Insbesonders für Männer und Jungen

„Männergesundheit umfasst diejenigen Dimensionen von Gesundheit und Krankheit, die insbesondere für Männer und Jungen relevant sind.“ (Stiftung Männergesundheit) – So umfassend lässt sich der Begriff Männergesundheit fassen. Tatsächlich erkranken Frauen und Männer unterschiedlich häufig und schwer an verschiedenen Krankheiten.

Im engeren Sinne umfasst Männergesundheit Beschwerden und Erkrankungen des männlichen Urogenitaltraktes, also der männlichen Geschlechtsorgane und der Prostata sowie der Harnleiter, Blase und Nieren. Das medizinische Fachgebiet der Urologie ist für Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen federführend. Wobei die Urologen selbstverständlich auch Erkrankungen der weiblichen Nieren und Blase behandeln.

Die Prostata

Gutartige und bösartige Erkrankungen der Prostata zählen zu den häufigsten Männerkrankheiten. Ab dem 40. Lebensjahr kann es zu gutartigen Prostatavergrößerungen kommen, die bei Fortschreiten der Erkrankung mit bewährten und schonenden Operationsverfahren in der Klinik für Urologie und Kinderurologie behandelt werden. Prostatakrebs (Prostatakarzinom) dagegen ist eine der häufigsten Krebsarten beim Mann und nach Darm- und Lungenkrebs die dritthäufigste, durch eine Krebserkrankung ausgelöste Todesursache. Dabei lässt sich Prostatakrebs im frühen Stadium gut und vollständig heilen. Allerdings gehört zum Komplex Männergesundheit auch, dass Männer statistisch als gesundheitliche Vorsorgemuffel gelten.

Das Prostatakarzinomzentrum

Wie bei Krebserkrankungen allgemein profitieren auch Männer, bei denen Prostatakrebs diagnostiziert wurde, von einer Behandlung in einem speziellen Prostatakarzinomzentrum, in dem die unterschiedlichen medizinischen Fachdisziplinen interdisziplinär zusammenarbeiten. Das Prostatakarzinomzentrum des Universitätsklinikums Ulm ist nach den Qualitätskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG) zertifiziert. Daneben werden in der Klinik für Urologie und Kinderurologie auch Krebserkrankungen der Nieren, der Blase und der Hoden nach den modernsten Verfahren behandelt.

Spezielles Behandlungsspektrum

Ein Bereich der Klinik ist auf Kinder- und Jugendurologie spezialisiert. Bei Jungen gehören hier beispielsweise angeborene Fehlbildungen des inneren und äußeren männlichen Genitals, wie die Phimose, oder der Hodenhochstand zum Behandlungsspektrum.

Erkrankungen und Behandlungsschwerpunkte

Experten für Männergesundheit

Profilbild von Prof. Dr. med. Christian Bolenz

Prof. Dr. med. Christian Bolenz

Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie

Profilbild von Dr. med. Jan-Thorsten Klein

Dr. med. Jan-Thorsten Klein

Leitender Oberarzt

Profilbild von Dr. med. Dr. med. univ. Thomas Martini, F.E.B.U.

Dr. med. Dr. med. univ. Thomas Martini, F.E.B.U.

Oberarzt

Profilbild von Dr. med. Oliver Schindler

Dr. med. Oliver Schindler

Leitung Interdisziplinäre Neuro-Urologie

Profilbild von Dr. med. Friedemann Zengerling, F.E.B.U.

Dr. med. Friedemann Zengerling, F.E.B.U.

Oberarzt

 

Berichte und Nachrichten zum Thema

Präzisere Diagnostik: Prostatakarzinome besser erkennen

mehr erfahren

Neue Unterstützung: Urotherapeutin Remziye Sirin beim kinderurologische Ärzteteam

mehr erfahren