieren unserer Fr. Dr. Eichner zur bestandenen Prüfung zur Fachärztin für Biochemie!

Herzlich Willkommen im Ärzteteam!

Seit dem 01.01.2019 bzw. seit dem 01.02.2019 sind Herr Dr. Kroschel und Frau Dr. Schönsteiner in unserem Labor tätig. Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

  • Das Kampagnen-Motiv der neuen VUD-Kampagne

    Uniklinika stehen für Spitzenmedizin – in jeder Situation

    Die Corona-Pandemie ist noch nicht ausgestanden: Aktuell steigen die Fallzahlen sowohl im Ausland als auch in Deutschland wieder rapide an. Die...

    Weiterlesen
  • Die Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Ulm

    Besuchsbeschränkungen am Universitätsklinikum Ulm

    Ab Mittwoch, 28. Oktober sind Besuche nur noch nach ärztlicher Anordnung möglich

     

    Weiterlesen