Sprechstunden

Unsere Experten sind für Sie da

Schon der Verdacht auf eine gynäkologische Tumorerkrankung, besonders die Diagnose, wirft verständlicherweise viele Fragen auf, die beantwortet werden wollen. Hier stehen wir Ihnen mit unserem ganzen Wissen zur Seite. In den Sprechstunden werden Sie von unseren Experten umfassend beraten.

Sie wurden von Ihrem Frauen- oder Hausarzt zur Behandlung oder zur Zweitmeinung in unser Gynäkologisches Tumorzentrum überwiesen. Damit wir Ihnen möglichst schnell und kompetent weiterhelfen können, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns. Unser Case Management kümmert sich um Ihre Terminvereinbarungen und berät Sie gerne zu Planung oder zum Ablauf Ihres ambulanten und stationären Aufenthaltes in der Frauenklinik.

Tipp: Schreiben Sie sich Ihre Fragen auf, bevor ein Termin bei uns ansteht!  

Kontakt & Terminvergabe

Telefon 0731 500-58688

Telefax 0731 500-58645

Sie erreichen uns telefonisch:
Montag bis Donnerstag: 07.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 07.30 - 14.00 Uhr

Im Notfall sind wir 24 Stunden für Sie jederzeit erreichbar.

Gynäkologisches Tumorzentrum

Telefon 0731 500-58688

Telefax 0731 500-58645

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo bis Do: 07.30 - 16.00 Uhr
Fr: 07.30 - 14.00 Uhr

Sprechstundenzeiten
  • Montag: 12.30 - 15.30 Uhr
  • Dienstag: 08.00 - 15.00 Uhr
  • Donnerstag: 08.00 - 15.00 Uhr
Benötigte Unterlagen
  • Versichertenkarte
  • Überweisungsschein
  • Aktuelle Befundberichte (Arztbrief, OP-Bericht, Labor, EKG etc.) und Aufnahmen auf CD mit schriftlichem Befund (CT, MRT etc.)
Weitere Informationen

Bei Ihnen wurde eine Tumorerkrankung im Genitalbereich diagnostiziert oder es besteht der Verdacht? Gerne wollen wir Ihnen als Experten auf diesem Gebiet helfen. Sie sind nicht allein. Vereinbaren Sie einen Termin zum Erstgespräch mit uns. 

Die individuelle Beratung umfasst unter anderem:

  • Was für eine Erkrankung habe ich?
  • Was sind die nächsten Schritte?
  • Ist eine Operation nötig und wenn ja, wie wird diese durchgeführt?
    Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir einen individuellen Therapieplan.
  • Kann ich noch Kinder bekommen? (Beratung für Frauen mit Kinderwunsch)
  • Angebot der begleitenden psychoonkologischen Beratung

Bei der Erstvorstellung nehmen wir uns viel Zeit, um die Erkrankung zu erklären und alle Ihre Fragen zu beantworten. Für ein umfassendes Bild benötigen wir sämtliche Befunde, die bereits extern erhoben wurden (bringen Sie diese bitte zum Termin mit). Neben einem ausführlichen Gespräch führen wir eine gynäkologische Untersuchung inklusive Ultraschall durch. In bestimmten Situationen können weitere Untersuchungen notwendig sein (z. B. Computertomographie). Gerne können Sie zu diesem ersten Gespräch Ihren Partner oder einen Angehörigen zur Unterstützung mitnehmen.

Wenn alle erforderlichen Untersuchungen erfolgt sind, diskutieren wir den „Fall“ gemeinsam mit anderen Fachkollegen in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz und empfehlen Ihnen die für Sie optimale Therapie nach dem neuesten Stand der Forschung. Wir prüfen außerdem, ob die Teilnahme an einer Studie für Sie in Frage kommt. Dadurch können Sie direkt am Fortschritt teilhaben und von einer innovativen und neuen Therapie profitieren.

Gynäkologisches Tumorzentrum »

Profilbild von PD Dr. Nikolaus de Gregorio

PD Dr. Nikolaus de Gregorio

Ltd. Oberarzt | Leiter Gynäkologisches Tumorzentrum

Profilbild von Dr. Fabienne Schochter

Dr. Fabienne Schochter

Oberärztin

Medikamentöse Onkologie

Telefon 0731 500-58640

Telefax 0731 500-58644

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo bis Do: 08.00 - 15.45 Uhr
Fr: 08.30 - 12.45 Uhr

Sprechstundenzeiten
  • Montag: 08.00 - 16.00 Uhr
  • Dienstag: 08.00 - 16.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 - 16.00 Uhr
  • Donnerstag: 08.00 - 16.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr
Benötigte Unterlagen

Bei einem ambulanten Vorabtermin wurde Ihnen bereits mitgeteilt, welche Unterlagen Sie zur Behandlung mitbringen sollen. Kommen Sie in bequemer Kleidung und nicht nüchtern zu Ihrem Termin. Bringen Sie ggf. etwas zu Essen mit, warme und kalte Getränke sind vorhanden.

Weitere Informationen

Je nach Therapiekonzept erhalten Sie in unserer IOT Chemotherapien, Antikörpertherapien, Anti-Hormontherapien, Immuntherapeutika und auch Medikamente, die in den Knochenstoffwechsel eingreifen. Zusammen mit dem Team der Studienzentrale bieten wir Ihnen zudem die Möglichkeit, neue innovative Therapien im Rahmen von klinischen Studien zu erhalten. Ihre Betreuung erfolgt durch unser erfahrenes Team der Chemotherapieambulanz. Die Sie betreuenden Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte sind speziell für die Tumortherapie geschult und begleiten Sie durch die für Sie schwierige Zeit.

Unser Ziel ist es, die Therapie gemeinsam mit Ihnen zu meistern. Dabei ist es uns wichtig, Nebenwirkungen zu vermeiden oder zumindest zu lindern, um Ihnen die Therapie so angenehm wie möglich zu machen. Auch eine psychoonkologische Betreuung oder eine Unterstützung durch den Sozialen Beratungsdienst können wir Ihnen vor Ort in der IOT bei Bedarf anbieten. Weiterhin gibt es in der IOT die Möglichkeit einer Ernährungsberatung durch eine dafür speziell ausgebildete Ernährungsberaterin. Kosmetikseminare und Yogakurse sind weitere Angebote unserer Onkologischen Tagesklinik.

Natürlich sind wir auch in der Zeit zwischen den Therapien bei Fragen oder Problemen rund um die Uhr erreichbar. Auch wenn die IOT geschlossen ist, können Sie sich nachts oder an den Wochenenden an die Notfallambulanz der Frauenklinik wenden. Sie erhalten dort schnell Hilfe.

Wir sind uns der Ängste und Belastungen bewusst, die eine Tumorerkrankung und deren Behandlung für Sie und Ihr familiäres Umfeld mit sich bringen kann. Deswegen ist uns neben einer qualitativ hochwertigen Behandlung ein für Sie geschütztes, behütendes Umfeld wichtig und vor allem, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Medikamentöse Onkologie »

Profilbild von Prof. Dr. Jens Huober

Prof. Dr. Jens Huober

Leiter Brustzentrum und konservative gynäkologische Onkologie

Profilbild von Adrian de Waal

Adrian de Waal

Assistenzarzt

Profilbild von Angelina Fink

Angelina Fink

Assistenzärztin

Profilbild von Benedikt Heitmeir

Benedikt Heitmeir

Assistenzarzt

Telefon 0731 500-58688

Telefax 0731 500-58645

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo bis Do: 07.30 - 16.00 Uhr
Fr: 07.30 - 14.00 Uhr

Sprechstundenzeiten
  • Montag: 08.00 - 15.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 - 15.00 Uhr
Benötigte Unterlagen
  • Versichertenkarte
  • Überweisungsschein
  • Aktuelle Befundberichte (Arztbrief, OP-Bericht etc.) und Aufnahmen auf CD mit schriftlichem Befund (CT, MRT etc.)
  • Extern erhobene Blutwerte
  • Aktueller Medikamentenplan
Weitere Informationen

Patientinnen mit einer gynäkologischen onkologischen Grunderkrankung, wie zum Beispiel Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs, Gebärmutterhalskrebs oder auch andere seltenere Tumorerkrankungen, können sich in der onkologischen Sprechstunde vorstellen.

Die Vorstellungsgründe können dabei ganz unterschiedlich sein:

  • Wunsch nach Zweitmeinung bei onkologischer Grunderkrankung
  • Erstdiagnose einer Metastasierung oder Progress einer onkologischen Grunderkrankung zur Therapieplanung
  • Besprechung der Ergebnisse bildgebender Verfahren wie CT oder MRT
  • Besprechung der Beschlüsse, die im Rahmen von interdisziplinären Tumorkonferenzen getroffen werden und Planung der Therapie
  • Kontrollen unter laufender Therapie
  • Nachsorge in speziellen Situationen oder im Rahmen von Studien
  • Teilnahme an onkologischen Studien
  • Hilfestellung bei krankheits- oder therapieassoziierten Symptomen
Profilbild von PD Dr. Nikolaus de Gregorio

PD Dr. Nikolaus de Gregorio

Ltd. Oberarzt | Leiter Gynäkologisches Tumorzentrum

Profilbild von Prof. Dr. Jens Huober

Prof. Dr. Jens Huober

Leiter Brustzentrum und konservative gynäkologische Onkologie

Telefon 0731 500-58530

Telefax 0731 500-58532

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo bis Do: 07.30 - 16.00 Uhr
Fr: 07.30 - 14.00 Uhr

Sprechstundenzeiten
  • Mittwoch: 13.00 - 15.30 Uhr
  • Donnerstag: 09.00 - 11.30 Uhr
Benötigte Unterlagen
  • Versichertenkarte
  • Überweisungsschein
  • Aktuelle Befundberichte (Arztbrief, OP-Bericht etc.) und Aufnahmen auf CD mit schriftlichem Befund (CT, MRT etc.)
Weitere Informationen

In der Sprechstunde fürkomplexe / medikamentöse Tumortherapie können sich zum einen Patientinnen und Patienten mit Brustkrebserkrankungen vorstellen. Dabei kann es sich um Fragen handeln, die bei der Erstdiagnose einer Brustkrebsbehandlung auftreten, oder die sich im Verlauf einer Chemotherapie, Antikörpertherapie oder Anti-Hormontherapie bezüglich der Indikation, Wirksamkeit oder auch Verträglichkeit einer Therapie ergeben, aber auch um Fragen oder Probleme, die bei schon fortgeschrittener komplexer Brustkrebserkrankung oder Fernmetastasen auftreten. Auch zur Verlaufskontrolle unter onkologischen Therapien können sich Patientinnen in dieser Sprechstunde vorstellen.

Darüber hinaus beraten wir Patientinnen mit gynäkologischen Tumorerkrankungenbei einem Rezidiv oder wenn der Tumor bereits in andere Regionen gestreut hat. Sollte eine operative Therapie bei Ihnen notwendig werden, veranlassen wir die Vorstellung in der Sprechstunde für gynäko-onkologische Operationen.

Sie können sich gerne zur Zweitmeinung vorstellen oder wenn Sie sich über die Möglichkeiten einer Therapie im Rahmen einer klinischen Studie informieren wollen. Die Vorstellung in der Sprechstunde ist unabhängig von Ihrem Versicherungsstatus möglich (privat oder gesetzlich versichert).

Medikamentöse Onkologie »

Profilbild von Prof. Dr. Jens Huober

Prof. Dr. Jens Huober

Leiter Brustzentrum und konservative gynäkologische Onkologie

Privatsprechstunde

Telefon 0731 500-58530

Telefax 0731 500-58532

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo bis Do: 07.30 - 16.00 Uhr
Fr: 07.30 - 14.00 Uhr

Sprechstundenzeiten
  • Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 - 12.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
Benötigte Unterlagen
  • Versichertenkarte (falls vorhanden)
  • Überweisungsschein (falls vorhanden)
  • Aktuelle Befundberichte (Arztbrief, OP-Bericht etc.) und Aufnahmen auf CD mit schriftlichem Befund (MRT, CT etc.)
Weitere Informationen

In unserer Privatsprechstunde erfolgt die Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen durch den Direktor der Frauenklinik, Prof. Dr. Wolfgang Janni, oder seine Stellvertreter. Schwerpunkte der Sprechstunde sind insbesondere operative und medikamentöse Behandlungen gutartiger und bösartiger gynäkologischer Krankheitsbilder. Es ist uns wichtig, Sie individuell, fachkompetent und in einer angenehmen Atmosphäre zu beraten. Gerne können Sie sich auch zur Zweitmeinung in der Privatsprechstunde vorstellen.

Prof. Dr. Wolfgang Janni ist ein national und international anerkannter Experte im gynäkologischen Bereich, sein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Senologie (Diagnose und Therapie von Brusterkrankungen) und der gynäkologischen Onkologie. Als Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO), Sprecher der Organkommission Mamma und Leiter internationaler Studiengruppen besitzt er eine hohe Expertise, insbesondere im Hinblick auf neue, innovative Behandlungsstrategien.

Bei einer Vorstellung in der Privatsprechstunde erwartet Sie ein ausführliches Gespräch über den Grund der Vorstellung, Ihre Krankengeschichte und eine klinische Untersuchung, meist mit einer Ultraschalluntersuchung. Weitere moderne Untersuchungsmethoden komplettieren je nach Grunderkrankung die diagnostischen Maßnahmen bei Bedarf.

Bei bösartigen Erkrankungen wird Ihr Fall in einer unserer interdisziplinären Tumorkonferenzen vorgestellt und von Experten verschiedener Fachdisziplinen diskutiert, um die für Sie optimale Therapie nach dem neuesten Stand der Forschung festzulegen. Wir nehmen uns viel Zeit, um die Therapieempfehlung sowie die weiteren Schritte anschließend in einem Folgetermin ausführlich mit Ihnen zu besprechen.

Profilbild von Prof. Dr. Wolfgang Janni

Prof. Dr. Wolfgang Janni

Direktor der Frauenklinik